Husten seit der Baustelle?

1 Antwort

Der Hustenreiz wird durch den Staub ausgelöst sein, der in der Luft liegt und sich auf deine schleimhäute setzt. durch Husten versucht sich der Körper von den Partikeln zu befreien. Am besten hälst du die Fenster zur Baustelle hin immer geschlossen, damit so wenig Staubpartilkel wie möglich in deine Wohnung gelangen.

Husten, der einfach nicht weg geht seit 8 Wochen! Hilfe!

Ich brauche mal Hilfe: Ich bin seit 8 Wochen dauerhaft krank. Angefangen hat es mit einem Virus, Gelenksentzündung, Schlappheit und einem Hustenreiz, der nur durch Paracodin-Tropfen zu bändigen war. 1 Woche Krankschreibung. Nach dieser Woche ging es aber richtig los mt dem Husten mit grünem Auswurf, worauf hin mir Penicilin verschrieben wurde + Schleimlöser und Paracodin. Der Auswurf ging dann zurück. Was dann blieb ist ein Reizhusten. Da die Hustenattaken massiv waren, ging ich wieder zum Arzt. Ich bekam ein Cortison-Spray, das ich nun seit 3 Wochen nehme. Der HUsten ging bis gestern zurück, allerdings habe ich seit 1 1/2 Wochen unheimlichen Druck auf den Ohren und höre nur sehr dumpf. War also nochmal wieder los, es ist keine Mittelohrentzündung! Trommelfell ist gespannt, ich solle Nasenspray nehmen, das würde das wieder frei machen. Dies ist nun auch auf dem Wege der Besserung. Gestern bekam ich von jetzt auf gleich wieder extremen HUsten. Habe dann neben dem Cortisonspray (das ich eh noch weiter nehmen muss) also wieder Paracodin genommen, das absolut nix geholfen hat. Der Husten ist aber nun auch wieder nicht mehr trocken, sondern diesmal gelblicher Auswurf. Habt ihr noch irgendwelche Hausmittelchen oder Tipps, wie ich diesen MIst in den Griff bekomme? Neben den Medis mache ich fast täglich Nasenduschen und Inhaliere, trinke eh immer viel Tee und Wasser. Ich halte mich mit dem HustenmIttelchen meiner Eltern (Zwiebelsaft mit Zucker) noch zurück, da ich nun mal arbeiten muss und da nicht alles zustinken will. Und wieder zum Arzt?! Ehrlich, ich war jetzt seit Beginn meiner Erkrankung jede Woche beim Arzt, selbst bei einem Homöopathen,der die Vertretung meines HA mal gemacht hat. DIe sind sich bisher auch recht einig gewesen, was die BEhandelun gangeht. Ich war vorher fast 2 Jahre nicht beim HA, weil ich nie krank war! Es wurde übrigens auch schon Blut abgenommen, es zeigten sich erhöhte Entzündungswerte, irgendwelche Werte, die auf einen Virus deuteten (leider weiß ich da nicht so genau welche Werte das genau waren). Keine Mangelerscheinungen. Ich habe langsam echt keine Lust mehr und wäre gern zumindest Weihnachten wieder voll fit...

...zur Frage

Woher kommt der starke Hustenreiz?

Ich habe heute nachmittag zwei Handvoll gebrannte Mandeln aus der Tüte gegessen,also keine frischen vom Markt . Ich bekam nach der zweiten Handvoll starken hustenreiz aber nur auf der linken seite im Hals war de r Reiz da -- ich hatte mch nicht verschluckt es war wie eine sehr starke Reizung ,die auch beim Räuspern und ständigem Speichelschlucken nicht wegging. jedesmal beim Einamtmen war der Reiz so stark ,dass ich kaum Luft bekam .Selbst beim Einammten durch die Nase mußte ich da s rechte Nasenloch zuhalten ,weil der Luftstrom wieder heftigsten Reiz ausübte .. ich habe dann angefangen meinen Speichel auszuspucken ,das linderte etwas ,aber der raue Hals rechtseitig war stetig da . Selbst Wassertrinken half nicht , auch nicht Essen zu Hause dann . Jezt habe ich immer noch diesen einseitig rauen Hals dieses raue Kratzen rechtseitig . Was kann das augelöst haben ?? Ich bin nicht allergisch gegen mandlen / Nüsse und selbst wenn wäre die Reizung dannja nicht nur einseitig .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?