Habe ich bereits eine Mandelentzündung?

Bild des Eiters auf den Mandeln - (Mandelentzündung, Mandeln)

1 Antwort

Ja deine Mandeln sind eitrig. In den nächsten Tagen werden sie schon weh tun. Aber du hast ja dein Antibiotika.

Was ich dir vorschlage. Besprich das mal mit deinem Hausarzt. und frage ob eine Mandel-OP sinnvoll wäre.

lG

Chronische Mandelentzündung mit Eiter, aber nie akut - Mandeln raus?

Hallo an alle!

Ich habe im Juli erstmals in meinem Leben eine akute Mandelentzündung gehabt und zwar richtig heftig mit hohem Fieber. Seitdem sind die Mandeln, laut HNO, chronisch entzündet. Verschiedenste Antibiotika brachten nur zeitweise Linderung.

Die Sache ist: Die Mandeln sind stark geschrumpft und liegen jetzt, da total zerfurcht, in so Taschen. Zweimal die Woche darf ich mittlerweile vorm Spiegel stehen und da mit einem Wattestäbchen auf Arztanweisung den Eiter rausdrücken (Iiih!). Hab auch permanentes Halsweh, aber nicht superschlimm - aber das "war es". Und deswegen sagt mein HNO, dass die Mandeln deswegen wohl erstmal noch nicht raussollen. Weil ohne permanente akute Entzündungen, die mich platt ins Bett befördern, ist der Nutzen der Mandeln doch größer als der Schaden. Oder so...

Wollte mal fragen, ob da jemand mit Erfahrung hat. Also ob das wirklich so okay ist, so eine Infektion einfach so zu "behalten". Denke ja nicht, dass das noch besser werden kann, oder? Mein Hausarzt hat nur mit den Schultern gezuckt, sagte, dass Antibiotika da in der Tat nichts bringt und hat mir noch Zink für die Abwehrkräfte verschrieben. Für eine OP war er auch nicht wirklich...

...zur Frage

Mandelschwellung geht nicht zurück

Hallo, ich habe jetzt schon 2,5 Wochen eine eitrige Mandelentzündung. Am Anfang hatte ich eigentlich nur Halsschmerzen, hab dann mal mit Taschenlampe reingeleuchtet und gesehen Mandeln sind dick und eitrig. War dann am 23.2. beim Arzt und habe Antibiotika (Cefadroxil) bekommen. Das habe ich 10 Tage genommen. Geändert hat sich nicht wirklich viel, außer das ich nachdem ich beim Arzt war eine starke Erkältung bekommen habe, mittlerweile geht es wieder noch bisschen Husten und verschleimten Hals.

Was mich halt beunruhig sind die immer noch geschwollenen Mandeln. Sie haben sich im aussehen auch nicht verändert.

Kann das noch normal sein nach der Zeit das die Mandeln noch nicht abgeschwollen sind? Und immer noch belegt sind? Wird nicht schlimmer aber auch nicht besser, ist doch komisch oder?

Oder sollte ich nochmal zum Arzt? Oder noch bis Montag warten?

Was meint ihr? Danke schonmal!

...zur Frage

Immer wiederkehrende (regelmäßige) Mandelentzündung

Hallo. Ich hoffe, dass ich hier jemanden finde, der mir weiterhelfen kann, denn die Ärzte können es anscheinend nicht. Habe seit mehreren Jahren immer wieder (ca. alle 4 Wochen) eine Mandelentzündung, mal eitrig, mal nicht. Ich liege dann immer mind. 5 Tage flach inkl. 40 Fieber. Aber meistens sind sie nicht eitrig. Habe Bluttests. HIV Test, Abstriche gemacht alles lt. Azrt in Ordnung. Mir persönlich ist aufgefallen das es immer schlimmer ist wenn ich rauche, habe mal eine Zeit lang (9 Monate) nicht geraucht und bekam es auch nicht mehr so oft, allerdings auch noch öfter als normale Leute. Lt. HNO-Arzt und 2 anderen Hausärzten soll ich die Mandeln nicht rausnehmen, da sie meist nicht eitrig sind. Habe überlegt ob es am rauchen liegen kann, aber naja, bin 22 Jahre alt, das wäre ja nicht normal oder? Habe mittlerweile öfter versucht wieder aufzuhören, aber schaffe es irgendwie nicht mehr :(

Falls jemand das gleiche Problem hat oder Erfahrungen, oder ne Idee hat, was ich tun kann, freue ich mich über Meldungen.

...zur Frage

Immer wieder kehrende Mandelentzündung

Hallo an alle, ich habe mal wieder eine Mandelentzündung. Ich habe nun seid dem Anfang des 4 Quartals im Jahr 2009, überwiegend in den Wintermonaten, immer wieder kehrende Mandelentzündungen. Im Winter '09/'10 brauchte ich sage und schreibe 4 verschiedene AB bis die Mandelentzündung entgültig weg war (erste AB war anfang Oktober letztes meine ich im Januar/Februar), jetzt im Winter '10/'11 fing es im Februar an danach war es auch eigentlich weg gewesen, nun habe ich aber wieder eine Mandelentzündung und habe das selbe AB bekommen wie beim letzten mal. Aber bisher hat es nicht angeschlagen. Nun mache ich mir natürlich auch schon gedanken darüber, ob ich mir meine Mandeln net enfernen lassen soll. Was meint ihr dazu? Sollte ich, wenn es diese Woche net besser wird meinen Arzt darauf mal ansprechen und ihn fragen was er dazu meint? Ich bin mir diesbezüglich nämlich sehr unsicher, meine Freundin meint schon seid 2009, wo es angefangen hatte, dass ich sie mir entfernen lassen sollte. Als ich dies bezüglich beim HNO war, meinte er auch das meine Mandeln zerklüftet seien, aber ich muss auch sagen, das meine Mandeln noch nie eitrig waren (zumindest soweit ich mich zurück erinnern kann).

Ich hoffe, ihr könnt mir was weiter helfen.

Danke dies bezüglich schon mal im Voraus und fals noch Fragen bezüglich mir offen sind, Fragt ruhig ;)

LG. Jenny

...zur Frage

Mandelentzündung wird nicht besser?

Guten Morgen, seit 9 Tagen habe ich nun eine Mandelentzündung und es wird einfach nicht besser. Vor über einer Woche fing es mit den Symptomen einer Grippe an, jedoch wurden dann die Mandeln dick und eitrig belegt und ich fuhr am Wochenende noch in eine Anlaufpraxis wo mir direkt ein Antibiotikum (Amoxycillin 1000mg 3xtgl) verschrieben wurde. Meine Symptome sind: Gerötete, stark geschwollene, eitrige Mandeln, Stimme wie "Kloß im Hals", Starkes Schwitzen im Schlaf, starke Schluckbeschwerden. Ich habe das Antibiotikum dann 3 Tage genommen, die einzige Wirkung waren jedoch Kopfschmerzen nach jeder Einnahme, kein Zeichen der Besserung, weshalb ich meinen Hausarzt aufsuchte. Da wurde mir das selbe Antibiotikum noch länger verschrieben ohne weiteren Kommentar. Wie erwartet wurde es nach zwei weiteren Tagen auch nicht besser also bin ich zum HNO-Arzt, welcher mir Amoxycillin mit Clavulansäure verschrieben hat und welches ich jetzt seit 2 Tagen 2x tgl nehme. Ich habe jedoch das Gefühl, dass es wieder nicht besser wird. Ich trinke nur Tee und Wasser, essen kann ich auch fast nur flüssiges. Gegen die Schmerzen nehme ich Ibuprofen 600mg, Neo Angin akut und Tantum Verde Spray. Ein paar mal am Tag gurgel ich mit Salzwasser. Nach 9 Tagen wird das ganze wirklich nervig und ich verstehe nicht, warum es einfach nicht besser wird. Den nächsten Termin beim HNO-Arzt habe ich erst in 3 Tagen. Jemand eine Idee? Bitte keinen alternativen Kräuterkram o.Ä., bin ich kein Fan von und hilft mir bei dieser akuten Mandelentzündung ( wenn es denn eine ist ) auch nicht mehr weiter. Lg Passat

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?