Geht ein Blutschwämmchen auch mal auf?

1 Antwort

Die Haut kann überall aufplatzen und bluten. Also auch bei einem Blutschwämmchen. Das kann passieren, wenn man irgendwo hängenbleibt und sich kratzt oder sonst wie verletzt oder sich stößt. Wichtig ist nur, dass kein Schmutz in die Wunde kommt, auch wenn sie nur klein ist. Am besten daher mit viel Wasser auswaschen und eventuell für einige Stunden ein Pflaster draufkleben. Wenn natürlich die selbe Stelle immer wieder bluten sollte, wäre es besser, du läßt deinen Arzt mal drauf schauen.

Blutkruste um Ohrpiercing, was tun?

Also ich hab mir vor 4 tagen ein Ohrpiercing stechen lassen. Der Piercer meinte ich soll dort mit keinem wattestäbchen oder sonstigem ran nur das desinfektionsmittel drauf sprühen. Er meinte auch das wenn sich eine kruste bildet geht die beim duschen oder so schon ab. So jetzt hab ich, was auch normal ist die ersten 2-3 nächte geblutet und hab jetzt diese Blutkruste da. Ich hab eben versucht sie bisschen weg zu machen mit einem wattestäbchen was nicht geht und beim duschen ging sie auch nicht weg. Ich hab angst das dort etwas in den stichkanal kommt und es sich entzündet. Was könnte ich machen? Oder ist es normal und ich soll warten bis ich in 2 wochen zur kontrolle zum Piercer muss? Wäre nett wenn ihr mir hilft, danke

...zur Frage

Arm einschlafen lassen ungesund ?

Hallo hab ne frage manchmal passiert es das der arm in der nachg einschläft weil man sich drauflegt meine Mutter meint es sei ungesund und zellen sterben ab stimmt das kann es irgendwie nie glauben das es so schlimm ist ? Danke im voraus !

...zur Frage

Folgen einer Schulterluxation mit Prothese?

Ich habe mir schon einige Male den Arm ausgekugelt und weiß, das es alles andere als harmlos ist. Vor einem Jahr habe ich eine Hemiprothese in der Schulter bekommen. So richtig gut war es nie, aber ca seit 14 Tagen hatte ich das Gefühl, es ist irgendwie locker Innen. Machte auch Geräusche. Ich machte dann einen Termin beim Orthopäden, aber der ist erst im September. Und gestern beim Sport, also den normalen REHA Übungen, kugelte ich mir das Gelenk aus. Kam ins Krankenhaus und da bin ich jetzt noch. Hab noch mit keinem Arzt sprechen können. Aber wer weiß was das für Folgen haben könnte? MRT kann man jedenfalls ja auch nicht mehr machen. Ist das schlimmer mit Prothese? Muss ich Angst haben, das es jetzt öfters passiert? Hab grad bisschen Schiss. Oder passiert das halt manchmal mit der Schulterprothese

...zur Frage

Hingefallen aufs Knie und nun Schmerzen

Ich bin gestern die Knie gefallen. Es hat gestern sehr heftig geblutet am linken Knie und am rechten nicht so. Ich hab am linken Arm ein bisschen geblutet auch und am rechten Arm einen Kratzer. (Ich bin auf Steinboden geknallt) Seit gestern schmerzt mein linkes Knie sehr doll. Immer wenn ich gehe humple ich. Und kann auch nicht wirklich richtig gehen... beim rechten geht es so. Warum tut es weh? Und warum kann ich kaum gehen, obwohl ich nur hingefallen bin? Ist doch nicht schlimm.

...zur Frage

"Können Blutschwämmchen in der Leber im Zusammenhang damit stehen, dass ich Süßstoff nehme?"

Ich stelle diese Frage für eine Freundein (61/w), die sich deshalb Sorgen macht und sich fragt, ob es einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Süßstoff und der Bildung von Blutschwämmschen (Hämangiomen) in der Leber gibt!

Für fachkundige Auskunft wäre ich sehr dankbar! :)

...zur Frage

Blutvergiftung möglich?

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und habe mich wegen dieser Frage angemeldet. Ich bin wahrscheinlich ein kleiner Hypochonder, was sich wahrscheinlich auch in der Frage widerspiegeln wird. Trotzdem hoffe ich auf ernst gemeinte Antworten. Und zwar ist es so, dass ich mir letzte Woche Freitag eine Blutblase zugezogen habe. Erst einmal nichts schlimmes, jedoch ist diese gestern ein wenig aufgegangen und hat geblutet. Also habe ich die Wunde erst einmal mit Bepanthensalbe und Pflastern versorgt. Jetzt habe ich vorhin einen Kollegen getroffen, der seit letzter Woche aufgrund von Streptokokken krank war, was ich vorher nicht wusste. Er geht allerdings auch morgen schon wieder arbeiten. Jetzt mache ich mir halt gedanken, weil ich befürchte, dass durch den Kontakt mit ihm Streptokokken an die Wunde gelangt sein könnten... Ich habe allerdings auch gelesen, dass Streptokokken höchstens 24 Stunden ansteckend sind aber darauf will ich mich bei Körperkontakt nicht unbedingt verlassen... Deshalb mache ich mir jetzt halt ziemliche Gedanken, ob da irgendetwas passiert sein könnte. Ich hoffe, ihr könnt mir da ein wenig weiterhelfen. Den Arzt möchte ich deshalb erstmal nicht unbedingt belästigen..

Für wie wahrscheinlich haltet ihr es kn meinem Fall, dass es zu einer Blutvergiftung kommen könnte? Ich hoffe, dass eure Antworten mir ein wenig die Angst nehmen können..

Vielen Dank euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?