Extreme Schweißfüße

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

also ich kann nur einen tip für die nach schweiß stinkenen schuhe abgeben. ich habe seit jahren einen schuhtrockner aus edelstahl der marke osma der mir a) meine schuhe bei nässe trocknet und bei täglichem normalgebrauch mit warmluft ausbläst, den schweiß auftrocknet und den schuh dadurch vom schweißgeruch befreit. b) pflegt das trocknen und ausblasen das schuhmaterial total und pflegt optimal meine lederschuhe bzw. bleiben elastisch. ich kann meinen schuhschrank morgens ohne umfallen öffnen denn es stinkt nicht mehr so arg! und ich denke wenn die schuhe gut gepflegt, trocken und keimfrei sind, dann wirkt sich dass auch auf deine füsse und deine haut aus. schau dir mal auf www.osma.at/de/produkte/schuhtrockner den trockner "gazelle" an bzw. die zwei daentlätter und lies vor allem mal das zweite datenblatt durch. ich hoffe es hilft dir weiter! ansonsten baumwollsocken und gute schuhe (echtleder) sind sicher auch wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage liegt zwar schön länger zurück, das Problem ist aber ewig. Es belastet so viel. Also, es gibt etwas neues, sehr gutes. Es sind Socken mit Kupferfasern. Die Faser ist antibakteriell und fungizid. Es ist das Einzige, was mir bisher geholfen hat. Bekommst du im Internet (bonn-copper) oder in der Schweiz in Sanitätshäusern. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
manuelar1987 11.04.2017, 10:38

Ich kann das eigentlich nur bestätigen. Inzwischen sind die Socken ja auch hier in Deutschland ziemlich bekannt. Nach und nach sind fast alle in meiner Familie zu diesen Socken übergegangen. Wichtig ist aber auch, die Füße regelmäßig einzucremen, damit die Haut geschmeidig bleibt. Da kann ich die Teebaumölfußcreme von Balea sehr empfehlen. Mit diesen Socken und mit der Creme habe ich wunderschöne Füße.

0

Schweißfüsse sind eine belastung für jeden. Unangenehm, und einschränkende in allem was wir tun. Immer zu hat man die Angst wenn man wo eingeladen ist, das man die Schuhe ausziehn muss. Fussdeos können da helfen, baumwoll socken und natur materialien haben bei mir geholfen. Aber ich würde das immer mit meinen Arzt abklären, oft können diese auch durch eine allerige entstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte auch vor einiger zeit extremen Fußschweiß, den bekam ich mit

http://www.hidrofugal.de/Produkte/hidrofugal-fuss in den Griff,

von Hidrofugal gibt es nicht nur Fußspray, sondern auch noch andere effektive Mittel, musst dich mal beraten lassen oder in einem Drogeriemarkt nachsehen.

Viel Erfolg bei der Bekämpfung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Monk, gegen Schweißfüße helfen tägliche Bäder mit Salbei. Du kannst Dir einfach Salbeiblätter kaufen und selbst einen Aufguß zubereiten (15 Min. ziehen lassen) oder dir in der Apotheke fertig zubereitete Salbeifußbäder kaufen. Weiterhin empfehle ich Dir CoolMax-Socken (Falke), die sind zwar relativ teuer, aber bei Schweißfüßen sinnvoll. Ich weiß ja nicht, welche Schuhe Du trägst, auch hier solltest Du darauf achten, dass Deine Füße atmen können. Zu Hause einfach barfuß laufen. Es gibt auch spezielle Fußpuder in Drogerien, die man in die Strümpfe gibt und etwas auf die Sohlen aufträgt. Grüße Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Lebensgefährte hat das Problem auch. Bei ihm ist es deutlich besser geworden (und teilweise ganz verschwunden), als er mehr Geld für seine Schuhe ausgegeben hat (auf mein Drängen hin ... grins).

Seit er Marken-Schuhe aus Leder oder Leinen trägt (kein Lederimitat, keine Kunststoffe, keine Billigschuhe - die Marken Camel und Clark haben sich da z.B. bewährt), stinken seine Füße deutlich weniger (in manchen Schuhe gar nicht mehr). Zwar sind die in der Anschaffung bis zu drei Mal so teuer wie andere Schuhe - aber dafür halten sie auch deutlich länger. Glaub mir, das lohnt sich in mehrfacher Hinsicht.

Im Winter gibt es noch den Trick, zwei dünne Socken übereinander anzuziehen - warum, das hilft, weiß ich zwar nicht, aber es klappt (er sagt, er schwitzt dann weniger - ja, tatsächlich: weniger).

Dann soll das Baden in schwarzem Tee ebenfalls helfen (das haben wir aber noch nicht ausprobiert). Ansonsten: Socken so oft es geht wechseln (auch hier auf Naturfasern achten) und so oft wie möglich die Füße waschen. Gewöhn es dir an, nach dem Heimkommen die Füße zu waschen und neue Socken anzuziehen - dann dürfte zumindest zuhause der Geruch gebannt sein^^

Gegen den Schweißfuß an sich kann man leider nichts unternehmen ... die Neigung, an den Füßen viel zu schwitzen, ist angeboren. Aber das bekommt man mit ein wenig Mühe in den Griff - haben wir ja auch hinbekommen und mein Freund hat ganz schön gemüffelt :).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte immer Schweißfüße ! War echt furchtbar , hab Alles versucht und nicht hat geholfen. Aber dann hat mir ein Landwirt einen Tip gegeben... Das mittel heißt formaldehyd : Es soll angeblich krebserregend sein und ist auch in zigaretten enthalten aber es hilft nach wenigen anwendungen. Hätte ich nie für möglich gehalten. Man mischt es mit Wasser in einer kleinen plastikwanne und stellt die Füße hinein. Brennt nicht mal und hilft super . Ich glaub ich hatte die schlimmsten Stinkfüße dieser Welt aber jetzt ist Alles wieder gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey du,

also ich bin mir gerade nicht ganz sicher, aber ich glaube dafür gibt es spezielle Sohlen, damit deine Schuhe nicht mehr so müffeln und somit auch nicht deine Füßchen. Zederholzsohlen sind das, von zederna meine ich, musst du mal googeln.

Ansonsten gibt es in jedem Schuhgeschäft auf "Schuhsprays", die sprühst du sowohl an deine Füße, als auch in deine Schuhe zum einen kühlen die herrlich und zu zweiten riechen sie gut, so etwas wie "Schuh-Deo" eben, wenn du verstehst. Und dann noch, auch wenn's doof klingt: Ordentlich waschen, vor allem auch zwischen den Zehen, dann eincremen, wenn's sein muss eben mehr Mals täglich.

Alles Liebe euch,

Unity (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du möglichst oft die Socken wechselst, kann das schon einiges Bewirken, da der Geruch sich mit der Zeit erfahrungsgemäß weiter verschlimmert, je länger du die naßen Socken trägst. Ich habe auch ziemliche Schweißfüße, und mir hat "das" ziemlich geholfen, kannst du ja auch mal ausprobieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Laurafichtner 21.09.2016, 11:13

Da helfen Socken mit Kupferfasern. Es ist das Zuverlässigste, was wir bisher kennengelernt haben. Auf jeden Fall haben sie meinem Mann bestens geholfen.

1

Also, da gibt es nur eine sichere Lsöung. Kupferfasersocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also irgendwo haben mehr oder weniger alle recht. Viele verkennen aber die wirkliche Gefahr u Ursache: Nässe! Ich habe es geerbt u mein Leben damit zu kämpfen als Außendienstler habe ich immer nir gehofft die Schuhe ausziehen zu müssen. Lösung: antihydral. Verschreibungspflichtige Salbe hibteräast hässliche Weiße stellen Füße schaben etc machen ohnehin die meisten. Muss auch nicht täglich angewandt werden! Probiert's mal aus u berichzet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuallererst setzt die Bekämpfung von Fußgeruch natürlich voraus, dass man seine Füße sauber hält und sich täglich frische Socken anzieht. Das dürfte schon den gröbsten Geruch eliminieren. Das Zauberwort aber heißt für mich auch Zedernholz, genauer gesagt, Einlegesohlen aus Zedernholz von Zederna. Die Zedernholz-Einlegesohle saugt den Fußschweiß auf und hat antibakterielle Wirkung. Sie tötet die Mikroorganismen ab, die für den Fußgeruch verantwortlich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?