Ernste Probleme oder doch nur alles Einbildung?

2 Antworten

Hallo Bened,

psychische Probleme über einen solch langen Zeitraum können durchaus auch zu körperlichen Symptomen führen. Eine Ferndiagnose ist allerdings nicht möglich. Deshalb ist es gut, dass Du zum Doc gehst.

Auch die Untersuchungen machen Sinn, um erkennen zu können, ob und falls welche organischen Ursachen vorliegen. Manchmal ist es aber so, dass keine organischen Befunde festzustellen sind, was selbstverständlich umso mehr für eine Beteiligung der Psyche spricht.

Könnte Dich evtl. jemand, dem Du vertraust, zum Arzt begleiten? Ansonsten spreche das bitte gleich beim Doc an, damit er Dir vielleicht zunächst ein Medikament gegen die Angst verordnet, um Dir eventuelle weitere Arzttermine zu erleichtern.

Gute Besserung wünscht Dir

Buddhishi

Medikamente hab ich bereits hier liegen. Promethazin und Venlafaxin. Wobei ich die Medi's ueber 2-3 Jahre genommen & dann abgesetzt hab. Die letzte Woche, wo es wieder schlimmer wurde, hab ich wieder mit Promethazin angefangen um immerhin halbwegs etwas machen zu koennen.

Die typische Panik kenne ich ja und weiss wie ich damit umzugehen habe, doch die Dinge mit den koerperlichen Symptomen, sind neu und machen mir Angst.

Danke fuer die Antwort.

0
@Bened

Gerne :)

Wie gesagt, es könnte sowohl psychische als auch physische Ursachen haben und da hilft wirklich nur eine Untersuchung. Du kannst Dich gerne nach dem Termin beim Doc wieder bei mir melden und wir schauen gemeinsam, was Du selbst tun kannst. Okay?

1
@Buddhishi

Gerne. Das große Blutbild wird bisschen Zeit brauchen bis die Werte da sind (vllt uebers Wochenende und dann Montag fertig?) ... die EKG-Werte sollten direkt vorliegen. Wuerd mich dann noch mal melden wenn die Blutwerte angekommen sind.

Danke schon mal :)

1
@Bened

Hey. Nachdem ich meine Werte erhalten habe, bin ich doch etwas beruhigt. Das große Blutbild hat nur einen leicht erhoehten Leberwert gezeigt und sonst nichts. Ebenso konnte man beim EKG nur meine leichte Angst sehen und nichts schlimmeres feststellen. Der Arzt, welcher auch Psychiater ist, hat mir jetzt mal "Sertralin" verschrieben, wovon ich taeglich ne halbe Tablette nehmen soll. Bin gespannt wasdabei rauskommt. Vor ca. 3 Std, hab ich die erste halbe Tablette genommen und merke langsam son paar Wirkungen, welche jedoch nicht unbedingt von der Tablette sondern auch so vom Kopf kommen koennen. ... Warten wir mal ab wie die naechsten Tage so verlaufen. :) die anderen Symptome sind teilweise verschwunden, was wieder auf die Psyche hindeutet ... grausam, was ein Kopf so anstellen kann -_-

1
@Bened

Danke für Deine Antwort. Nö ist nicht grausam, der Kopf kann auch viel Gutes :) Berichte bitte weiter. LG

0
@Buddhishi

werde ich machen. ich behalt den beitrag mal weiter im auge. also kurz als tagesbericht. um ca. 8/9 uhr hab ich die tablette genommen. dann die wirkung und ueber tag ging es sogar halbwegs. manches mal bisschen schwummerig und komisches gefuehl, welches ich aber von venlafaxin schon kenne. gegen abend wurd es dann wieder besser. so wirklich krasse nebenwirkungen hatte ich nicht - zum glueck. (groß/kleinschreibung lass ich jetzt mal weg, bin muede) :D ... ich berichte weiter.

danke fuer deine zeit/geduld/antworten :)

1
@Bened

Naechste Update... Im Moment gehts mir so "lalala". Ich hab zwar keine richtigen Panikschuebe im Moment, aber dennoch bin ich etwas aengstlich unterwegs. Ich kann mich, zum Glueck !, durch einige Dinge ablenken. Die ueblichen Magenprobleme, die auch als Nebenwirkung aufgelistet sind, haben sich mal eingeschlichen und sind auch wieder weg. Am Abend kommen dann, wenns langsam ins Bett geht, wieder leichte Schwindelanfaelle, die sich jedoch noch in Grenzen halten. Ich werd mal noch 2-3 Tage ruhig bleiben und dann mal wieder ein paar Schritte ausm Haus probieren.

1

Hey. Das naechste Update. Am gestrigen Abend hatte ich einen totalen, mir nicht bekannten Anfall. Ich habe hyperventiliert (laut Rettungsleuten) und war in der psychatrischen Notaufnahme gestern gegen 22 Uhr. Da ich die meisten Probleme ja kenne, war das fuer mich neu. Da hatte ich wirklich richtige Angst. Keine Luft bekommen, Kribbeln in Armen/Füßen/Kopf und die komplette Palette. Da war es mir dann doch zu unsicher und mein Bruder hat dann den RTW gerufen. Sauerstoff war, laut Messung, ausreichend und sonst auch kein Verdacht auf iwas schlimmeres, was koerperliche Gruende haben koennte. Ich habe mein "Sertralin", nach Ruecksprache mit der Psychiaterin in der Klinik, abgesetzt und nehme jetzt Venlafaxin - in der Hoffnung dass es mir hilft. Im Moment hab ich den totalen Tiefpunkt erreicht :/

Rundrücken weg trainieren?

Hallo,

Ich habe einen Rundrücken. Wenn ich irgendwo stehe sind meine Schultern weiter hinten als mein Kopf also entsteht eine Art buckel. Ich bekomme auch dardurch nacken und rücken schmerzen. Ich glaube dies kommt davon das ich Jahrelang keine richtige Haltung hatte. Wie kann ich sowas wegbekommen bzw was kann ich tranieren? Am besten zu hause da ich mich nicht wirklich traue ins fitnessstudio zu gehen. Ach und bin übrigens 18 Jahre alt.

...zur Frage

Komisches Herzrasen und Schwindel

Hallo.Ich habe seit ungefähr 2 Wochen komisches Herzrasen und gleichzeitig wird mir schwindelig.Habe einige Zeit Schmerztabletten ( Ibuprofen 800 ) wegen meinen Schmerzen im Knie einnehmen müssen,hab jetzt aber seit fast 4 Tagen keine mehr genommen.Nun hab ich angst,das ich vielleicht mal irgendwann umkippe,oder so.Ich habe diese Tablette schon sehr oft genommen,aber noch nie solche Probleme gehabt.Wer kann mir eventuell weiter helfen?Möchte nicht unbedingt schon wieder zum Arzt,ich war erst letzte Woche wegen Knie. Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Ab welchem Alter bekommt man den Rücken nicht mehr gerade?

So viele junge Menschen haben eine fürchterliche Körperhaltung. Meine Nichte genauso. Ich sage ihr immer wieder, sie soll gerade gehen. Keinen Buckel machen. Aber sie hört nicht, wie lange kann man noch etwas machen und ab wann weigert sich der Körper, eine Änderung noch mitzumachen?

...zur Frage

rippenblockaden ( herzrasen )

hallo

ich habe immer wieder probleme mit der bws und bekomme atembeschwerden und herzrasen..es wurde sicher festgestellt dass diese symptome von den blockaden kommen.

ist dieses herzrasen gefährlich?? mein herz ist ja gesund aber es macht einen schon manchmal angst

...zur Frage

Herzrasen, Kreislaufprobleme, Gefühl von Fieber, Schlafprobleme

Hallo,

ich leide seit 4 Wochen an gelegentlichen Herzrasen gerade abends. Jetzt momentan ist dies aber eher ins Gegenteil umgeschlagen und ich habe extreme Kreislaufprobleme, sowie Müdigkeitsattacken. Ich fühle mich oft fiebrig, ohne warm zu sein. Ich schaffe es momentan einfach nicht den Alltag zu bewältigen. Beim Arzt war ich schon (Blutwerte) folgen Montag. Der vermutet eine paroxysmale Tachykardie oder eine Schilddrüsenfehlfunktion. Ich habe ein bisschen Angst, dass es nichts von beiden ist, deswegen wäre meine Frage, ob meine Symptome auch nervlicher Natur seien könnten (Burnout)? Und ob jemand das selbe erlebt hat.

Danke.

...zur Frage

übelkeit, herzrasen, jeden tag kopfschmerzen und dauerhafte müdigkeit

Ich bin weiblich und 15. Seit einem monat hab ich jeden tag schon beim aufstehen kopfschmerzen und übelkeit. Die übelkeit kommt und verschwindet aber unter dem tag wieder die kopfweh nicht. Sobad ich aus der schule komm geh ich in mein bett weil ich immer müde bin. Ich schlaf dann bis abend ess was und geh dann wieder ins bett bis ich in die schule geh. Seit einer woche hab ich dazu noch herzrasen und manchmal spüre uch mein herz schlagen. Sobald ich mich aufrege oder aufgeregt bin ist es auch das ich es so arg spür das war sonst nie so, es fühlt sich an als hätte ich angst. Ich trink 1 liter o saft am tag und 1 liter wasser ich esse auch genug und die übelkeit ist davon nicht abhängig. Ich war schon beim artzt meine blutwerde sind inordnung. Ich bin 1,60 und wieg 50 kilo.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?