Erfahrungen mit Tyrosur?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tyrosur® Gel kommt bei vielen verschiedenen Wunden wie z. B. Kratz-, Riss- und Schürfwunden zum Einsatz.

Tyrosur® Gel wird 2- bis 3-mal täglich in ausreichender Menge aufgetragen, so dass die zu behandelnden Hautpartien mit Gel bedeckt sind. Ein Pflaster ist bei leichteren Verletzungen oder Hautentzündungen an unbedeckten Körperstellen in der Regel nicht erforderlich. Bei größeren Verletzungen empfiehlt sich das Anlegen eines Schutzverbandes, der jeweils nach 1 – 2 Tagen erneuert werden sollte.

Tyrosur® Puder: eignet sich besonders zur Behandlung von nässenden Wunden.

Tyrosur® Puder wird 1- bis 2-mal täglich in dünner Schicht auf die zu behandelnden Hautpartien aufgestreut und gegebenenfalls mit Verbandstoff abgedeckt.

http://www.tyrosur.de/1_4.htm

Ich hab Tyrosur Puder ml bei einer nässenden Wunde (Spannungsblase) verwendet, die immer am Pflaster kleben geblieben ist und dadurch immer wieder aufgerissen wurde. Der Puder hat mir damals richtig gut geholfen.

Ich habe mit dem Tyrosur Gel gute Erfahrungen gemacht. Es hilfz bei bakteriellen Hautinfektionen. Das Puder kann man bei nässenden Wunden anwenden.

Was möchtest Du wissen?