Blutspende auch bei eher schwachem Kreislauf möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bevor Du überhaupt Blut spenden darsft, musst Du einen Fragebogen ausfüllen, Puls- und Blutdruck Messung über dich ergehen lassen. Dazu kommt noch ein Blutzucker- und (je nach Organisation) ein Hämoglobin Schnelltest.

Erst wenn das alles OK st, und Du auch glaubhaft nachweisen kannst, dass Du genug gegessen und getrunken hast vor der Spende. Erst dann darfst Du DIch auch hinlegen, und spenden.

Auf jeden Fall solltest Du ehrlich sein zu den Ärzten und den Rettungsdienstlern, die dort sind. Das ist schonmal die halbe Miete.

ich wollte vor etwa 4 Monaten Blut spenden gehen. Nachdem die Laborwerte alle ok waren, wurde der Blutdruck gemessen. Der war leider trotz ausreichender Trinkmenge 2 Tage vorher und einen Kaffee 1h davor nur 100/65. Also durfte ich wieder gehen.

Ich habe zwar durch den niedrigen Blutdruck keinerlei Beschwerden, wurde aber trotzdem abgelehnt.

Die Grenze liegt wohl bei 110 ( der 1. Wert).

Wenn du im normalen Alltag schon ab und zu Probleme durch den niedrigen Blutddruck hast, würde ich dir auch abraten, es sei denn, du möchtest die nächsten 12h in der waagerechten verbringen, sofern du es bis nach Hause schaffst.^^

Wenn du eh niedrigen Blutdruck hast, kann es sein, dass du fürs Blutspenden eh nicht in Frage kommst. Wenn du hingehst wirst du einen Fragebogen ausfüllen müssen und evtl. wird dein Blutdruck auch gemessen. Dann wirst du ja sehen ob sie dich überhapt spenden lassen.

Wenn Du so schon unter Deinem niedrigen Blutdruck leidest würde ich das Risiko nach einer Spende zu kollabieren nicht eingehen.Wenn Du Dich aber doch dafür entscheidest achte darauf daß Du vorher ausreichend trinkst!

Was möchtest Du wissen?