Alternative zum Gleitgel?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe einen anderen, etwas ungewöhnlichen Tipp:

Nimm geschroteten Leinsamen in deinen Speiseplan auf. Das befeuchtet alle Schleimhäute, definitiv alle...

Um diese Wirkung zu erreichen, soll er geschrotet sein, du möchtest ja an die Inhaltsstoffe, und nimmst ihn nicht, um die Darmtätigkeit anzuregen.

Leinsamenöl geht auch, aber das ist sehr teuer und wird schnell ranzig. Hier müsstest du auf beste, frische Qualität achten.

Wenn du irgendwelche Medikamente nehmen musst, dann nimmst du den Leinsamen zwischen den Mahlzeiten. Da er einen Schutz über die Schleimhäute legt, kann er möglicher Weise die Wirkstoffeinnahme etwas behindern. Als Hilfsmittel direkt, kannst du jedes neutrale Pflanzenöl versuchen, mit dem du zurecht kommst, vielleicht mal süßes Mandelöl, oder ähnliches. Bedenke, dass Fett Kondome angreift. Natürlich sollte dein Öl nicht unbedingt parfümiert sein.

D A S F U N K T I O N I E R T S O A B S O L U T N I C H T !!!

Leinsamen quillt und ist schleimbildend. Ja das ist richtig. Dies hat aber keinen Einfluss auf die Scheidenfeuchtigkeit! Für die Scheidenfeuchtigkeit sind persönliche Faktoren sowie der Hormonstatus und der Erregungszustand verwantwortlich. Leinöl zu essen bringt ebenso wenig. Leinöl in die Vagina einzubringen auch nichts. Ganz im Gegenteil, es könnte schaden.

0

Was möchtest Du wissen?