34 Grad und 100 zu 51 blutdruck... notfall??

Hallo mein Vater hatte vor 4 Wochen eine Leberoperation. Ein Tumor der sich aufgrund seiner Leberzirrhose gebildet hat wurde entfernt. Seine Leberzirrhose hat er seit 3 Jahren. Aber seit 2 Jahren ist sie in einem sehr guten Zustand. Seit 3 jahren meidet er alkohol, und seit 2 jahren ist er laut Arzt völlig gesund, da die zirrhose nur hauchdünn und überhaubt nicht mehr kritisch ist. Er war die letzten 2 jahre auch immer fitter. Er machte kraftsport sogar... Bis der blöde tumor kam. Nach der OP kam er völlig kaputt vor 4 wochen nach hause. Mittlerweile verschlechtert sich sein zustand immer mehr. Er isst seit 4 wochen kaum etwas, ich und meine Mutter versuchen alles damit er isst, aber er ist allerhöchstens 3-4 Löffel Essen... Er nahm 14 Kg in den letzten 4 wochen ab.... Er ist immer schwächer. Seine Blutwerte waren beim hausarzt allerdings ok, und der hausarzt versicherte uns vor wenigen tagen, dass seine symptome nach so einer op normal sind... allerdings war das noch vor ostern.. Mittlerweile kann mein Papa nicht mehr ohne stütze laufen, er hat durchfall und er ist total geschwächt. Ich habe ihm eben blutdruck gemessen.. 102 zu 51... speziell der untere wert ist sehr sehr niedrig... Körpertemperatur habe ich eben 3 mal gemssen.. Es kommt immer etwas zwischen 33,6 und 34,1 raus... Das ist schon stark niedrig.. Mein Vater ist ansprechbar, und ich weiß nicht was ich machen soll. Ich weiß nicht ob dass ein totaler notfall ist, oder ob ich bis morgen früh warten kann... Mein Vater ist warm zugedeckt und schläft, ich habe ihm heißen Tee zum trinken gebracht und er sieht eigentlich nicht nach einem notfall aus. Ich bin mir unsicher... Will eigentlich nicht unbedingt um 3 uhr nachts den notdienst rufen, nur im äußersten NOTFALL natürlich... Aber ist es ein absoluter notfall äurer meinung nach.. Ich halte ihm im auge und messe in 1 stunde nochmal blutdruck und körpertemperatur.

Ich muss ergänzend sagen dass mein vater vor wenigen stunden iboprufen eingenommen hat wegen rückenschmerzen.. Das senkt natürlich auch die körpertemperatur.. Es kann gut sein dass es daran liegt. Meinem vater ist nämlich nicht besonders kalt. Er ist ansprechbar, nur sehr schwach... Aber denkt ihr ich muss sofort den notdienst rufen ??

Notfall, Gesundheit, Blutdruck, Körpertemperatur
Ätzender WC-Reiniger im Auge?

Ich habe vor einigen Tagen versehentlich WC-Reiniger ins Auge bekommen. Da es relativ schnell aufgehört hat, zu brennen, habe ich nichts unternommen. Mittlerweile habe ich aber einige Zweifel. Seit kurzem habe ich ein ständiges Flimmern vor Augen. Wenn ich in den Himmel sehe, sehe ich nach einigen Sekunden unzählige, winzige weiße Punkte, die herumfliegen. Es sieht genauso aus, als würde der Himmel glitzern. Und dort kann ich auch das Flimmern besser erkennen; in der Mitte des Blickfeldes tauchen nach einigen Sekunden auf dem blauen Hintergrund dunke Flecken auf, die flackern und sich nach innen bewegen wie bei einer optischen Täuschung. Ich nehme vermehrt Mouches Volantes war, wobei ich nicht genau weiß ob ich sie schon länger habe da ich nie darauf geachtet habe, aber auf jeden Fall sind es mehr geworden. Außerdem lassen meine Augäpfel sich nicht eindrücken (beide Augen sind betroffen), sie sind sehr hart. Jetzt weiß ich aber nicht, ob ich überreagiere oder nicht. Ich neige dazu, mir Krankheiten einzubilden, weshalb ich lieber nochmal in Internet nachfrage, bevor ich gleich zum Arzt renne. Ist das alles normal oder stimmt wirklich etwas nicht? Der Reiniger ist als ätzender Stoff eingeteilt und ich habe aus Unwissen jegliche Erste Hilfe unterlassen, da ich ja abgesehen von diesen (vermeintlichen?) Störungen so gut sehe wie immer.

Notfall, Augen, Verletzung, Arzt, Sehstörung, Spätfolgen
Herzaussetzer über mehrere Sekunden?

Bitte helft mir ich bin am verzweifeln :(

Ich bin 21, schlank und habe keine Vorerkrankungen.

Angefangen hat alles vor ca. einem Jahr mit unerklärlichen Bruststechen und Rückenschmerzen. Folgende kardiologischen Untersuchungen wurden in den letzten 10 Monaten gemacht:

  • Mehrere EKG`s
  • 3 Herzechokardiografien
  • 1 Langzeit-EKG
  • 3 Belastungsekg
  • 1 Ergospirometrie
  • dutzende Blutabnahmen

Und das alles bei 3 Kardiologen.

Die einzigen Befunde waren häufige Extrasystolen und muskuläre Verspannungen (Daher wohl die Brust und Rückenschmerzen)

Da ich diese Extrasystolen auch als solche durch meine selbstsensibilisierung wahrnehme machten sie mir anfangs eine Riesen Angst. Ich lernte jedoch damit zu leben. Am Freitag passierte das etwas was mich fast umhaute.

Während der Arbeit (ruhiger PC Job) fühlte ich ein ziehen in meiner oberen Brust bis zum Hals. Ich lief Richtung Ausgang des Büros und tastete nach meinem Puls. Konnte jedoch keinen feststellen (ca. 3-5) Sekunden. Mir wurde total schwindlig und ich bekam Todespanik. Ich gehe davon aus das mein Herz für mehrere Sekunden einfach aufgehört hat zu schlagen!

War sofort in der Notaufnahme (das 3. Mal schon dieses Jahr) da dieser Aussetzer so noch nie vorkam ... dort wurde mir Blut abgenommen und ein EKG geschrieben. Alles soweit in Ordnung.

Jetzt habe ich höllische Angst das diese Aussetzer eine Reizleitungsstörung sind und das nächste mal länger als ein paar Sekunden anhalten und ich sterbe. Ich war bei 3 Kardiologen, unzähligen Hausärzten und 3 mal in der Notfallsambulanz. Ich habe Angst das ein Sick-Sinus-Syndrom mit Blockierungen des AV-Knotens oder des Sinusknotens übersehen worden sind.

Hätte man eine solche Reizleitungsstörung in den oben genannten Untersuchungen feststellen müssen? Während des Langzeit EKGS traten solche Pausen leider nicht auf. Kann ich mir diese Pulspausen auch einbilden? Als ich in der Notaufnahme war verspürte ich erneut dieses Herzbezogene ziehen (1 Sekunde) und teilte dies sofort dem Arzt mit. Dieser meinte jedoch das auf dem Monitor überhaupt nichts zu erkennen war --> Einbildung?

Der Aussetzer von Freitag über 3 Sekunden kam mir jedoch total real vor, ich hatte danach Todesangst und mein Herz raste wie verrückt.

Bitte Helft mir :-(

Notfall, herzstolpern, kardiologe

Meistgelesene Fragen zum Thema Notfall