Wie schädlich ist Alu in Deos wirklich?

Hallo liebe Community! Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr euch die Zeit nehmt & die ganze Frage durchlest! Danke schonmal im Voraus!

In erster Linie würde mich interessieren, ob Alu in Deos wirklich so schädlich ist.

Nun zu meinem eigentlichen Problem: Also, ich bin 15 Jahre alt (weiblich) & ich habe bis jetzt immer Deos ohne Aluminiumsalze verwendet (Lavera & Nivea). Mir ist aufgefallen, dass es dadurch zur vermehrten Flüssigkeitsproduktion unter den Achseln kommt. Vor allem in der Schule ist es für mich besonders peinlich, weil ich wirklich jeden Tag (schon in der 1. Stunde!) Flecken unter den Achseln habe! Keiner aus der Klasse hat das! Ich trage deswegen weite & helle Kleidung (Baumwolle), aber ich schwitze trotzdem. Aber das komische ist, dass ich zuhause nicht bzw. kaum schwitze? Ich habe weder Probleme mit meinen Mitschülern, noch mit den Lehrern. Auch wegen den Noten besteht kein großer Druck. Mir ist auch aufgefallen, dass ich wenn ich nach dem Deo auftragen nochmals dusche, keine Flecken unter den Achseln bekomme. Wie kann das sein?

Deswegen würde ich jetzt gerne ein Deo mit schweißhemmender Wirkung, also mit Alu verwenden. Ist das schlimm? Es heißt ja immer, dass die Haut atmen müsse... Aber es gibt ja auch eine Mischung aus Deodorant & Antitranspirant. Fast alle meiner Freunde verwenden sowas. Ich würde mich einfach wohler fühlen, wenn ich keine Flecken mehr unter den Achseln habe. Vielleicht versteht ihr das ja. Meine Mutter ist aber gegen Alu in Deos. Irgendwie fühle ich mich schlecht, wenn ich ihr nichts davon erzähle & einfach so ein Deo kaufe :/ Wie soll ich ihr das erklären?

Habt ihr Erfahrung mit Deos mit bzw. ohne Alu? Was davon könnt ihr mir empfehlen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Schweiß, Kosmetik, Deo
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Deo