Tetanus

Es gibt mittlerweile immer mehr Gegner von Impfungen, so mein Eindruck. Das finde ich bedenklich, denn Impfungen stellen ingesamt die erfolgreichste Therapie gegen schwere Infektionskrankheiten dar. Weil viele die Folgen einiger Krankheiten heute nicht mehr kennen, haben sie an Schrecken verloren und verleiten zur Risikobereitschaft. Welche Impfungen heute wichtig sind, empfiehlt die Ständige Impfkommission. Im Erwachsenenalter auf jeden Fall Tetanus/Diphterie/Keuchhusten. Ist mittlerweile nur noch eine Spritze. Und auch Polio sollte man auffrischen lassen, das können nämlich nicht nur Kinder bekommen, auch wenn es Kinderlähmung heißt. Und dann ist es noch von den Lebensumständen abhängig, ob Röteln, Pneumokokken, Hepatitis etc. geimpft werden sollte. Leider kann man bei der Frage nur eine Antwort auswählen. Masern/Mumps/Röteln werden mittlerweile auch zusammen geimpft.

http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=0.7.47.3208

...zur Antwort

Man braucht wirklich nicht viel dazu, nur frisches Wasser ohne Kohlensäure und ein paar Tropfen ätherisches Öl. Je nach Geschmack kann das Teebaumöl, Minze und/oder Nelkenöl sein. MAn kann auch noch zusätzlich getrocknete Kräuter verwenden. Dann muss man das Wasser allerdings ein paar Tage in einem dunklen Fläschchen ziehen lassen.

...zur Antwort

Ich persönlich bin kein Fan von jeglichen weißmachenden Mitteln für die Zähne. Man kann die natürliche Zahnfarbe außer durch Bleichen nicht verändern. Alles andere greift auf Dauer den Zahn an. Wenn sich am Zahn durch Kaffee und Zigaretten etc. dunkle Beläge gebildet haben, sollten die einmal im Jahr durch den Zahnarzt entfernt werden. Das reicht dann in der Regel schon. Ansonten würde ich eher raten weniger Kaffee und Wein etc. zu sich zu nehmen.

...zur Antwort

Ein abgeschliffener Eckzahn kann eine Folge von nächtlichem Zähneknirschen sein, muss es aber nicht. Das kann auch eine Folge einer Zahnfehlstellung sein. Du könntest dir mal auch deine anderen Zähne anschauen. Sehen die auch schon abgeschliffen aus? Hast du morgens Nacken- oder Kiefer- oder Kopfschmerzen und fühlst dich nicht ausgeschlafen? Und kläre das mal mit deinem Zahnarzt ab. Falls du knirschst, bekommst du eine Schiene, die deine Zähne schützt.

...zur Antwort

Die Zähne werden 100%ig darunter leiden. Sei es durch Abnutzung aufgrund der Reibung oder durch Schmelzrisse, die sich durch häufige Zusammenstöße von Zahn und Schmuckstück bilden. Das hängt von der Lage des Piecings und den anatomischen Gegebenheiten ab. Aber von Schönen Zähnen muss man sich dann schon auf Dauer verabschieden. Mal davon abgesehen, dass sich um den Einstichkanal auch schnell Entzündungen bilden können. Im Mund sind viele Bakterien unterwegs und Speisereste können ebenfalls ein Problem werden.

...zur Antwort

Eigentlich sind alles Nüsse gut für eine ausgewogene Ernährung. Aber Dosennüsse sind ja eigentlich immer gesalzen, das ist dann wiederum nicht so gut. Die wohl fettärmste Variante ist die Esskastanie, die gibts aber nicht immer und überall. Ansonsten ist eine Hand voll Nüsse ein geeignetes Maß.

...zur Antwort

Eine Regulierung der Zähne ist praktsich in jedem Alter möglich. Ich würde auch der Empfehlung des Kieferorthopäden folgen, man weiß nicht wie sich die Zahnstellung noch entwickelt. Außerdem ist eine kieferorthopädische Behandlung für Kinder wirklich unangenehm. Das solltest du so lange wie möglich deinem Kind ersparen.

...zur Antwort

Entweder sind das Verfärbungen die von Kaffee, Rotwein etc. kommen. Ältere Füllungen verfärben sich schonmal und weil Kunsstofffüllungen mit der Zeit den Randschluss verlieren können, kann sich das dort leicht verfärben. Oder aber es handelt sich um Sekundärkaries. Dein Zahnarzt kann das aber leicht feststellen. Sprich ihn beim nächsten mal einfach drauf an, dann überprüft er die Stellen und und du bist beruhigt.

...zur Antwort

Ich selbst gehe auch nicht so gern zum Zahnarzt, weiß aber dass es ja sein muss. Wenn du wirklich solche Probleme hast, würde ich dir raten einen Zahnarzt aufzusuchen, der sich auf Angstpatienten spezialisiert hat. Es gibt auch schon Zahnärzte, die mit Hypnose arbeiten. Habe damit aber keine Erfahrungen. Frage doch mal im Freundeskreis nach Erfahrungen mit Zahnärzten und Empfehlungen. Im Internet findest du vielleicht auch nährere Informationen zu spezialsierten Zahnärzten in deiner Umgebung.

...zur Antwort

Ich würde auch nicht zu solchen Mundwässern raten. Die sind wirklich oft zu aggressiv und verursachen mehr Schaden als sie nutzen. Wenn man ein gute Mundhygiene hat, braucht man auch nicht mehr als Wasser. In Fällen von Entzündungen oder ähnlichem gibt es dann spezielle Lösungen oder man nimmt Kamille oder Salbei. Gut für die Mundflora soll auch grüner und schwarzer Tee sein.

...zur Antwort

Dass man morgens aus dem Mund nicht wie der junge Morgen riecht, ist nicht unbedingt etwas Außergewöhnliches. Sicher kann es an den Mandeln oder dem Magen liegen. Gehe sicher, dass du deine Zähne auch mit Zahnseide reinigst. Aber über Nacht trocknen auch die Mundschleimhäute schonmal aus und das kann dann auch mal unangenehm riechen. Wenn man etwas trinkt, geht das meist schon wieder.

...zur Antwort

Soetwas darf auf keine Fall sein. Der Zahnersatz muss einfach sitzen, sonst kann man damit dem Restgebiss noch mehr Schaden zufügen. Deine Mutter hat, wie ich vermute eine Teilprothese mit Bügelkonstruktion bekommen? Wenn diese wackelt, stimmt die Statik der Konstruktion nicht. Deine Mutter hat ein Anrecht darauf einwandfreien Zahnersatz zu bekommen. Ich würde dem Zahnarzt so lange auf die Nerven gehen, bis er weich ist. Oder auch direkt eine zweite Meinung einholen. Wenn der Zahnarzt ein eigenes Abor hat, sit das oft schwierig. Besser man sucht sich einen Zahnarzt mit gewerblichem Labor.

...zur Antwort

Ich habe selbst keine Erfahrungen gemacht, kenne auch nur Fernsehberichte, die im Ergebnis unterschiedlich sind. Wichtig ist wohl, dass du in Deutschland einen Zahnarzt hast, der dann auch die Nachsorge übernimmt, falls deine Sanierung aufwändiger ist. Zur Qualität des Zahnersatztes kann man auch nur sehr unterschiedliche Meinungen hören, nicht überall bekommt man Zahnersatz nach deutschem Standard. Und der ist nunmal sehr gut. Weiter kann ich mich dazu als Zahntechniker nicht äußern, bin kein Fan von ausländischem Zahnersatz....

...zur Antwort

Es gibt die Möglichkeit der Keramikveneers. Allerdings ist fraglich, ob genug Fläche vorhanden ist, wenn deine Zähne eh schon so winzig sind. Die Alternative wären Kronen. Im Frontzanbereich am besten aus Vollkeramik, das ist ästhetischer. Das ist dann in deinem Fall allerdings wohl eine Privatleistung. Da müsstest du dich beim Zahnarzt individuell beraten lassen.

...zur Antwort

Eigentlich sind Zähne putzen und Zahnseide ausreichend für eine gute Mundhygiene. In manchen Fällen ist Mundwasser hilfreich, zum Beispiel wenn man unterwegs ist und nicht zum Zähne putzen kommt. Oder wenn du mal eine Zahnfleischentzündung hast. Zahnpflegekaugummis find ich nicht so sinnvoll, es sei sie enthalten Xylit. Um den Säurehaushalt zu normalisieren, geht auch ein normales Kaugummi, davon bekommt man nicht so schnell wieder hunger als von zuckerfreien Kaugummis

...zur Antwort

Es gibt Rillen, die bei Schneidezähnen von oben nach unten gehen, das sind normale Rillen, die vereinfacht ausgedrückt vom Wachstum des Zahnes herrühren. Die sind normal. Rillen auf den Backenzähnen sind Fissuren und haben funktionelle Gründe. Wenn sie zu tief sind, so dass du sie nicht richtig sauber halten kannst, kann der Zahnarzt sie versiegeln. Wenn du auf deinen Zähnen aber Längsrillen von links nach rechts hast, wird es an einer falschen Putztechnik liegen. Dann hast du dir mit der Zahnbürste diese Rillen hineingeputzt. Wahrscheinlich drückst du auch zu fest mit der Bürste auf.Da kann man nichts tun, nur solltest du dir eine andere Putztechnik zulegen, um es nicht noch schlimmer zu machen. Lass es dir beim Zahnarzt doch noch mal richtig zeigen.

...zur Antwort

Weisheitszähne sind bei den meisten Menschen rudimentäre Merkmale aus der Vergangenheit. Da unsere Kiefer im Laufe der Zeit kleiner geworden, das hat mit der Ernährung zu tun. Es kann sein, dass das hineinbeißen in die Wangen eine vorübergehende Anpassungsschwierigkeit ist. Wenn es sich nicht legt, solltest du mit deinem Zahnarzt über eine Extraktion nachdenken. Wenn du nicht genung Platz im Kiefer hast, können sich auch noch andere Probleme(z.B. verschieben der anderen Zähne, Druck im Kiefer) einstellen.

...zur Antwort

Eine Krone ist nicht unbedingt nötig, wenn du keine Probleme hast. Man kann das mit lichthärtendem Kunststoff anflicken. Wenn das bei dir dann hält, brauchst du gewiss keine Krone.

...zur Antwort

Ich kann mich nur anschließen, das Beste ist natürlich das Rauchen sein zu lassen. Ich kann aber auch verstehen, dass das nicht so leicht ist. Aber wirksame Hausmittel gibt es wohl kaum. ICh habe mal gehört, dass Putzen mit Salz helfen soll. Im Interesse deiner Zähne solltest du sie lieber vom Zahnarzt reinigen lassen und auch im Interesse deines Geldbeutels solltest du auch keine handelsüblichen Raucherzahncremes kaufen. Alles Mist! :)

...zur Antwort

Amalgam ist noch immer ein strittiges Thema. Wie Lena101 schon schrieb, ist das Problem das Quecksilber in der Füllung. Manche gehen auch davon aus, dass sich der Stoff auch im Mund durch den Speichel löst, was bei manchen Menschen zu unspezifischen Gesundheitsbeschwerden führt. Aber wenn der Zahnarzt eine Amalgamfüllung entfernt, muss er schon sehr darauf achten, dass alle Reste aus der Mundhöhle entfernt werden. Wenn du deine Füllungen ersetzten lassen möchtest, wird das aber wahrscheilich nur bei kleineren Füllungen so einfach möglich sein. Der Zahn muss nämlich für moderne Füllungen anders Präpariert werden. Das ist ein weiterer Nachteil von Amalgamfüllungen. Für die Füllung muss nämlich sehr viel Zahnsubstanz abgetragen werden.

...zur Antwort

trägts du vielleicht ein Zungenpiercing oder Lippenpoercing? Die können Schmelzrisse verursachen, die sich dann verfärben. Ansonsten würde ich auch auf Zähneknirschen tippen. Eine Schiene kann da helfen und wegen der Verfärbung kann der Zahnarzt ja einmal drüberpolieren...

...zur Antwort

Ich rate dir auch zum Zahnarzt zu gehen und dich röntgen zu lassen. Es kann sein, dass der Nerv entzündet ist. Oder hast du vielleicht eine Nebenhöhlenentzündung? Es kann sein, dass der Nerv durch die Erkältung gereizt ist. Manchmal ist ein Zahn auch von der Behandlung gereizt und braucht etwas Zeit um sich wieder zu beruhigen.

...zur Antwort

Zahnseide ist ein absolutes Muss bei der Mundhygiene. Dein Zahnarzt kann dir den Umgang damit am besten zeigen, danach entwickelt man auch oft soetwas wie eine eigene Technik. Welche Zahnseide du nehmen solltest hängt ganz von deinem Gebiss ab. Gerade als Anfänger ist eine gewachste Zahnseide besser zu handhaben, mit ungewachster kann man sich schneller am Zahnfleisch verletzen. Außerdem hängt es davon ab, wie eng oder weit deine Zähne zueinander stehen. Bei weiter stehenden Zähnen ist die Dental Oral Super Floss sicher gut, bei sehr eng stehenden kann es sein, dass du damit nicht zwischen die Zähne kommst. Und dann kannst du nach eigenem Geschmack aussuchen ob mit Minzgeschmack oder ohne....

...zur Antwort

Hallo NinaP,längeres Daumenlutschen ist definitiv schlecht für das Gebiss eines Kindes. Wenn die Vorderzähne erstmal schief sind, kann es sein, dass auch die bleibenden Zähne schief wachsen. Das muus aber nicht zwingend so sein. Deine Tochter müsste im Zweifelsfall eine Zahnspange tragen. Das ist natürlich nicht immer angenehm. Aber wie du ihr das abgewöhnen kannst, da weiß ich leider auch keinen guten Rat. Vielleicht versuchst du sie von einer Alternative zu überzeugen, einer Kuscheldecke oder so? Viel Geduld!

...zur Antwort

Ich kann auch Pyralvex empfehlen, das kann zwar ganz schön brennen, hilft aber ganz gut. Eine Bekannte nimmt immer Kamistatgel oder so.

...zur Antwort

Also regelmäßig putzen sollte man in jedem Fall. Allerdings sollte man mit dem Putzen etwas warten wenn man sehr säurehaltige Speisen oder Getränke zu sich genommen hat, z.B. Apfel, Ananas, Säfte... das weicht den Schmelz auf und wenn man zu fest darüberputzt schädigt man ihn zusätzlich. Die Geschichte vor dem Schlafengehen lieber einen Apfel statt Schokolade zu essen, ist ein absoluter Mythos! Am besten bringt man den Kindern das regelmäßige Putzen früh bei, dann haben sie auch als Erwachsene lange gesunde Zähne.:)

...zur Antwort

Ich kann mich Mirabelle zu anschließen, dass man eine Edelmetalllegierung verwenden sollte. Mal abgesehen von dem Grünstich bei der Keramikverblendung, kann der Zahntechniker die Krone in Edelmetall aufrgund der Eigenschaften besser bearbeiten und bei Kronen einen besseren Randschluss erreichen. Das heißt, es bleibt weniger Platz zwischen Krone und Zahn. Das wiederum verringert das Risiko nach ein paar Jahren unter der Krone sogenannten Sekundärkaries zu bekommen.

...zur Antwort