Ganz normal mit Zahnbürste putzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!Herausnehmbare Zahnprothesen können normal mit der manuellen Zahnbürste gereinigt werden,sollten jedoch zur Bakterienentfernung regelmässig (mindestens 1 x wöchendlich mit Reinigungstabs,die im Behälter aufgelöst werden,gereinigt werden.Bakterien können sich nicht nur an den eigenen Zähnen,sondern auch an den künstlichen festsetzen und sind schädigend für den gesamten Mundraum. Gruss

Probiers selbst aus, aber: ich meine, es ist umständlicher und unbefriedigender im Ergebnis, sich die Dritten "wie gewohnt" zu putzen.

  • Die Teilstücke, wo die Prothese auf Gaumen bzw. Zahnfleisch aufliegt, können auf diese Weise nicht gereinigt werden. Etwaige Nahrungsmittelreste verbleiben.

  • Du kannst Deine Dritten gern mit der Bürste reinigen, aber dann in herausgenommenen Zustand. Da siehst Du dann auch, ob alles sauber ist.

  • "Getrennt" zu schlafen, hat seine Vorteile. Gaumen und Kauleiste können sich erholen, während Dein Gebiss im Wasserglas der Frische entgegenprickelt.

  • Es gibt ein schönes Frischegefühl, morgens die gereinigten Zähne einzusetzen - und es geht schneller.

Genauso wie auf den echten Zähnen lagert sich trotz Putzen nach einer Zeit Zahnstein ab. Den bekommt man mit der Bürste allein nicht weg. Daher sollte man schon hin und wieder die Dritten auch mit Tabs reinigen.

Amalgam-Zahnfüllung

Hallo,

ich habe heute meine erste Amalgam-Zahnfüllung bekommen und stehen nun vor einer komischen Frage :D Darf ich die ganz normal mit elektrischer Zahnbürste putzen oder muss ich da was beachten (falls sie noch Zeit zum Aushärten braucht o.ä.). ich habe irgendwie Sorge dass die Füllung durch de Vibration der Zahnbürste locker wird oder sich löst.

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe :)

...zur Frage

Wie verheilt meine offene Stelle im Mund am Schnellsten?

Ich bin beim Zähne putzen mit der Zahnbürste abgerutscht und habe nun eine offene Stelle im Zahnfleisch, die sich verhält wie eine Zyste. Sie ist also auch schmerzhaft. Was kann ich tun, dass die offene Stelle möglichst schnell verheilt?

...zur Frage

Zahnpflege ohne moderne Hygieneartikel

Nur mal angenommen ich wäre über längere Zeit nicht mehr dazu in der Lage meine Zähne mit Zahnbürste, -pasta, -seide zu putzen, was gäbs denn für Alternativen? Wie hat man noch vor 200 Jahren die Zähne geputzt? Klar hatten die Leute früher viel schlechtere Zähne, nur so rein aus Interesse. Danke schon ma,l falls da jemand was weiß.

...zur Frage

Was hilft gegen das Bluten nach Zahn ziehen? Oder muss ich nochmal zum Zahnarzt?

Ich habe am Donnerstag einen Backenzahn gezogen. Alles ging Tip Top und es wurde mit einem Stich genäht. Montag morgen war der ganze Mund voller dunkles, dickes und schleimiges Blut. Über den Tag war wider alles gut etwas schmerzen beim Wangenknochen. Am Abend habe ich den Faden entfernt da er lose war alles Tip top. Heute morgen wider alles voller Blut. Ich habe dann Zähne geputzt dabei sind mir richtig dunkler blutiger schleim an der Bürste hängen geblieben der aus dem Loch vom Zahn stammte. Jetzt blutet es auch immer wieder. Ist das normal sollte ich wider zum Zahnarzt. Was hilft gegen das Blten?

...zur Frage

Ist Ablenkung beim Zähneputzen förderlich oder eher schlecht?

Was meint ihr,

wenn man mit der Zahnbürste im Halse duchr die Wohnung läuft, putzt man dann eher länger und besser oder ist mann da zu stark abgelenkt und vergisst ganze Gebiete im Mund. Sollte man also besser im bad vor dem Spiegel stehen bleiben und sich nur aufs Putzen konzentrieren???? Meine Zahnreinigungsdame war da recht streng mit mir....

...zur Frage

Toilette reinigen ohne Essig?

Hallo!

Ich möchte meine Toilette mal wieder von Grund auf reinigen, da sich Urinstein abgesetzt hat. Normalerweise verwende ich Essig, was auch sehr gut funktioniert, doch von dem ätzenden Geruch bekomme ich jedes Mal Kopfschmerzen und das Putzen wird zur Tortur.

Ich habe bis jetzt nichts neues ausprobiert und noch schärfere Putzmittel möchte ich nicht verwenden. Im Internet gibt es zwar reichlich Ideen, doch ich möchte nicht gleich alles ausprobieren was ich finde und in der Toilette runterspülen. Ich habe zum Beispiel etwas gefunden bei dem man Urinstein mit Backpulver und Cola entfernen kann:

Zitat:
[…] schütten Sie zunächst eine Flasche Cola in die Toilettenschüssel. Danach geben Sie einen bis drei Beutel Backpulver dazu, sodass es kräftig schäumt. Das Gemisch eine bis zwei Stunden wirken lassen und anschließend mit der Bürste oder dem Reinigungsschwamm kräftig nachschrubben. Zum Abschluss mehrfach kräftig spülen.
Quelle: https://www.gelbeseiten.de/themenwelt/hg/Wohnen-Einrichten/Kueche-Bad/Urinstein-entfernen-Wie-Sie-die-Toilette-reinigen

Hat das bei jemanden schon mal geklappt? Oder habt ihr noch andere Tipps gegen Urinstein: die besser riechen als Essig, bitte ;) 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?