Ist wahrscheinlich ein Pilz. Nein, du kannst nicht einfach eine Pilzsalbe in der Apotheke kaufen und versuchen dich damit selbst zu behandeln. Stattdessen musst du zum Urologen damitdu eine geeignete Behandlung bekommst. Evtl. brauchst du nämlich ein verschreibungspflichtiges Produkt. Da gerade Pilzerkrankungen im Genitalbereich fast immer ansteckend sind, solltest du das schnell tun. Keine Sorge vor dem Urologen. Ich hatte auch mal etwas ähnliches und es war halb so wild. Das hat der alles schon 1000fach gesehen;)

...zur Antwort

Das trifft wohl vornehmlich auf junge Patienten zu, die Methylphenidat (Ritalin) über einen längeren Zeitraum einnehmen. Dabei ist es recht gängig, immer wieder Pausen einzulegen um den Nutzen des Medikaments besser beurteilen zu können. Der Zeitraum im Sommer überschneidet sich eben mit den Schul- Sommerferien die für Schüler dazu geeignet sind, eine Pause vom Medikament einzulegen.

...zur Antwort

Zu so einem Notfallset gehören ein Antihistaminikum, Adrenalin zur Selbstinjektion und Cortisonpräparate. Soviel ich weiß, gibt es das Set, bzw. nötige Bestandteile nur auf Rezept.

...zur Antwort

Nein, Nebenwirkungen eines Wirkstoffes können nur während der Einnahme, bzw. so lange wie der Stoff im Körper verbleibt, auftreten. Was du jetzt hast, sind Symptome die beim Absetzen eines MEdikamentes auftreten können. Der Körper muss sich nun quasi umstellen und sich daran gewöhnen, dass ihm der Wikstoff nicht mehr zugeführt wird. Ähnlich wie bei Beginn der Einnahme wo Nebenwirkungen vermewhrt auftreten können. Wie stark nun diese Absetzsymptome sind, hängt auch von der Dauer der Einnahme ab.

Es ist aber gut, dass du Isotretinoin abgesetzt hast. "Isotretinoin hat gravierende Nebenwirkungen: Der Wirkstoff kann unter anderem bei Ungeborenen Missbildungen hervorrufen, junge Frauen dürfen die Mittel daher nur einnehmen, wenn sie eine Schwangerschaft sicher verhüten. Schon seit Langem wird allerdings über eine weitere schwerwiegende Nebenwirkung diskutiert: Isotretinoin - vor allem in Tablettenform - steht im Verdacht, Depressionen auszulösen und Menschen sogar in den Suizid zu treiben". Siehe: http://tr.im/rsgp

...zur Antwort

Das kann auch mit Hefepilzen zusammenhängen. Die ernähren sich von gesunder Kopfhaut und können zu unangenehmen Reizungen führen. Wenn Hefepilze dann "verdauen", entstehen Substanzen, die Hautjucken verursachen.Intensives Kratzen tut dann sein übriges und kann zu ständig gereizter Kopfhaut führen. Eine ständige Kopfhautreizung kann aber auch durch Neurodermitis, eine Schuppenflechte oder das seborrhoische Ekzem verursacht sein. Du solltest das vom Dermatologen abklären lassen. Ein psychosomatischer Effekt ist bei dir auch nicht auszuschließen.

Desweiteren kann ich dir auch mal den Gang zum Homöopathen empfehlen.

...zur Antwort

Durchschnittlich gibt es hierbei eigentlich nicht. Bei einigen Frauen sind es 1-2 Hitzeschübe am Tag, bei anderen Frauen 30 - 40. Das ist also sehr individuell. Die Gynäkologin weiß aber Rat, wie man sie reduzieren kann. Meist helfen auch pflanzliche Mittel.

...zur Antwort