Pilz am Rücken?

2 Antworten

Nachdem der Pilz doch immer wieder kommt, stellt sich mir die Frage, ob du ein Leben lang mit dem Pilz kämpfen willst oder vielleiht doch mal den Arzt wechseln. Es kann so ja nicht sein. Und es muss doch noch andere Möglichkeiten, als immer nur medikamentös zu behandeln. Wie wäre es zum Beispiel mit UV Bestrahlung? So genau kenne ich mich nicht aus, aber ich denke, da gibt es bestimmt noch mehr Behandlungsmöglichkeiten.

Ich bin kein Experte für Hautpilz, aber hatte den gleichen Fall in der Verwandtschaft. Er hatte auch einen Pilz am Rücken der sehr hartnäckig war. Es war dann schon kurz davor, dass der Pilz die Knochen angreift. Soweit ich mich erinnere, wurde er dann stationär behandelt.

Daher empfehle ich dir, nicht mehr lange damit "herumzudoktern" und einen anderen Hautarzt aufzusuchen, oder besser noch in eine Hautklinik zu gehen. EIne Übersicht von Kliniken findest du hier: http://www.derma.de/de/fuer-patienten/hautkliniken/deutschland/

19

Das Einzige was mir da noch alls Zusatz einfällt ist, die Salbe mal länger zu schmieren, also auch wenn der Pilz schon weg ist. Sonst kann ich der Aussage nur zustimmen.

0

Schwarz vor augen mit schwindel und kopfschmerzen

Hallo ich bin erst 15.Vor Geschichte: Seit Wochen habe ich starke Kopfschmerzen die von tag zu tag stärker werden die erst bei den Augen und Schläfen bereich sehr stark anfangen und in den hinter Kopf bereich leichter ziehen. Seit paar Tagen habe ich ein Schwindelgefühl, wenn ich das habe fängt es bei mir mit den Augen an, die sich anfühlen als wie das sie zittern würde (blöd ausgedrückt).Ab und zu habe ich an der stelle wo das Herz ist ein kleines stechen was schmerzhaft ist aber das nicht lange an hält. Was soll ich da machen oder was das sein kann? kann mir irgend jemand helfen dem es genau so geht ? :( Vielen Lieben dank im vorraus

...zur Frage

Pilzinfektion geht nicht weg

Danke für Eure Antworten auf meine Frage, was ich tun kann, damit ich nicht immer gleich nach der Einnahme eines Antibiotikums mit einer vaginalen Pilzinfektion reagiere. Ich habe nun 3 Tage lange eine Anti-Pilz-Kur gemacht mit Canesten. Aber ich hab diesmal das Gefühl, dass der Pilz immernoch da ist. Würdet Ihr noch eine weitere Packung kaufen? Ich trau mich auch nicht mit meinem Freund zu schlafen...

...zur Frage

Wie wendet man Clotrimazol richtig an?

Wegen einem hartnäckigen Fußpilz zwischen den Zehen habe ich mir in der Apotheke Clotrimazol Heumann Creme besorgt. Da ich den Pilz schon sehr lange habe, mich aber bis jetzt nicht darum kümmete, befürchte ich, dass er nicht so schnell weg geht, wie das in der Packungsbeilage gepriesen wird. Man soll jedoch die Creme länger benutzen als der Pilz vorhanden ist. Wann ist dann der richtige Zeitpunkt, mit der anwendung der Creme aufzuhören?

...zur Frage

Wie lange geht eine Dialyse gut, bevor man ein Spenderorgan braucht?

Ich hatte mal eine Freundin, dessen Mutter nierenkrank war. Leider hat sie kein Spenderorgan bekommen, nachdem die lange zur Dialyse gehen musste. Das fiel mir kürzlich bei der Diskussion um die Organspende mal wieder ein. Wie lange hält ein Mensch denn Dialyse durch? Oder kann man das nicht pauschal sagen?

...zur Frage

Stoffe färben

Grüße euch,

ich will gerne Stoffe mit natürlichen Material (Pflanzen, Gemüse etc.) färben. Darüber, wie und mit was ich natürliche Farbstoffe herstellen kann, habe ich genug gefunden, also genügend Ideen und "Rezepte". Aber meine Frage ist nun, was ist wenn der gefärbte Stoff wieder nass wird? (Regen, gewaschen wird etc.). Geht dann die Farbe wieder raus, oder bleibt diese im Stoff? Denn wenn ich ein Kleidungsstück damit Färbe, will ich nicht zb. nach Rotkohl riechen.

Gibt es da welche Tricks, oder ist es nicht machbar?

Freue mich über jede Hilfe und Antwort.

Grüße.

...zur Frage

Hautpilz wird nach Zinkeinnahme braun, ist das positiv oder negativ?

Hallo,

Ich kämpfe schon lange mit einem Hautpilz und habe bisher immer Epi-Pevaryl dagegen verwendet, hat auch immer geholfen, nur nach 2-3 Monaten kam der Pilz (vor allem am Rücken) wieder zurück. Jetzt probiere ich es seit ca 2 Wochen mit der Einnahme von Zink-Chelate 50mg (zur Verbessung des Hautbilds). Anfangs kam es mir auch so vor, als würde der Pilz kaputt gehen. Mittlerweile verändert sich aber die Farbe der Befallsstellen. Die Flecken sind jetzt nicht mehr weiß sondern werden braun. Jetzt frage ich mich ob das zum normalen Heilungsprozess gehört oder ob das eher nicht so gut ist?!

Schonmal vielen Dank im voraus für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?