Sommersprossen sind das sicherlich nicht - die jucken nicht :-)

Ich vermute, das ist einfach eine etwas gereizte Haut - man sieht ja kaum etwas. Warte mal ab. Wenn es nicht von alleine besser wird, sollte sich das mal ein Hautarzt anschauen, ansonsten sieht das für mich harmlos aus.

...zur Antwort

Ich vermute eher, dass du dich schlapp fühlst, weil du wegen der Hitze nicht ganz so gut geschlafen hast. Wenn du keine Allergie gegen Mückenstiche hast, dann kommt das sicher nicht davon :-). Borreliose übertragen die nicht.

Ich fühle mich auch nicht besonders bei diesem Wetter - wie hundert Jahre älter ^^

...zur Antwort

Nicht, wenn du richtig gekleidet bist ;-). Nein, das hängt wohl sehr stark von den jeweiligen Umständen ab. Wenn man, wie Gerda schreibt, z.B. ständig zwischen klimatisierten und unklimatisierten Räumen wechselst, ohne deine Kleidung entsprechend anzupassen, dann kann das wohl eine Erkältung fördern. Muss aber nicht.

Falls du berufsbedingt z.B. immer wieder in Kühlräume gehen musst, hängt das auch mit der Aufenthaltsdauer in den kühlen Räumen ab. Wenn der Körper nicht auskühlt, dann macht das normalerweise nichts aus. Ansonsten sollte man lieber einen Kittel/Mantel, ein Halstuch o.Ä. anlegen, ehe man den kühlen Raum betritt.

...zur Antwort

Scheinschwanger?? Periode bleibt aus, Bauch ist angespannt

Hallo liebe Community :)

und zwar habe ich ein ziemlich großes Problem was mich seit Anfang März beschäftigt ...hatte GV mit Kondom (das war wie gesagt Anfang März), nehme die Pille nicht, da die zusammen mit den Schilddrüsentabletten die ich nehmen muss zu viele Nebenwirkungen verursachen würde ...) naja auf jeden Fall kam dann die Periode zwar pünktlich Mitte März und nochmal Mitte April, ging aber nur 1 Tag und war extrem schwach und das beide Male ...jetzt kommen sie irgendwie gar nicht mehr. Nun hab ich irgendwie das Gefühl mein Bauch wird dick und ist angespannt, tut auch weh (keine Ahnung ob das von den vielen versuchen kommt den Bauch einzuziehen?) immer wenn ich darüber nachdenke wird mir schlecht und ich bekomme regelrecht Panikanfälle wofür ich sowieso schon recht anfällig bin ... Ich habe im letzten Monat 3 SS Tests gemacht und alle waren eindeutig negativ, aber habe gehört dass die oftmals falsch anzeigen ... Ich bekomme einfach immer mehr Angst und es ist so weit dass ich mich nicht davon ablenken kann und egal was ich mache ununterbrochen über eine mögliche SS nachdenke und andauernd schaue ob mein Bauch normal ist ... ich habe gehört bei einer Scheinschwangerschaft treten die selben Symptome auf und dass sie durch Angst hervorgerufen werden kann und ich kann mir schon vorstellen, dass ich mir sehr viel einbilde aber was mich stört ist eben dass die Periode einfach nicht kommen will ...ich will Anfang nächste Woche zum Frauenarzt gehen, aber ich brauche einfach nochmal Rat! hat jemand von euch Erfahrung damit oder kann mir sagen wie wahrscheinlich es ist, dass es eine Scheinschwangerschaft oder vllt. etwas ganz anderes ist?

ich bin übrigens 18 Jahre alt, falls das irgendwie helfen sollte

...zur Frage

Eine Scheinschwangerschaft "bekommt" man nur dann, wenn man sich unbedingt wünscht, ein Kind zu haben - das ist eine Form der Psychose. Da das bei dir ja nicht der Fall zu sein scheint (du hast ja eher Angst davor, schwanger zu sein), kann man eine psychisch bedingte Scheinschwangerschaft wohl ausschließen.

Daher beruhige dich erst mal. SS-Tests können zwar hin und wieder falsche Ergebnisse zeigen - aber drei Mal nacheinander? Glaube ich nicht :-). Das käme dann schon einem Wunder gleich. Also ganz ruhig bleiben, keine Panik (DIE kann den Zyklus nämlich auch ganz schön in Unordnung bringen) und den Termin beim Frauenarzt abwarten. Ich bin jedoch überzeugt, dass du nicht schwanger bist, sondern irgendetwas anderes (höchstwahrscheinlich harmloses) für deine aktuellen Beschwerden verantwortlich ist.

...zur Antwort

Einen möglichen Haarausfall sieht man eher an der Kopfhaut oder an den Haaren, die täglich in deiner Bürste hängen bleiben. Lichtreflexe sind hier wohl nicht das geeignete Mittel, da diese - wie Hooks schon sagte - ja vom Winkel abhängen. Und der ist gerade bei Haaren doch oft unterschiedlich. Also mache dir keine Sorgen, solange es nur die Reflexe sind, besteht kein Grund dazu.

...zur Antwort

Tut mir schrecklich leid, aber auf deine Bemerkung, man solle dir nicht raten, zum Arzt zu gehen, kann ich keine Rücksicht nehmen - einfach weil es total und absolut unlogisch ist!

Mal ganz ehrlich: wenn es wirklich Hautkrebs sein sollte, welchen Vorteil ziehst du denn daraus, wenn du NICHT zum Arzt gehst??? Dass der Hautkrebs sich so richtig schön und ungehindert ausbreiten und somit zu einem ernsthaften und lebensbedrohlichen Zustand heranwachsen kann? Dass er auf keinen Fall frühzeitig behandelt und somit nicht mit einer hohen Wahrscheinlichkeit geheilt werden kann? Auf welcher Seite stehst du denn eigentlich, auf der deiner Gesundheit - oder auf der des möglichen Hautkrebses? Denn eins kann ich dir versichern: durch Nichtbeachtung ist noch kein Krebs geheilt worden ...

Ich hoffe, du verstehst, worauf ich hinaus will. Ich möchte, dass deine Angst, NICHT zum Arzt zu gehen, größer wird, als die, doch hinzugehen. Es ist doch so einfach: ist es wirklich Krebs, so sollte es so schnell wie möglich behandelt werden, damit die Heilungschancen so groß wie möglich sind. Ist es kein Krebs ... nun, umso besser, dann bringt der Besuch beim Arzt doch nur Erleichterung.

...zur Antwort

Für mich klingt das ebenfalls nach einer Verkrampfung. Diese kann entweder durch Zahnprobleme entstehen (schlecht sitzendes Gebiss, etc.?), aber auch durch Stress.

Entspannen kann man den Kiefer recht leicht, indem man erst leicht klopfend die Kiefermuskulatur und das Gelenk (neben der Ohrmuschel) massiert, danach die Muskeln dehnt, indem man den Daumen der einen Hand hinter die Vorderzähne im Oberkiefer, den Zeigefinger der anderen Hand hinter die Vorderzähne im Unterkiefer legt und den Unterkiefer sanft (!!) nach unten zieht, bis man die Dehnung in der Kiefermuskulatur spürt.

...zur Antwort

Es stimmt, dass der Körper sich immer um ein bestimmtes Gewicht herum einpendelt. Es gibt dafür sogar einen Fachausdruck, aber den habe ich gerade vergessen :)

Aber jeder kennt das: da hat man mühsam ein paar Kilo abgenommen - und schwupps, sind die Kilo wieder drauf, wenn man nur ein wenig ändert an der Ernährung. Damit meine ich jetzt nicht den durch Mangelernährung erzeugten Jojo-Effekt, sondern das Gewicht, an dem der Körper am heftigsten "festhält". Für dieses Gewicht gilt nämlich umgekehrt, dass es mit gelegentlichen Völlereien auch nicht gleich nach oben ausschlägt, sondern relativ stabil bleibt.

Ich habe mal von der Faustregel gehört, dass man sein neu erworbenes Wunschgewicht mindestens vier Wochen (besser jedoch 6 oder 8 Wochen) durch die Einhaltung noch immer recht strenger Essensregeln halten muss, ehe der Körper dieses Gewicht als neues "Grundgewicht" akzeptiert. Hat man das geschafft, so kann man es recht gut halten.

Daher bei jeder Diät auch diese Stabilisierungsphase mit einberechnen ... lieber noch eine Weile konsequent bleiben (ohne weiter abzunehmen), damit der Körper das neue Gewicht annimmt :)

...zur Antwort

Hier findest du mehr über die Wirkung der Sennesblätter (Hauptbestandteil von Midro-Tee): http://de.wikipedia.org/wiki/Senna_alexandrina

Ich würde an deiner Stelle lieber verträglichere Mittel nehmen, so z.B. jeden Morgen ein Esslöffel Leinsamen (in Joghurt zum Beispiel), das bringt die Verdauung wesentlich gesünder auf Trab :)

...zur Antwort

Wenn es sich bei deiner Periode um eine "echte" Periode handelt (also nicht um die durch die Pille hervorgerufene Abbruchblutung), dann ist es normal, dass die Blutungen manchmal an Fleisch erinnern. Es ist die Schleimhaut deiner Gebärmutter, die sich ablöst - daher kannst du Gewebefetzen erkennen. Bei manchen ist das stärker, bei manchen nur sehr schwach. Ich hatte auch immer eine sehr starke Periode und kenne diese "Klumpen" gut - kein Grund zur Beunruhigung.

Die Schwellungen in den Brüsten sind hormonell bedingt. Eventuell solltest du mal einen Frauenarzt aufsuchen, der sich auf die weiblichen Hormone spezialisiert hat - einfach so die Pille nehmen finde ich nämlich auch nicht toll. Manchen hilft es schon, wenn sie vermehrt Sojaprodukte essen - Soja wirkt ein wenig wie Östrogen und kann viele "weibliche" Probleme verbessern :)

...zur Antwort

Für mich klingt das eher so, als würdest du genau das Minimum essen wollen, damit deine Periode wieder kommt - und kein bisschen mehr ... Da wir dir darauf natürlich keine Antwort geben würden, formulierst du es so, als wolltest du wieder normal essen.

Ich hoffe zwar sehr, dass ich mich damit irre, befürchte aber, dass es nicht so ist. Daher kann ich dir nur ganz ganz dringend raten, dir professionelle Hilfe zu holen. Merken deine Eltern denn nicht, was mit dir los ist?

Dir ist schon klar, dass du dich in Lebensgefahr begibst, wenn du nicht wieder normal isst? Du kannst mir nicht erzählen, dass du in ein paar Monaten, die deine Essstörung jetzt angeblich andauert, schon vergessen hast, wie man "normal isst". Also höre auf, hier rumzuflunkern und hol dir Hilfe, wenn du dich nicht umbringen möchtest - bitte!

...zur Antwort

Das können sehr wohl Warzen sein. Es gibt viele verschiedene Arten, leider kann ich die auch nicht so genau unterscheiden. Aber an den Fußsohlen hatte ich (speziell als Kind, wohl als Folge des vielen Barfußlaufens) auch schon häufig welche. Sie sind manchmal gewachsen, manchmal blieben sie klein. Einige Male verschwanden sie von selbst wieder, andere mussten mit Warzenmitteln behandelt werden und eine besonders dicke hat mir der Arzt entfernt, weil sie beim Laufen Schmerzen verursachte.

Ich würde mir das an deiner Stelle schon einmal von einem Hautarzt ansehen lassen, schämen (weil die Dinger so klein sind) brauchst du dich nicht. Muss ja nicht immer erst katastrophal sein, ehe man zum Arzt geht ;-). Solange Warzen klein sind, lassen sie sich noch sehr leicht behandeln/entfernen. Wenn sie erst einmal größer geworden sind, muss evt. geschnitten werden - und das braucht man ja nicht unbedingt. Da es aber, wie schon gesagt, viele verschiedene Warzenarten gibt, die auch unterschiedlich behandelt gehören, würde ich nicht einfach auf gut Glück mit einem Warzenmittel von der Apotheke rangehen.

...zur Antwort

Auf alle Fälle sofort zum Augenarzt gehen! Eine Hornhautablösung (wenn es sich tatsächlich um eine solche handelt) kann sehr schmerzhaft sein. Sie verheilt zwar normalerweise von selbst, es gibt aber lindernde Salben. Und: mit den Augen sollte man nicht nachlässig sein, Erkrankungen der Hornhaut können bis zur Erblindung führen.

Daher würde ich nicht lange fackeln, mach gleich morgen in der Früh einen Termin aus. Gute Besserung!

...zur Antwort

Hier findest du einige Früchte mit hohem Calzium-Gehalt: http://www.menshealth.de/food/gesunde-lebensmittel/die-zehn-fruechte-mit-dem-groessten-calciumanteil.98741.htm#1

Dann sind - wie Gerda schon sagte - Tabletten bzw. Kapseln meist besser verträglich als Brausetabletten. Letztere mag ich auch nicht leiden.

...zur Antwort