wie Lena101 schon schreibt: soviel Säre verträgt nicht jeder.

Wenn du damit die Ablagerungen beseitigen willst, gibt es auch eine Reihe von anderen Möglichkeiten, z.B. http://weldon.blog.de/2007/07/23/chinesische_knoblauchkur~2689473/

Oder google einfach mal unter Knoblauchkur

...zur Antwort

Ursache ist meistens Stress

im konkreten Fall etwas, was wir nicht hören wollen...

Ich habe seinerzeit mühsam lernen müssen/dürfen, dass der Tinnitus eigentlich ein Freund von mir ist, der mich davor warnt, etwas nicht wahrnehmene ( = Hören ) zu wollen.

Ich habe gelernt,. Entspannungsübungen - insbesondere Atemübungen - in dem Moment anzuwenden, wo sich das Geräusch wiedre bemerkbar machte. Wenn heute das Pfeifen wieder anfängt, bedanke ich mich für den Hinweis und frage: was will ich nicht hören?

In 90 % der Fälle klappt das und ich sage: aha, das war es also. Und wenn ich auf meinen klugen Körper höre, bleibt das Pfeifen nur kurzfristig.

Es ist kein einfacher Weg, aber einer, der zumindest bei mir Erfolg gebracht hat

...zur Antwort

Erst mal ist es gut, dass es schnell wieder aufhört. Es weist aber auf eine Empindlichkeit des Zahnfleisches hin.

Normalerweise bürstet man ja weiter, wenn das Zahnfleisch blutet. Durch das Bürsten wird das Zahnfleisch "trainiert" und fester.

Also probier mal das weiterbürsteln.

Und frag deinen Zahnarzt bei der nächsten Prophylaxe, weil der sieht das, was wir hier nicht sehen können

...zur Antwort

auf jeden Fall

das Gehirn entzieht anderen Orgamnen sogar Flüssigkeit, wenn es selbst nicht genug mit Wasser versorgt wird.

Folgen sind neben Demenz auch zu hihe Chlosterinwerte.

Gerade alte Menschen unterschätzen die Notwendigkeit des Trinkens.

...zur Antwort

wenn der Arzt bei einem Patienten mit Durchfall Amöben im Stuhl findet und im Blut sind Antikörper gegen Amöben nachweisbar, dann muss der Patient unbedingt behandelt werden.

Und es gibt heute gute Medikamente zur Behandlung der Amöbenruhr, z.B. Metronidazol. Das gibts natürlich nur unter ärztlicher Aufsicht.

Infos hierzu: http://de.wikipedia.org/wiki/Metronidazol

Also: als allererstes: ab zum Arzt und klären, ob es wirkliche Amöben sind.

Alles andere macht der Arzt.

Und bitte keine Experimente. Amöben lieben die menschliche Leber. Wenn die erst mal hin ist, ist alles vorbei

...zur Antwort

So lange du dich wohl fühlst ist alles ok.

Ich esse nach Möglichkeit nichts mehr ab ca 19 Uhr, weil ich dann wirklich besser verdaue und auch besser schlafe.

Heute z.B. habe ich gegen 21 Uhr noch was gegessen, dann 1 Stunde geschlafen ( weil der Magen alles Blut zum Verdauen beanspruchte) und sitze ketzt hier putzmunter am PC.

IN 4 Stunden bin ich garantiert müde und starte schwer in den Tag.

? ist das klug?

Nein
...zur Antwort

http://www.paracelsus.de/heilv/natur_25.html

hier findest du gute Informationen.

Es gibt übrigens auch eine Propolis-Zahncreme und Propolis-Mundwasser.

Ich hatte immer große Probleme mit Mundgeruch.Der kam meistens durch entzündete Zahnfleischtaschen.

seit ich diese beiden genannten Produkte benutze, ist das insgesamt sehr viel besser geworden.

Ich weiß aber auch von einer Apothekerin, die in ihtrer Apotheke die homöopatische Abteilung leitet, dass Gelee Royal über sehr gute Wirkung verfügt.

Viel Erfolg

...zur Antwort