Zukünftige Grösse von Handwurzelknochen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ronko! Das geht - über die Wachstumsfugen - genau : Für die Vorhersage der späteren, ausgewachsenen Größe eines Kindes stellt der behandelnde Arzt - in der Regel ein Endokrinologe – das biologische Alter fest – das "Skelettalter". Wie viel Wachstumspotenzial noch in den Knochen steckt, ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich – es deckt sich nicht mit dem Lebensalter des Kindes. Erst anhand eines Röntgenbildes – meistens vom Handwurzelknochen der linken Hand – lässt sich der Entwicklungsstand bestimmen. Nach dem Abgleich mit einer Erfahrungstabelle kann das künftige Wachstum mit hoher Präzision bestimmt werden. Die Genauigkeit liegt bei 75 Prozent, alles Gute.

Die Handgröße hat damit nichts zu tun.Die Größe die du später einmal ungefähr erreichen wirst kann man an dem Handwurzelknochen errechnen,da dieser (soweit ich weiß) nicht wächst.Man kann also sofort aus Erfahrung hochrechnen.

Das hat nix mit der Größe der Hände zu tun, sondern: Die Verkalkung der Zwischenräume zwischen den Handwurzelknochen gibt Aufschluss über die etwaige Dauer des Wachstums! Allerdings sind auch das Erfahrungswerte und nicht 100%ig!

Was möchtest Du wissen?