Zu wenig Gewicht für Blutspenden?

6 Antworten

Denke nicht, da das Verhältnis von Blutmenge und Körpermasse sonst nicht ausgewogen wäre.

Beispiel: Eine Person mit 70 Kilo, die 5,5 Liter Blut im Körper hat, verkraftet eine Blutabnahme von 500 ml besser als eine Person mit 45 Kilo, die 4,5 l Blut im Körper hat.

Die Gefahr wäre bei dir zu groß, das du Kreislaufprobleme bekommst.

Das wäre äußerst riskant.

Blutvolumen und Körpergewicht hängen zusammen, und auch wenn Du nur einen halben Liter spendest - für DICH ist das schon ein verdammt großer Verlust und Du könntest ernsthafte Kreislaufprobleme bekommen.

Da wirst Du keine Chance haben. Die Ärzte, die das ok geben sind da absolut unnachgiebig, und das zu recht - und zu Deinem Wohl.

Grüße, ------>

Dankeschön. ☺️

Im Verhältnis zu deinem Körpergewicht, könnte man dir nur einen recht geringe Menge Blut abzapfen, bevor es für dich gefährlich werden kann.

Da ist der Aufwand einfach Größer als der Ertrag und deshalb wird das nicht gemacht.

Wenn du was Gutes tun willst geh trotzdem hin, im schlimmsten Fall sagen sie, dass du nicht spenden kannst/darfst - ne Suppe bekommst sicher trotzdem :)

Vermutlich nicht. Wer so dünn ist kann auch en Blutvelust nicht schnell genug wieder aufbauen.

Was möchtest Du wissen?