Woran kann es liegen, wenn man furchtbaren Appetit auf Eis hat?

5 Antworten

Iss mehr Käse, Joghurt, Quark. Dein Körper braucht Milchprodukte. Eis kommt Dir selbst eher in den Sinn, weil es eben Sommer ist.

Kalziummangel könnte auch des Rätsels Lösung sein. Kalzium überträgt die Reize der Nerven und ist für die Muskelkontraktion zuständig. Wenn du öfter trockene Haut oder Musklekrämpfe hast, liegt deine Eislust evtl. daran. Kannst es auch mit Buttermilch oder Joghurt versuchen!

Meine Mutter hatte die letzten Monate lust auf Eis sonst mochte sie es nicht.Sie hat Diabetes typ 2kam dann raus.Ich will ja nicht hoffen daß das hier auch der Fall ist..kannst aber trotzdem mal testen lassen.Ansonsten geniessen!!

ich finde das überhaupt nicht komisch, kenne das nämlich auch ehr gut (einziger Unterschied: ich esse sonst auch oft eis, und jetzt noch viel mehr!!!) Allerdings ist es mir nicht völlig egal, welche Sorte ich konsumiere. Habe da schon so meine Vorlieben, die sich nicht grossartig ändern. Aber eines ändert sich bei warmem Wetter deutlich: da esse ich sehr gerne fruchtiges und saures Eis! Das erfrischt einfach mehr!

Wir Menschen legen nicht nur vom ... unser Unterbewußtsein kommuniziert mit den anderen menschen oder anderen Unterbewußtsein anderer Menschen die machen einen deal zum Beispiel der Eisverkäufer braucht viel geld deshalb betet er und gibt so seinen Wunsch in die Welt dadurch bekommen die Menschen dann Gelüste Eis zu kaufen

Wenn Du ein mensch bist der gerne gibt dann kommt dies bei Dir stärker an

40 jahre Erfahrung sagen mir das

Wie kann ich mir Süßigkeiten einteilen?

Vielleicht kennt mein Problem ja noch jemand: ich kann mir Süßigkeiten einfach nicht einteilen, was da ist, wird sofort vernichtet - egal, welche Menge. Ich kann wochenlang keine Schokolade essen, ohne sie zu vermissen (sechs Wochen Fastenzeit waren kein Problem) - wenn ich sie nicht da habe. Sobald sie aber da ist, esse ich sie auf.

Dasselbe Problem habe ich auch bei anderen Speisen - zB Kuchen, Eis, Fruchtgummis,... Außer, ich mag die Sorte nicht, dann esse ich sie auch nicht, sondern verschenke sie weiter (irgendjemand wird sie schon mögen ) Im Wesentlichen habe ich das Problem schon länger (eigentlich seit meiner Kindheit), aber so extrem wie jetzt war es noch nie.

Ich hatte aber auch schon Phasen, wo ich mir extra den Vorratschrank mit Süßigkeiten vollgeräumt habe, weil ich eben dann keinerlei Appetit darauf hatte. Da wirkte der Schrank beruhigend (wenn ich Appetit habe, ist etwas da).

Ich kaufe sehr selten Süßigkeiten - aus eben diesem Grund - manchmal kleinere Mengen (zB einen Schokoriegel), aber manche Dinge kriegt man nun mal nicht in kleinen Portionen. Noch schlimmer: wenn ich gehäuft Süßigkeiten geschenkt bekomme (zB zu Ostern) - ich habe einen Gutteil einfach weiterverschenkt. Ich esse im Allgemeinen sehr regelmäßig - dreimal pro Tag und auch nicht zu wenig. Wenn ich inzwischen doch Hunger kriege, dann kommt noch eine Kleinigkeit dazu, eine Scheibe Brot, Joghurt, Obst,...

Nun wäre die einfachste Lösung, zu sagen, ja, dann kauf halt einfach keine Süßigkeiten. Ich würde es aber gerne lernen, damit umzugehen. Habt Ihr Tipps für mich?

Danke und LG,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?