Wohin kann man neue Medikamente spenden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Danke Schira für diesen Link. Er ist inzwischen nicht mehr ganz aktuell.

Für Berlin habe ich jetzt folgende Adresse der Malteser Migranten Medizin herausgefunden, wo Medikamentenspenden gerne entgegengenommen werden:

Malteser Migranten Medizin

Frau Doktor Franz

Aachener Str. 12

10713 Berlin

Tel: 030/ 82722600

immer Di, Mi und Fr von 9.00 - ungefähr 15.00 Uhr (je nach Bedarf geöffnet)

Dort werden Menschen ohne Krankenversicherung von ehrenamtlich arbeitenden Ärzten versorgt, nicht nur Migranten und Flüchtlinge, sondern z.B. auch gescheiterte Selbstständige oder andere Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr in eine Krankenversicherung reinkommen.

Und dafür werden Medikamente immer gerne entgegen genommen, aber auch Kinderbekleidung oder Geldspenden.

Sissi

Zumindest die Malteser betreiben so eine Klinik, in der Migranten und Obdachlose kostenlos behandelt werden. Über http://www.malteser.de müsste das zu recherchieren sein. Sonst kann ich mir keine Einrichtung vorstellen, die Medikamente nicht aus Apotheken bezieht. Vermutlich werden die sich aber auch an die gesetzlichen Vorgaben halten, nach denen Medikamente nur durch Apotheker abgegeben werden dürfen.

Jede Apotheke nimmt Medikamente an und sorgt dafür, dass sie an die richtigen Abnehmer gelangen.

Alle anderen Wege der Rückgabe verbietet das Arzneimittelgesetz.

Mir geht es nicht um die Gestzlichkeit sondern um Solidarität, wie Ärzte die Obdachlosen helfen, auch wenn es nicht ganz korrekt ist.

Medikamente, auch unbenutzte (bspw. Todesfall), werden von den Apotheken kostenlos zur Entsorgung angenommen. Eine Weitergabe ist verboten, da sie die ordnungsgemässe Lagerung nicht mehr gewährleisten können.

Was möchtest Du wissen?