Wirkt agavendicksaft antibakteriell?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weder Honig noch Agavendicksaft wirken antibakteriell. Wenn man sie isst.

Bei Honig gibt es zwar solche Sorten wie den vielbeschworenen Manuka-Honig, die tatsächlich nicht nur durch den Zuckergehalt als REINER Honig antibakteriell wirken, sondern auch durch andere Inhaltsstoffe. Dennoch muss man in Betracht ziehen dass man sowohl den Zucker als auch die potentiellen anderen Stoffe extrem verdünnt zu sich nimmt und dass das nochmal mehr verdünnt im Darm und praktisch gar nicht mehr im Blut ankommt- entsprechend gibt es keine richtigen Belege für irgend einen gesundheitlichen Nutzen davon, Honig zu essen. 

Zudem wäre es nicht automatisch gut, antibakterielle Sachen zu sich zu nehmen. 

Noch eine Sache, auch wenn ungefragt: Ich verstehe es wenn man sich ethisch zum Veganismus entscheidet, aber... Bienen? Die werden.... durch ihre Haltung nicht geschädigt und nicht ausgenutzt, im Gegenteil.... man will dass es ihnen gut geht- und ohne Imker gäbe es die Honigbiene bei uns so gut wie gar nicht und auch die Bestäubungsleistung der Bienen würde geringer ausfallen.... also wirklich, warum nicht für den Honig eine Ausnahme machen? Es soll doch um die Ethik gehen oder nicht? Wo ist denn da die harmlose Bienenhaltung angreifbar? Ich meine, es gibt ja bei Bienen sogar praktisch keine Intensivhaltung/ "Massentierhaltung".

Danke für die Antwort, hab mich jetzt für Honig entschieden!

Ja, Honig wirkt antibakteriell. Bei Agavendicksaft ist mir das jetzt nicht bekannt. Als Alternative würde ich dir da aber Ingwer empfehlen ;)

Zur Lagerung von Honig: einfach dunkel und trocken lagern, Honig muss nicht im Kühlschrank stehen.

Dankeschön 🙌🏻

Du kannst beides bei Zimmertemperatur lagern. Agavendicksaft ist neben Kokosblütensirup für mich der ideale Zuckerersatz: im Kaffee, beim Backen und Kochen, im Joghurt.

Das mit der antibakteriellen Wirkung habe ich aber noch nicht gehört. Dies wird dem sogenannten Manuka - Honig zugeschrieben. Bekommst Du ebenfalls im Bioladen.

http://www.manuka-neuseeland.info/

Bei Honig sind andere Enzyme dabei wie bei Agavendicksaft, da dieser von den Bienen schon im Magen war und das kann schon sein das er dadurch anders/besser wirkt als Agavendickdicksaft, ist aber nur eine Vermutung von mir.

Es ist eine miserable Idee, Honig veganistisch zu ersetzen.

Denn dadurch vertreibt man die letzten Bienenhalter aus dem Land. Die Natur "dankt" das damit, daß keine Obstbäume mehr bestäubt werden...

Schöne Ökologie, dann holt man das Obst aus Australien...

Jetzt wo dus sagst, hast du halt echt recht. Ich bleib beim Honig.

Was möchtest Du wissen?