Wieso hat Vollkorn oft mehr Kalorien als Weißmehl obwohl es gesünder ist?

5 Antworten

Natürlich ist Vollkornbrot gesünder als Weißbrot. Da das ganze Korn drinnen ist, ist es auch fetter, den im Keim ist fett. Denk einmal an ein Weizenkeimöl. Und dasselbe gibt es auch bei allen anderen Körnern. Und wenn sie dann ganz im Brot verwendet werden, ist der Kaloriengehalt auch höher. Aber es ist trotzdem besser, denn deine Verdauung wird damit angeregt und die guten Inhaltstoffe der Körner bleibt vorhanden

Kalorien sind nicht ungesund, Kalorien ist ein anderes Wort für Energie und richtige Energie braucht der Körper jeden Tag, um eine möglichst gesunde, fitte, schlankbleibende Kraftmaschine zu werden. Ungesund ist die industrielle Verarbeitung des Weizenmehls. Aus den wenigen Kalorien, werden dann die bekannten hohle Kalorien, womit der Körper nichts mehr anfangen kann. Nach dem Genuss wird man also eher dick und der Darm geht kaputt.

Eine Avocado hat auch mehr Fett als ne handvoll Chips, trotzdem ist sie zich mal gesünder.

Im Vollkorn steckt das volle Korn, also ist es auch schwerer und braucht länger bis es im Körper verarbeitet ist. Steigt man vollkommen auf Vollkornbrot um, dann wird man erstmal einen ordentlichen Durchbruch erleben. Da muss der träge Magen und Darm erstmals so richtig hart arbeiten im Leben, bei vielen kommt es dann erstmal zu einer gewaltigen Verstopfung und Magenschmerzen, die vergehen, wenn der Körper sich an die Schwerstarbeit gewöhnt hat.

Es gibt zudem Leute, die essen 4000-6000 Kalorien pro Tag in Form von Obst und Gemüse und sind schlank.

Ich ernähre mich auch gesund und esse viel Obst und Gemüse aber wie kommt man auf 6000 kcal wenn man nicht gerade Extremsportler oder Bodybuilder ist???

Ich komme da vllt. so auf 1200 kcal.

Ehrlich gesagt finde ich die Umstellung von VK auf Weißmehl viel schlimmer. Wenn ich zwischendurch mal Toast o.ä. esse dann ist mir danach schnell übel. Andersherum hatte ich das so noch nicht festgestellt.

Stimmt ich trinke meist zusätzlich zur normalen Ernährung circa 1l Fruchtsaft am Tag und esse meist noch circa 500-1000 Gramm Obst. Da kommen noch Mal gut 1000 kcal zu den normalen 1800 dazu und ich bin trotzdem sehr schlank.

Naja, man kann darüber streiten, ob Vollkorn wirklich gesunder ist. Inhaltsreicher vielleicht.

Weißmehl hat weniger Kleieanteil...die äußeren und gröberen Schichten am Korn, auch Schale, werden abgesiebt. Daran befinden sich einige Sachen wie Vitamine, Ballaststoffe und Öle, die beim Vollkornmehl noch stärker da sind.

Die Kalorien in Form von Zucker kann man fast schmecken, wenn man sich nacheinander Weißbrot und Vollkornbrot im Bund zergehen lässt. Je dunkler das Brot, umso süßer wird es auch mit der Zeit.

Vollkornbrot hat also mehr (wertvolle) Inhaltsstoffe...darunter auch "Kalorien" :) Ach ja, und schwerer verdaulich als Weißbrot ist es auch. Gesundheitsfreaks beziehen sich auch oft auf eine Rangliste von Hildegard von Bingen, die Getreide von gesund zu ungesund geordnet hat. Weizenmehl ist demnach sehr ungesund...wird für fast alles helle Brot verwendet. Roggen und anderes, meistens für dunkles Brot verwendet, stufte sie nach ihrer Erfahrung viel weniger "aggressiv" ein...

Mal sehn, ob du mit meinem Vortrag was anfangen kannst :D

Also ich bin kein Gesundheitsfanatiker :)

Jeder "Experte" hat eine andere Theorie. Frau von Bingen also gewiss auch ihre. Aber das ist mir auch eigentlich egal, esse worauf ich Lust habe. Wollte nur eigentlich generell mal wissen wieso es so gravierende kalorienunterschiede gibt obwohl das eine viel nahrhafter ist und das andere nur zuckerpampe :)

@Petzliese

eine pampe sind alle beide, ob weiss- oder vollkornbrot, sie verschleimen nur unnoetig den organismus.

@pferdezahn

hoi,

ihr macht einen denkfehler.

beim vollkornbrot denkt ihr immer an schwarzbrot... das wird aber mit ZUCKER gefärbt. vollkornbrot ist grau bis braungrau.

echtes roggenvollkornbrot aus sauerteig und mit ganzen körnern muss 4 tage ablagern, um überhaupt geniessbar zu werden. wenn man es vorher isst, bekommt man schwerste verdauungsstörungen - und DAS soll gesund sein...???

hat nix mit den kalorien zu tun.

und vollkorn ist nicht unbedingt gesünder.

die industrie möchte uns das glauben machen, dass vollkorn gesund ist...

gemüse ist viel gesünder und hat viel mehr ballaststoffe...

in vollkorn muss mehr zucker und fett rein, damit es nach was schmeckt und damit die konsistenz stimmt.

gesund ist sowieso relativ. was für den einen gesund ist, kann den anderen töten...

iss schoggi, da ist reichlich kalium drin.

und als ich noch brot gegessen hab, gabs keinen sättigungsunterschied zwischen vollkorn und toast für mich. im gegenteil. bei vollkorn hatte ich oft das gefühl, nicht richtig satt zu sein.

Natürlich ist Gemüse gesünder, aber zum frühstück müsste ich das nun nicht direkt haben. Sättigungsgefühl empfinde ich bei beiden gleich, hab eh nie viel hunger.

Die haben zwar mehr kcal aber dein Körper kann das auch besser gebrauchen. Du bekommst im Prinzip mehr Energie von einem Volkornbrötchen, es hält länger satt usw.

Was möchtest Du wissen?