Wer hat die Dr. Gerson Therapie gemacht? Was ist dran an der Diät?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Alle zusammen! Irgendwie ist das hier ja ganz schön ausgeartet... Ich wollte nur eben deine Frage beantworten: Ich bin 20 Jahre alt und seit 8 Jahren praktisch dauerkrank. Ich habe heftige Migräne, tiefschwarze Augenringe und bin permanent anfällig für alle möglichen Krankheiten. Die Schweinegrippe war eine davon. -.- Ich habe vor einiger Zeit (ca. 2 Monaten) auf die Gerson-Therapie umgestellt und beschäftige mich schon seit einigen Jahren intensiv mit Ernährungsfragen.
Hier mein Fazit: Ich habe keine Kopfschmerzen mehr. Ich habe keine Augenringe mehr. Ich war nicht einmal krank. Meine Zähne sind gesünder. Meine Haut ist weich und rein wie ein Baby-Po. Zu den Zähnen: Ich hatte sehr gesunde Zähne. Bis diverse Zahnärzte anfingen, meine Zähne mit Fluorid zu reinigen... Es kamen Zahnschmelzrisse, Karies, Kälteempfindlichkeit. Eben all die Sachen, die das Leben erschweren.

Seit der Gerson-Therapie fühle ich mich rundum wohl. Ich bin vital, schlafe wie ein Baby und sprühe vor Energie!

Noch einiges zur Therapie selber: Die Vorgaben sind streng und die Therapie ist sehr zeitintensiv. Aber es mangelt mir an nichts. Wenn ich meinen Mitmenschen sage, dass ich mich nach gewissen Vorgaben ernähre und u.a. weder Fleisch noch Salz esse, ernte ich meist komische Blicke. Man wird wie eine Öko-Tante behandelt. Aber das ist mir egal. Es geht mir besser und das ist das einzige, das für mich zählt! Jeder muss selbst wissen, was ihm seine Gesundheit wert ist.

Ich empfehle dir: Kauf dir die Bücher!

1) "Das Große Gerson Buch" ISBN: 978-3-9814098-4-0

2) "Die Gerson-Therapie" ISBN: 978-3-9811286-6-6

Sie geben direkte Anweisungen und erklären auch ausführlich, was dahinter steht. Jedes Kapitel ist mit Quellen angegeben. Die Studien, die es laut Schulmedizinern "nicht gibt" findest du da. Ich verstehe Leute nicht, die behaupten, das sei nur Scharlatanerie... Es macht Sinn. So einfach ist das! Der menschliche Körper ist perfekt konstruiert. Von Existenzbeginn an, beginnt er sich selbst zu erhalten, regenerieren und reparieren. Aber wir machen es ihm -zugegebenermaßen- nicht leicht, seine Aufgaben ordentlich zu erfüllen. Jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden. Ich habe meine und stehe gern mit meinen Erfahrungen zu Verfügung.

Ich hoffe, ich konnte wenigstens ein bisschen helfen, auch wenn ich (Gottseidank) keinen geheilten Krebs vorzuweisen habe. Ich wollte es einfach nicht so weit kommen lassen, einen zu "züchten". Schon klar- in meinem Alter unnötig. Aber wer weiß? Vielleicht bin ich mir irgendwann dankbar dafür, wenn ich mit 120 Jahren kerngesund auf meiner Terrasse den Sonnenuntergang genieße, weil ich mich an ein paar einfach Regeln gehalten und meinen Körper bestmöglich versorgt habe :D

Vielen Dank!!!!! Ich werde vielleicht tatsächlich nochmal auf Dich zurück kommen wenn ich Fragen habe aber erstmal kaufe ich mir die Bücher!!!

Danke!!! Deine Antwort ist klasse! Eigene Erfahrungswerte und Literaturtips! Danke!!!

wer hat tatsächlich Erfahrungen gemacht?

Persönliche Erfahrungen sind höchst ungeeignet, um die Wirksamkeit eines Medikamentes oder einer Therapie zu belegen. Bei "Wunderheilern" mögen viele das anders sehen, aber wenn eine Pharmafirma lediglich sagen würde "22 Menschen fanden das Medikament gut und deshalb wirkt das Medikament", obwohl 51 Menschen bei der Einnahme gestorben sind, würde es einen Aufstand geben. (Außerdem stellt das Arzneimittelgesetz hierzu bereits Regeln auf, die eingehalten werden müssen.)

Was die schulmedizinische Chemotherapie angeht ist es ja auch sehr fragwürdig ob sie tatsächlich sinnvoll ist!!!!? Sie bekämpft ja leider nicht nur die "bösen" Zellen!!! Was dem Patienten dann die Kräfte raubt!!!

Tja, und die Alternative lautet in vielen Fällen der Tod. Trotzdem helfen die Chemotherapien dabei den Krebs in den Griff zu bekommen (besonders bei Leukämie). Und um die negativen Folgen der derzeitigen Chemotherapien und die Rückfallquoten abzumildern, wird ja immer noch in diversen (auch unabhängigen) Instituten geforscht (mit Erfolgen, die die Medien fast jedes mal verschweigen).

Viele Menschen "GLAUBEN" auch nicht an Homöopatie! Sie sagen das hilft nur wenn man dran glaubt!!!

Das ist allerdings nicht korrekt. Wenn etwas nur hilft, wenn man daran glaubt, dann hat nicht das angebliche Medikament geholfen, sondern der Placebo-Effekt. Stelle dir hier an diesem Punkt wieder vor, dass eine Pharmafirma Medikamte verkauft, an die man glauben muss, damit diese wirken. Und ja, der Placebo-Effekt funktioniert auch bei Kindern und Tieren, da eine erhöhte Zuwendung (Pusten, Trösten, Pflaster drauf) demjenigen vorgaukeln "Jetzt wird alles wieder gut". Zumal eine Heilung auch nicht im Zusammenhang mit dem angeblichen Wirkstoff stehen muss, weshalb die "Schulmedizin" (evidenzbasierte Wissenschaft) auch Doppelblind-Studien durchführt, um eine Verfälschung des Ergebnisses durch kognitive Verzerrungen zu vermeiden. Dies sind auch die Gründe dafür, dass persönliche Erfahrungen völlig irrelevant sind.

.

Zur Gerson Therapie selbst kann ich nach eigener Recherche und Abwägung der Fakten sagen, dass sie bestenfalls unwirksam und schlimmstenfalls sogar schädlich ist. Gründe für mein Urteil sind:

  1. Es gibt keine unabhängigen Studien.

  2. Die Nebenwirkungen der Therapie können sehr heftig ausfallen, was u.a. mit der einseitigen Ernährung während der Diät zusammenhängt. Außerdem gab es im Zusammenhang mit einem Kaffee-Einlauf, wie ihn die Gerson-Therapie beinhaltet, auch schon Todesfälle (Quelle: Deaths related to coffee enemas. J. W. Eisele, D. T. Reay JAMA. 1980 October 3; 244(14): 1608–1609.).

  3. Es gibt etliche Leute, die behaupten, dass sie das einzig wahre Wundermittel gefunden haben. Warum sollte ausgerechnet dieser Max Gerson recht haben?

Ist es tatsächlich möglich, dass die Gersontherapie hilfreicher ist als die Schulmedizin???

Hilfreicher als Medizin, die echte Belege für ihre Wirksamkeit liefert? Wohl eher nicht.

Außerdem stellt das Arzneimittelgesetz hierzu bereits Regeln auf, die eingehalten werden müssen.

Unserer Pharmaindustrie geht es um Geld!!! Der ist nicht wirklich zu trauen!!!

Tja, und die Alternative lautet in vielen Fällen der Tod.

Das ist richtig aber was bringt es einem "unheilbaren Krebspatienten" sich zu Quälen wenn er dadurch nur 2 Monate Qualvollen Lebens hinzugewinnt?? Ich persönlich würde die "Alternative Medizin" zumindest ausprobieren wenn ich in der Schulmedizin als "unheilbar" gelte! Diese Entscheidung muss dann jeder selber treffen!

Und was den Placeboeffekt angeht: Mein Kind war viel zu klein um zu merken, dass ich ihn "heilen" wollte mit Globulis ebenso können Hunde wohl kaum einen PLaceboeffekt haben. Ausserdem hätte dann der PLaceboeffekt ja VORHER in der schulmedizinischen Behandlung bereits eintreten müssen!!! Auch beim Hund!! Dem war aber nicht so!!!! Erst die Globulis haben Wirkung gezeigt!!!

Die Gersontherapie ist gefährlich und kann den Tod auslösen!? OKAY.....aber wenn ein Mensch eh dem Tod ins Auge sieht....was hat er dann zu verlieren??? Eine Ernährungstherapie mit mehreren Einläufen am Tag scheint mir in MANCHEN (nicht in jedem) Fällen, persönlich als Versuch besser als der CHEMO-Versuch!

Warum ER ausgerechnet Recht haben könnte? Warum sollte ausgerechnet die Schulmedizin recht haben in der Annahme, dass es keine wirkungsvollen Alternativmethoden gibt?????

Früher war die Homöopathie, TCM usw verpönt und galt als "Blödsinn"! A0uch die Schulmedizin hat klein angefangen ;-) Und was hat sie groß gemacht? GELD!!!!

Weil manchmal die Natur besser wirkt als die Schulmedzin. Früher habe ich der Schulmedizin blind vertraut!!!! Wenn es lediglich der PLaceboeffekt sein sollte der geholfen hat dann hätte er, wie ovben bereits geschrieben, auch da schon helfen müssen! Der Placeboeffekt hätte mit der Schulmedizin bereits eintreten müssen denn ich habe der Schulmedizin vertraut!!!!!!! An ihr geglaubt! Erst als die Schulmedizin versagte habe ich aus purer Verzweiflung meinen Kleinen mit Homöopathie behandelt. Und es hat geholfen!!!

@Nordfriesin

Das ist richtig aber was bringt es einem "unheilbaren Krebspatienten" sich zu Quälen wenn er dadurch nur 2 Monate Qualvollen Lebens hinzugewinnt?? Ich persönlich würde die "Alternative Medizin" zumindest ausprobieren wenn ich in der Schulmedizin als "unheilbar" gelte! Diese Entscheidung muss dann jeder selber treffen!

Nun, potentiell vergeudet man mit solchen Selbstversuchen Geld und ein Stück der restlichen Lebenszeit, die man noch hat. Wer es selbst für sich entscheidet, kann dies gerne tun. Trotzdem finde ich es hochgradig unethisch, wenn jemand Therapien, für deren Wirksamkeit keine Belege vorliegen, anderen Menschen anbietet und versucht diese Menschen mit Verschwörungstheorien und Pseudowissenschaft zu überzeugen.

Und was den Placeboeffekt angeht: Mein Kind war viel zu klein um zu merken, dass ich ihn "heilen" wollte mit Globulis ebenso können Hunde wohl kaum einen PLaceboeffekt haben. Ausserdem hätte dann der PLaceboeffekt ja VORHER in der schulmedizinischen Behandlung bereits eintreten müssen!!! Auch beim Hund!! Dem war aber nicht so!!!! Erst die Globulis haben Wirkung gezeigt!!!

Eine erhöhte Zuwendung kann auch bei Kleinkindern und Tieren einen Placeboeffekt zur Folge haben. Möglich wäre auch, dass du selbst eine postive Erwartungshaltung hattest. Wie gesagt, kein Mensch ist vor einer kognitiven Verzerrung sicher. Und wie ich ebenfalls bereits sagte, kann ein zeitlicher Zusammenhang auch einen kausalen Zusammenhang vorgaukeln, weshalb es ja auch die wissenschaftliche Methodik gibt, die solche Gaukeleien ausschließen soll. Beispiel: Wer bei Kopfschmerzen einen Schluck Cola trinkt, wird i.d.R. nach einer Weile keine Kopfschmerzen mehr haben, was aber nicht bedeuten muss, dass die Cola irgendwas gemacht hat. Und auch wenn die Person vorher Fanta getrunken hat, wonach nichts passiert ist, bedeutet das nicht, dass die Cola besser wirkt als Fanta.

Die Gersontherapie ist gefährlich und kann den Tod auslösen!? OKAY.....aber wenn ein Mensch eh dem Tod ins Auge sieht....was hat er dann zu verlieren??? Eine Ernährungstherapie mit mehreren Einläufen am Tag scheint mir in MANCHEN (nicht in jedem) Fällen, persönlich als Versuch besser als der CHEMO-Versuch!

Das hängt ja wohl immer von dem Fall ab. Im schlimmsten Fall verspielt man sich damit die letzten Chancen. Zumal auch viele Unikliniken Probanden mit Rückfällen suchen, um mit ihnen in Studien, die sich der wissenschaftlichen Methodik bedienen, bessere Therapiemöglichkeiten auszuloten.

Warum ER ausgerechnet Recht haben könnte? Warum sollte ausgerechnet die Schulmedizin recht haben in der Annahme, dass es keine wirkungsvollen Alternativmethoden gibt?????

Nein, du verstehst das falsch. Es gibt natürlich "Alternativmethoden", bei denen es deutliche Hinweise darauf gibt, dass mit negativen Konsequenzen zu rechnen ist. Allgemein kann die "Schulmedizin", wie du sie nennst, zu "Alternativmethoden" nur sagen kann, dass sie keine Belege für ihre Wirksamkeit kennt und deshalb nicht von ihrer Wirksamkeit ausgehen kann. Solange nicht gezeigt werden kann, dass die Therapie "X" bei Leiden "Y" in der Verumgruppe gegenüber der Placebogruppe signifikant das Leiden abmildert, kann man kaum von einer Wirksamkeit der Therapie ausgehen. Es gibt nunmal keine "alternative Wirksamkeit".

Früher war die Homöopathie, TCM usw verpönt und galt als "Blödsinn"! A0uch die Schulmedizin hat klein angefangen ;-) Und was hat sie groß gemacht? GELD!!!!

Der Begriff Schulmedizin ist unsinnig. Es impliziert, dass Medizin reine Glaubenssache wäre. Das ist es aber eben nicht. Das, was du als Schulmedizin beszeichnest, versucht eben Menschen nur mit wirklich wirksamen Medikamenten zu behandeln und nicht mit Medikamenten, die vielleicht unwirksam sind aber dafür eine lange mythenreiche Tradition haben.

Weil manchmal die Natur besser wirkt als die Schulmedzin. Früher habe ich der Schulmedizin blind vertraut!!!! Wenn es lediglich der PLaceboeffekt sein sollte der geholfen hat dann hätte er, wie ovben bereits geschrieben, auch da schon helfen müssen! Der Placeboeffekt hätte mit der Schulmedizin bereits eintreten müssen denn ich habe der Schulmedizin vertraut!!!!!!! An ihr geglaubt! Erst als die Schulmedizin versagte habe ich aus purer Verzweiflung meinen Kleinen mit Homöopathie behandelt. Und es hat geholfen!!!

  1. Nur weil etwas "Natur" ist, wirkt es aber nicht besser. Und wenn etwas aus der Natur wirken sollte, würde jede Pharmafirma sich darum reißen den Wirkstoff (isoliert von pontentiell schädlichen Bestandteilen) zu verkaufen.

  2. Der Placeboeffekt ist keine Wunderkraft und die spezifische Wirkung von Medikamenten bewirken auch keine Wunder.

  3. Viele Leiden verschwinden auch von allein mit der Zeit. Nur weil man vorher vielleicht irgend eine Pille genommen hat, können wir jedoch nicht sagen, dass diese Pille deshalb wirkich wirkt. Ein echter Wirksamkeitsnachweis wird in Doppelblindstudien erbracht.

@Nordfriesin

Am besten stellst du dir selbst die Frage, wie man wahre Aussagen von falschen unterscheiden kann. Oder noch besser: Überlege mal selbst, wie man unwirksame Behandlungen von wirksamen Behandlungen unterscheiden kann. Phrasen wie "die Regierung/Pharmaindustrie will nicht, dass unsere Therapie Anwendung findet", ist kein Argument sondern eine Behauptung, die man kaum selbst überprüfen kann und im Grunde jeder dies von seinem selbst erfundenen (unwirksamen) Kräutermix behaupten kann.

@NoHau89

Hör mir bloss auf mit Belegen, Statsitiken usw die von der Pharmaindustrie unterstützt werden!!!!!

Nur mal so als Beispiel: Ich kenne persönlich zwei Todesfälle die wenige Tage nach Impfungen stattgefunden haben.......aber DIE wurden nicht in die Statistik aufgenommen.

Der Pharmaindustrie geht es allein ums Geld!!! HINTER den Statistiken steckt nur DAS was uns auch gezeigt werden soll...was wirklich dahinter steckt....werden WIR nicht herausfinden!!!!! Verschwörungstheorie???? Meinetwegen....nenn es wie Du willst!!!

Mit einer Ernährungstherapie können die doch viel weniger Kohle machen warum also sollten die eine Studie dazu machen?????

Nenn Du das Verschwörungstheorie!!! Ich nenne es gesunden Menschenverstand!!! Ich habe einen Arzt der ist Schulmediziner....ich bin absolut NICHT GEGEN die Schulmedizin!!!!!!!!!!

Und trotzdem schaue ich mal nach Links und nach rechts!

Um ehrlich zu sein ist es mir auch zu mühselig auf all das Geschriebene von Dir einzugehen....Menschen die nur an das Glauben was sie sehen und anfassen können sind mehr eh zu rational.

ich bleibe dabei....wenn ich persönlich die Diagnose einer unheilbaren Krankheit bekommen würde......ICH PERSÖNLICH würde nicht nur gerade aus schauen...ich würde auch nach Links und Rechts nach Behandlungsmöglichkeiten schauen......und die für mich am sinnvollsten erscheinende wählen.....wenn ich eh AUF JEDEN FALL sterben muss dann wähle ich nicht die Therapie die mich 100% noch schwächer macht! Dann stelle ich mich als Versuchkaninchen zur Verfügung......:-P und ja...ich würde sogar dafür zahlen wenn es mir möglich wäre!!!! Zu verlieren hätte ich nix

@NoHau89

Hör mir bloss auf mit Belegen, Statsitiken usw die von der Pharmaindustrie unterstützt werden!!!!!

Nur mal so als Beispiel: Ich kenne persönlich zwei Todesfälle die wenige Tage nach Impfungen stattgefunden haben.......aber DIE wurden nicht in die Statistik aufgenommen.

Der Pharmaindustrie geht es allein ums Geld!!! HINTER den Statistiken steckt nur DAS was uns auch gezeigt werden soll...was wirklich dahinter steckt....werden WIR nicht herausfinden!!!!! Verschwörungstheorie???? Meinetwegen....nenn es wie Du willst!!!

Mit einer Ernährungstherapie können die doch viel weniger Kohle machen warum also sollten die eine Studie dazu machen?????

Nenn Du das Verschwörungstheorie!!! Ich nenne es gesunden Menschenverstand!!! Ich habe einen Arzt der ist Schulmediziner....ich bin absolut NICHT GEGEN die Schulmedizin!!!!!!!!!!

Und trotzdem schaue ich mal nach Links und nach rechts!

Um ehrlich zu sein ist es mir auch zu mühselig auf all das Geschriebene von Dir einzugehen....Menschen die nur an das Glauben was sie sehen und anfassen können sind mehr eh zu rational.

ich bleibe dabei....wenn ich persönlich die Diagnose einer unheilbaren Krankheit bekommen würde......ICH PERSÖNLICH würde nicht nur gerade aus schauen...ich würde auch nach Links und Rechts nach Behandlungsmöglichkeiten schauen......und die für mich am sinnvollsten erscheinende wählen.....wenn ich eh AUF JEDEN FALL sterben muss dann wähle ich nicht die Therapie die mich 100% noch schwächer macht! Dann stelle ich mich als Versuchkaninchen zur Verfügung......:-P und ja...ich würde sogar dafür zahlen wenn es mir möglich wäre!!!!

@NoHau89

Ich glaube EBEN NICHT gleich das was mir jemand vorgaukeln will!

Ich verwende übrigens seid ca 10 Jahren Zahncreme OHNE Flourid und DAS obwohl mir JEDER Zahnarzt davon abgeraten hat weil es ja sooooo wichtig für die Zähne sei. (Und mein Sohn auch!!!!!)

Meine Zähne sind gut so wie sie sind trotz der schulmedzinischen gegenteiligen Behauptung Flourid sei ja SOOOOOOO wichtig!

JA...ich versuche mir verschiedene Meinungen zu erlesen und mache mir dann meine eigenen Gedanken dazu.

Bis jetzt komme ich ganz gut damit klar! :-P

@Nordfriesin

Du übersiehst da leider, dass es nicht DIE Pharmaindustrie gibt sondern verschiedene Pharmafirmen und dass es außerdem auch viele vom Staat finanzierte Institute gibt, die u.a. auch schauen, was an alternativen Verfahren wirklich dran ist.

Was ich allerdings trotzdem nicht verstehe, ist, wenn du den Pharmafirmen misstraust, weshalb glaubst du dann bitte irgendwelchen "Heilsversprechern"? Nur weil diese (außer mit Bücherverkäufen, Vorträgen und der angebotenen Therapie) kein Geld damit verdienen, bedeutet das nicht, dass sich diese Leute die vermeintliche Wirkung ihrerer Therapien nicht doch nur einbilden. Es gibt ja bekanntlich immer noch Leute auf der Welt, die nunmal durch ihre verirrten Gedankengänge Menschenleben gefährden wie bespielsweise der ehemalige Präsident Südafrikas, der sich dafür eingesetzt hatte, dass seine Bevölkerung anstatt Kondome und Medikamente gegen HIV/AIDS zu benutzen einfach Duschen und Rote-Beete-Saft nehmen solle...

Was du mit deinem eigenen Leben machst, ist natürlich letztendlich deine Entscheidung. Allerdings möchte ich dir zu verstehen geben, dass es bei Themen wie "Gesundheit und Medizin" wichtig ist rationale Entscheidungen zu treffen. Zum einen haben uns rationale Entscheidungen überhaupt erst so weit gebracht (meine Güte, das menschliche Genom wurde bereits hunderte male sequenziert!). Zum anderen ist das Hauptzahlungmittel in der Medizin auch nicht das Geld sondern das Leben von Menschen.

@NoHau89

Schulmedizin kann sehr hilfreich sein ....wie im Falle meines Vaters.....Jahre bevor er starb hatte er Darmkrebs und nach der OP eine erfolgreiche Chemo bekommen!!!!

Aber Schulmedizin kann auch großen Schaden anrichten!!! Wie in dem Fall in meinem Bekanntenkreis (JETZT GERADE) die wegen ihres Tumors eine CHemo bekam und DIESE dann das Streuen von Metastasen erst auslöste!!!!!

Und um noch mal auf die Alternativmethoden zurückzukommen: Du meinst es sei der Placeboeffekt der da zur Heilung führt. Meine Erfahrungen bestätigen das Gegenteil!!! Aber ganz egal....auch WENN es der PLaceboeffekt WÄRE.....was WÄRE dagegen einzuwenden?????? Wichtig ist doch dass der Mensch geheilt wurde....oder etwa nicht?????

"Heilsversprechern"???? Was meinst Du wie die heutige Schulmedizin begann?????

Die Betroffene Bekannte hat übrigens mit groooooßem Interesse meinen Tip zu Dr Gerson angenommen da sie NICHTS zu verlieren hat!!! Sie hat 2 Kinder.....

Sie bekommt keine CHemo mehr!!!! Sie wird dieses Jahr wohl nicht überleben!!!! Die Ärzte in der Krebsklinik sagen dass sie selber verblüfft sind weil der Krebs ja erst DURCH DIE CHEMO "gestreut" hat!!!! Also komm mir nicht mit rationaler Entscheidung!!!!!!!! Dies Frau hätte OHNE Chemo wohl noch weitaus länger mit diesem Tumor leben können....ihren KIndern eine Mama sein können......nicht immer ist eine rationale Enstcheidung die Richtige!!!!

Und wie mit allem anderen Dingen auch treffe ich meine Entscheidungen mit dem Bauch......hat mein Sohn einen Allergisch bedingten Asthmatischen Anfall....kann ich meinem Bauch vertrauen .....wie lange ich mit sanften Methoden behandeln kann oder wann ich zu Cortison greifen muss.......kann ich einer neuen Freundschaft trauen? Suche ich mir einen neuen JOb? Ziehe ich in die Wohnung die mir angeboten wurde????

Ich höre auf meinen Bauch...IMMER....und ich lebe und stell Dir vor...ich LIEBE Meine Leben!!!!!! Ich bin ein glücklicher Mensch....vielleicht auch weil ich diese Gabe habe ..........ich bin eine FRau......ich fühle mit meinem Bauch....ich fühle mit meinem Herzen .......rationale Enstcheidungen überlasse ich ............Dir!!!!? ;-)

Abgesehen davon wurde früher auch behauptet es gäbe die Meridiane nicht.....nur weil niemand sie "gefunden" hat!!!!

Früher glaubte jeder Akkupunktur und Kinesiologie sei Humbug.

HEUTE gehen sogar Schulmediziner selbst Privat noch selber zu einem Heilpraktiker, lassen ihre Kinder erst vom Heilpraktiker/Homöopaten behandeln um die Heilungsprozesse ihres Köprers zu aktivieren BEVOR sie zu Antibiotikas UND CO greifen (müssen) !!!!!!

DAS sagt mir schon alles......................

So Dir wünsche ich ganz viel Gesundheit und mir wünsche ich......dass ich auch die nächsten 36 Jahre meines Lebens nicht verlernen werde mit dem Bauch und Herzen meine Entscheidungen treffen zu können....denn das hat mich und meinen Sohn bisher vor Schlimmen Dingen bewahrt!!!! :-D

Ich weiß nicht, ob noch jemand an meinem Beitrag interessiert ist, aber ich schreibe einfach. Helfe es, wem es wolle. Was der Mensch wieder grundsätzlich verstehen sollte, ist, dass diese sogenannte Gerson-Therapie gar nicht so heißen sollte. Das sollte einfach unsere Ernährungsweise sein, die einzige heilkräftige Ernährung, die auch schon Hippocrates meinte. Denn "dein Lebensmittel soll dein Heilmittel sein". Das Problem bei unserer zumeist verkochten, verbratenen oder industrialisierte Nahrung ist: Es ist tote Nahrung. Im Sinn von "Magen nur füllen" aber es fehlen die Nährstoffe wie Vitamine, Enzyme und Minerallstoffe. Der Verdauungstrakt erkennt diese denaturalisierte Nahrung gar nicht mehr und weiß nicht richtig was anfangen damit. An den Darmwänden klebt es nur von Glutenhaltigen Produkten. Die wichtigen Nährstoffe kommen gar nicht mal durch und der Mensch hungert weiterhin, weil er das Richtige seinem Körper nicht gibt. Daher die Übersäurung. Basische Nahrung kann nur roh sein, wenn möglich sogar ungeschält, denn unter der Schale befinden sich Enzyme zur Selbstverdauung. (Dem Darm sollte nicht die ganze Arbeit alleine gelassen werden). Würden wir uns mindestens zu 80% basisch ernähren, gäbe es kein Diabetes, kein Krebs, keine Osteoporose, auch keine Depressionen, weil die Konzentrationsfähigkeit und das Feinstoffliche steigern. Lest bitte Bücher wie "Wir fressen uns zu tode " von Galina Shatalova oder Willst du gesund sein vergiss den Kochtopf von Helmut Wandmaker oder eben Charlotte Gerson. Unser Nächstverwandter in der Natur ist der Chimpanze und nicht anders als der sollten wir uns ernähren. Alles andere belastet nur den Organismus. Wir sind aufgrund der Übersäurung dauerhaft entzündet. So sind wir für alle Krankheiten empfänglich.

ich habe das buch gelesen und auch kontakt mit dem gerson institut gehabt...was in dem buch beschrieben wird hat hand und fuss, wer diese methode anwenden möchte/muss, soll es machen...dr. gerson hat zuerst die frau von albert schweitzer geheilt und dann den nobelpreistrräger, als dieser schon etwa 78 jahre alt war...das buch trägt eine widmung von a. schweitzer und das institut wird von der jüngsten tochter des dr. gerson geleitet, sie ist heute über 80 jahre alt und top fit...es war mir eine ehre mir ihr zu kommunizieren...

Du meinst Charlotte Gerson?

Kannst Du mir die ISBN-NR. geben?

Ich habe großes Interesse mehr zu erfahren. Vor allem ist es interessant wie weit zB Krebs entwickelt ist um noch Heilungschancen zu haben bzw Verbesserungen? Hat ein Mensch nur Chancen wenn es im Anfangsstadium ist oder auch wenn schon Metastasen gestreut sind??

Und wie genau sollte die Diät gehalten werden?

USW

@Nordfriesin

ja, charlotte, sie ist auch ärztin und hat ihrem vater auch bei dem buch, es wurde erst1958 veröffentlicht, geholfen...weil die organisation in den u.s.a. nicht aktiv werden darf (wie bei uns wenn es um krebsheilung geht gilt nur die meinung der medizinindustrie), sind sie in mexiko, an der grenze zu u.s.a. gib bitte dr. max gerson bei google ein und findest auch wie das buch beschaffen werden kann, es soll inzwischen eine deutsche ausgabe geben, bei amazon kostet es um eur 50,00 was ziemlich teuer ist...das buch wurde ursprünglich auf englisch ausgegeben, dr. max gerson war der einzige holocaust überlebender seiner 7 köpfigen familie, er hat das glück deutschland verlassen zu können...auch sein tod in 1959 ist mysteriös gewesen, es war nicht krank, wurde aber vergiftet...

@rovercraft

Vielen Dank für die Auskünfte!

@Nordfriesin

bitte und viel spass beim lesen, wie man die methode anwenden soll steht genau beschrieben in dem buch...ein problem könnte eine geeignete obst/gemüsepresse zu bekommen werden, es muss eine ganz spezielle sein...

@rovercraft

Kann man die bei Ebay oder Amazon bekommen? Wie heisst die??

@rovercraft

vielen vielen Dank!!!!!!

@Nordfriesin

gerne, ich hoffe jemanden kann damit geholfen werden...was hier ungebetene von sich zum besten geben soll nicht irritieren, das sind immer diejenigen die egal was für ein thema gibt, sie sind dagegen, oft ohne vorkenntnisse...

@rovercraft

ja ich erlebe auch immer wieder arrogantes Schmunzeln wenne s um Homöopathis und TCM geht. Da stehe ich drüber! Mir tun die eher Leid weil sie so einseitig denken! Ich halte mir lieber alle Türen offen bevor ich sie verschliesse ohne zu wissen was dahinter steckt!

Ich bin generell interessiert an dieser Therapie aber akut geht es um eine Frau.

Ja ich hoffe es kann helfen!!!! Ich habe gerade eine Gerson-Klinik in Ungarn gefunden....die einzige in Europa! Ich weiß nicht ob die Betroffene Familie dafür Geld aufbringen kann aber ich hoffe es kann ihr geholfen werden.

ES geht um eine Ehefrau und Mutter 2er Kinder. Sie will die Chemo abbrechen weil sie ihr JEDE Kraft nimmt und es ihr somit noch schlechter geht! Sie will ihre letzten Tage nicht so verbringen sondern ihre letzten Kräfte ihren Kindern schenken! Also was hat sie zu verlieren???

Mein Herz blutet weil ich nicht helfen kann aber vielleicht kann es Dr. Gerson?!!!!

Nochmals Danke!!!

@rovercraft

ja ich erlebe auch immer wieder arrogantes Schmunzeln wenne s um Homöopathis und TCM geht. Da stehe ich drüber! Mir tun die eher Leid weil sie so einseitig denken! Ich halte mir lieber alle Türen offen bevor ich sie verschliesse ohne zu wissen was dahinter steckt!

Ich bin generell interessiert an dieser Therapie aber akut geht es um eine Frau.

Ja ich hoffe es kann helfen!!!! Ich habe gerade eine Gerson-Klinik in Ungarn gefunden....die einzige in Europa! Ich weiß nicht ob die Betroffene Familie dafür Geld aufbringen kann aber ich hoffe es kann ihr geholfen werden.

ES geht um eine Ehefrau und Mutter 2er Kinder. Sie will die Chemo abbrechen weil sie ihr JEDE Kraft nimmt und es ihr somit noch schlechter geht! Sie will ihre letzten Tage nicht so verbringen sondern ihre letzten Kräfte ihren Kindern schenken! Also was hat sie zu verlieren???

Mein Herz blutet weil ich nicht helfen kann aber vielleicht kann es Dr. Gerson?!!!!

Nochmals Danke!!!

@Nordfriesin

dann informiere dich über dr. johanna budwig. sie ist auch eine interessante person gewesen. sie hat 1975 vor gericht gestanden und.......... informiere dich bitte

Das sollte man nicht ausprobieren!

Die Gersondiät ist keine "Diät" um abzunehmen!!!!!

Sie ist eine alternative Heilmethode die in der Schulmedizin nicht anerkannt wird! Wie so viele andere Alternativmethoden!!!

Wer diese Therapie nicht einmal kennt sollte nicht Antworten. Ich habe ganz klar um Antworten von Leuten gebeten die Erfahrungen damit gemacht haben....bezüglich Krankheiten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

PS: Du hast Deine Antwort geändert aber trotzdem .....Antworten sind nur erbeten wenn es eigene Erfahrungswerte gibt!!!!

Was möchtest Du wissen?