Weisse Bläschen bei der Nase wegen Schnupfen?

 - (Gesundheit und Medizin, Nase, Erkältung)

3 Antworten

Hallo Ichbins2003,

wenn Du vom vielen Naseputzen bereits eine wunde Nase hast, kann Du sie mit Ringelblumen- oder Kamillensalbe einreiben.

Spezielle Präparate findest Du auch in der Apotheke, dazu kann Dich Dein(e) Apotheker(in) des Vertrauens sicherlich beraten.

Um Deine Erkältungssymptome zu lindern helfen Nasensprays und -spülungen mit Kochsalzlösung oder Dampfinhalationen mit Kamille oder ätherischen Ölen sind bewährte Hausmittel. Sie wirken schleimlösend und erleichtern das Atmen bei hartnäckigem Schnupfen.

Eine Erkältung dauert in der Regel 5-7 Tage – mit verschiedenen Symptomen an den jeweiligen Tagen. Die Erkältungserreger verletzen die Schleimhäute, die sich daraufhin entzünden. Schnell machen sich jetzt Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen bemerkbar, begleitet von einer laufenden Nase. Häufig tritt nun auch Fieber auf.

Im weiteren Verlauf stellt sich dann eine verstopfte Nase ein und man bekommt „Schnupfen". Der Husten kommt meist am Schluss der Erkältung hinzu, wenn die anderen Symptome bereits abklingen.

Zwei bis drei Tage nach Ausbruch des Infektes ist der Höhepunkt schon erreicht. Und nach einer Woche ist in der Regel das Schlimmste vorbei.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du es bald hinter Dir hast.

Gute Besserung wünscht Dir

Julia

vom Dolormin® Team

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Ich seh da gar nichts.

Zahn Salbe hilft

Was möchtest Du wissen?