Was tun bei einer Bindehautentzündung?

5 Antworten

Man sollte immer erstmal zum Arzt gehen oder zum Wochenende in die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhaus, da es verschiedene Gründe für eine Bindehautentzündung gibt und diese Ursache sollte abgeklärt werden. Bei einer bakteriellen oder virenbedingten Bindehautentzündung gibt es sowieso nur verschreibungspflichtige Medikamente. Die rezeptfreien Medikamente sind meistens für allergiebedingte Bindehautentzündungen geeignet, aber nicht für eine bakterielle Bindehautentzündung. Auf jedenfall sollte es ärztlich behandelt werden, sonst kann es chronisch werden!

Näßt dein Auge und ist morgens verklebt, dann solltest du doch auch am Wochenende einen Augenarzt aufsuchen. Es handelt sich dann nämlich um eine bakterielle Bindehautentzündung. Die ist ansteckend und muß mit einer Antibiotikasalbe- oder -tropfen behandelt werden. Das bekommst du nur mit Rezept. Wegen den 10 Euro Praxisgebühr beim Notdienst: manche verzichten auch darauf, wenn man eine Überweisung nachreicht. Der Hausarzt hat meist Verständnis dafür und schreibt evtl. auch eine zweite Überweisung aus (wenn man schon im Quartal beim Augenarzt war)

Ich hab leider auch eine Neigung zu Bindehautentzündung, vielleicht ist das sogar ein bisschen genetisch bedingt. Jedenfalls schau ich immer drauf, dass ich die Kontaktlinsen so schnell wie möglich entferne, einfach zur Vorbeugung und zur Schonung der Bindehaut. Dann gibt es noch ein paar gute Tipps für den Akutfall, kann man hier anschauen http://www.gesundheitsfrage.net/video/bindehautentzuendung-am-auge-behandeln

Versuchs mal mit `nem Tropfen Eigenurin (via Wattestäbchen). :-) Falls du das noch nie gemacht hast: Nur Mut! Hat mir schon öfter geholfen. Dein eigener Urin ist für dich die sterilste Lösung und für solche Infekte erste Wahl. Bevor ich mir Antibiotika reinschmiere würde ich das auf jeden Fall testen. LG

Wäääh, also da brauchts aber mehr als nur Überwindung

@ArianeHD

Eins der letzten Abenteuer unserer Zeit. Das musst du einmal gemacht haben. :-) Übrigens ist Urin von anderen!! in vielen Cremes enthalten, die du wahrscheinlich auch schon benutzt hast (nennt sich dann Urea)

Da kann ich Ariane nur recht geben. Außerdem solltest du drauf achten, dass niemand außer dir deinen Waschlappen, dein Handtuch,... benützt, da Bindehautentzündung ansteckend sein kann. Gute Besserung

Allergische Bindehautentzündung? - Was tun?

Hey Leute.

Letzte Woche Mittwoch saß ich im Garten und woltle das Wetter genießen. Aufeinmal fingen meine Augen an, tierisch zu jucken. Es hört nicht auf. Es juckte bestimmt 2 Stunden lang und es war verdammt unangenehm. Am Abend waren meine Augen ziemlich gereizt und knallrot! Am nächsten Tag waren die ugen gereizt und sie fühlten sich angeschwollen an. Ich hatte das Gefühl, dass ich etwas im Auge haben würde, aber es war nichts zu sehen. Seitdem habe ich dieses Gefühl und meine Augen brennen teilweise ganz leicht, tränen und kleben irgendwie auch ein bischen. Außerdem bin ich aufeinmal ziemlich Lichtempfindlich. Jucken tun sie nurnoch gelegentlich.

Ich bin, wie so viele, ziemlich allergisch auf Pollen. Habe also jährlich mit Augenjucken zu kämpfen(Stört mich nicht sonderlich). Aber die Lichtempfindlichkeit und die anderen Aufgezählten Symptome stören mich! Ich benutze seit Freitag die Augentropen Vividrin Akut. Diese benutze ich jedes Jahr bei einer Pollenallgergie und helfen super! Laut Internet können diese auch gegen eine Bindehautentzündung verwendet werden(Wenn ich denn eine habe??) Mittlerweile sind meine Augen nicht mehr rot und fühlen sich auch nicht angeschwollen an. Ab und zu habe ich noch das Gefühl, dass ich etwas im Auge hätte, sie sind noch Lichtempfindlich , sie brennen ab und zu ganz leicht und klebrig sind sie auch.

Meine Frage ist jetzt: Habe ich eine Bindehautenzündung? Hilft Vividrin Akut dagegen ? Sollte ich zuzm Arzt gehen oder sollte es durch die Tropen auch so verschwinden?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?