was passiert wenn man ein zäpfchen schluckt? wirkt es dann auch? oder ist es sogar gefährlich?

5 Antworten

Ausserdem würde ich das gegenteil behaupten - ein Zäpfchen btraucht
weniger Wirkstof, da es direkt wirkt, und nicht durch die Magensäure
zersetzt wird . Führst Du es nur knapp hinter den Schließmuskel ein,,
geht es auch nicht durch die Pfortader der Leber (diese Ader liegt
weiter hinten im Darm !

Ob es wirkt, hängt von der Galenik (Zusammensetzung) ab. Ein Schmerzmittel dürfte wirken, andere Wirkstoffe nicht unbedingt, da der Magen mit seiner Säure und der Darm passiert werden müßten. Es ist auch nicht gerade lecker.

ich bin fast geneigt zu sagen, dass es dennoch wirksam ist bzw. weniger wirksam, da es bei passage des verdauungssystems teils abgebaut wird. aber eigentlich müssten die wirkstoffe dort ankommen, wo sie hinmüssen.... doch dafür übernehme ich keine garantie ;)

Schade, das hätten wir alle was von... ;-)

Ohne eine qualifizierte Auskunft geben zu können würde ich mal folgendes vermuten: Ein Zäpfchen ist dazu da, SCHNELL zu wirken, weswegen es auch direkt in den Darm gebracht wird. Würde man es schlucken, muss es einen sehr langen Weg zurücklegen. Vermutlich würde es die Magensäure gar nicht überstehen, weil es keine Schutzhülle dafür hat. Die Wirkung käme gar nicht, zu langsam bzw. viel zu schwach.

Das ist so in etwa richtig.

Das ist falsch!

Hängt von den Wirkstoffen ab, denn die Magensäure wird die zerstören, bevor das Zäpfchen seine Wirkung entfalten kann.

Was möchtest Du wissen?