Was passiert, wenn ein gesunder Mensch sich sehr viel Insulin spritzt?

5 Antworten

Man kann sich mit allem umbringen. Man sollte im Körper wie bei fast Allem, was man im Körper hat, ein Gleichgewicht haben. Also Blutdruck, Blutzucker, Sauerstoffanteil, Gerinnungsstoffe, Wasseranteil etc. Wenn man aber mit einem Mittel eines dieser Gleichgewichte über oder unterschreitet, kann man sich bei starker Übertretung der Grenze umbringen. Insulin ist für einen gesunden Menschen also sogar eher tödlich als für einen Diabetiker, denn der Normalo hat ja schon eine gewisse Portion Insulin im Körper.

Weißt du was passiert bei einem abnormalen Zuckerspiegel?

Viel hilft viel! Wenn das Ansinnen ist, sich mit Insulin umzubringen, hilft auch an dieser Stelle viel, sprich eine hohe Dosis. Da spielt es keine Rolle, ob jemand Diabetiker ist oder nicht. Eine schwere Unterzuckerung durch stark überdosiertes Insulin kann selbstverständlich mit üblen Begleiterscheinungen zum Tod führen.

Insulin baut Zucker im Blut ab und da wird dann halt bei zu viel Insulin die Nahrungsversorgung abgeschnitten, man wird bei Unterzucker bewusstlos und verstirbt. Egal ob Diabetiker oder nicht.

Nur kommt ein Gesunder nicht so einfach an Insulin ran und eine versehentliche falsche Dosierung kommt eh nicht in Frage.

ja natürlich, er würde einen Unterzuckerung (Hypoglykämie) bekommen, in der es zu Verwirrtheit, Schüttelkrämpfen und Bewusstlosigkeit/Koma bis zum Tod kommen kann. Gruß

Ja, auch ein Gesunder würde daran sterben. Kein schöner Tod. Und wenn derjenige sich mit der Dosis verschätzt und nicht daran stirbt, kann er irreversible Hirnschäden davontragen.

Was möchtest Du wissen?