Was muss ich nach Bauchnabelpiercing stechen beachten?

5 Antworten

Hi, mach dir da mal nicht so große Sorgen. Ich hab mir vor ca einem halben Jahr auch einen BNP stechen lassen und hatte dann ein wenig Probleme beim bücken und alles und Schuhe anziehen, weil es ziemlich gezwickt hat... 2 Tage nach dem stechen war ich in den Bergen beim Skifahren, was schon lange ausgemacht war. Ich wollte aber mit dem Stechen nicht warten. Das Ergebnis: Blut und fette Entzündung,.. dazu kam, dass ich einfach IMMER beim Shirt runterziehen an dem viel zu langen Stab hängen geblieben bin. Hab dann einen Monat lang schön gepflegt und einfach versucht in Ruhe zu lassen. Das war mir echt eine Lehre... ://. Aber jetzt geht es ihm super, keine Probleme gar nichts, selbst wenn ich beim Sport mal auf dem Bauch lande oder jemand dagegen kommt ist das kein Problem mehr. :) Geduld ist einfach alles. Falls dir das aber wirklich so sehr zu denken gibt, geh lieber noch einmal zu deinem Piercer, der ist Fachmann und kann dich ziemlich sicher besser beraten als wir hier aus der ferne. Ich kann dir leider nur von meiner Erfahrung erzählen!

Drück den Stab auf keinen Fall rein, deswegen ist er ja extra so lang, dass wenn sich eine Schwellung bildet, diese schnell abheilen kann.
Ich denke die Schmerzen sind normal, das Piercing wird auch noch länger bisschen zwicken und zwacken. Wenn es garnicht aufhören sollte, ab zum Piercer, solange auf den Rat des Piercers hören, damit hat er nämlich vollkommen recht!☺️
Pflege es gut & warte noch 2 Wochen, wenn es garnicht aufhören sollte, wie gesagt nochmal nen Besuch im Piercingstudio abstatten!
Soweit alles gut und normal!

Liebe Grüße und viel Spaß mit dem Piercing!☺️

Dein Bauchnabelpiercing tut weh durch die ganzen Bewegungen die du gemacht hast aber das ist normal das es dadurch etwas gereizt ist, deshalb braucht es oft auch so lange zum Abheilen. Die Schwellung ist auch normal auch wenn sie erst etwas später aufgetreten ist.

Die Pflege stimmt soweit nur das Pflaster müsstest du eigentlich gar nicht drauf machen aber da gehen sowieso die Meinungen auseinander. 

Drück den Stab auf keinen Fall rein! Der muss etwas länger sein im Fall einer Schwellung. Das Piercing muss nicht bewegt werden, da es, wenn es richtig gestochen wurde eigentlich nicht festwachsen kann. 

Lass bloß die Finger weg. Der Stab ist extra so lang, falls es anschwillt. Drehen und drücken und sonst was brauchst du nicht. Sprüh das Zeug drauf und mach abends ein Pflaster drauf. Auch wenn du Pullis oder Shirts trägst, wo der Piercing sich verhängen könnte, tu ein Pflaster drauf. Das ist nicht sehr angenehm, wenn das Piercing da hängen bleibt. Spreche aus Erfahrung. Dein Körper versucht sich noch gegen das Piercing zu wehren. Lass es in Ruhe, dann hast du bald deine Ruhe. Schmerzen sind da ganz normal. Mein Piercer meinte damals zu mir, dass es so n paar Monate weh tun kann. Ich habe es 11 Monate lang gespürt. Zwischendurch war ich soweit, es wieder rauszumachen und es zuwachsen zulassen. 

Wenn deine Schmerzen gar nicht besser werden, geh zu deinem Piercer. Auch bei anderen Fragen. Er kann dir da am besten helfen.und lieber einmal zu viel gefragt,als einmal zu wenig.

Hoffe du hast doch noch eine schöne Zeit mit deinem Piercing 

LG BlueBeerMuffi

Fummel bloß nit dran rum..es ist halt eine Wunde und dein Körper versucht meist es erstmal abzuwehren..anschwellen ist normal meinste wie meine lippe nachm ashley piercing stechen erstmal paar Tage aussah xD..zurnot geh nochmal zum piercer und lass ihn drauf schauen..sicher ist sicher

Was möchtest Du wissen?