Hände häuten und schälen sich, was kann das sein?

5 Antworten

Aus unbekanntem Grund ist mein Beitrag wohl verloren gegangen. Deshalb wiederhole ich ihn hiermit: Ich habe ebenfalls starke Häutung, aber nur an der rechten Hand. Einreiben, mit was auch immer, nutzt nichts. Da ich tatsächlich eine Allergie habe gegen alles, was duftet, also Rasierwasser, Deodorant usw. und nur noch sensitive Mittel benutze, habe ich zuerst geglaubt, es sei irgendeine neue Seife oder etwas ähnliches. Aber das kann es nicht sein.

Ich glaube jetzt an eine Kontaktallergie gegen Nickel. Nickel ist in allen Metallen, also auch in unserem Besteck, im Clip des Kugelschreibers, in der Büroklammer, in Münzen, in der Türklinke usw.

Jetzt hat mir ein Freund geraten, mal einige Zeit einen weißen Handschuh zu tragen, also den direkten Kontakt der Hand zu Metallen zu unterbinden. Das beginne ich jetzt, auch wenn das manchmal etwas blöd aussehen sollte. Aber so finde ich heraus, ob das mit der Konaktallergie stimmt.

und hat das etwas geholfen mit den handschuhen???? ich trage auch überwiegend im haushalt solche handschuhe, aber trotzdem hab ich dieses blöde hautjucken und dann schält sich alles und es beginnt wieder von vorne.

Ich habe auch eine Kontaktallergie gegen Nickel ^^.. Ist nervig

Kann es sein, dass es auch eine Art allergische Reaktion auf Chlor sein kann? Ich hab das eigentlich jedes Jahr im August, wenn ich in den Urlaub in Länder fahre, wo das Wasser sehr gechlort ist

Ich war mit ähnlichen Symptomen bei der Hautärztin. Sie sagte, es handele sich um ein Handekzem - auch bekannt als Waschekzem. Ich bekam einen Merkzettel mit Anweisungen, was ich in Zukunft zu vermeiden habe.

  • Nur Wasserkontakt, wenn unbedingt notwendig. Keine längeren Bäder, kein Geschirrspülen oder Putzen.
  • Kontakt zu Seifen und Putzmitteln vermeiden. Händewaschen möglichst ohne Seife oder mit Babyseife
  • Beim Putzen, Abspülen, Haarewaschen und ähnlichen Arbeiten Gummihandschuhe plus dünnen Baumwollhandschuhen darunter tragen. So vermeidet man den direkten Kontakt zu Latex oder Gummi. Nach dem Tragen Gummihandschuhe erst auf Links gedreht trockenen lassen, dann auf rechts.
  • Keine Früchte oder Gemüse ohne Handschuhe schälen. Essen mit der Gabel
  • Hände vor Kälte und Hitze schützen
  • Nach jedem Waschen eincremen. In der Apotheke gibt es spezielle Salben und Cremes bei Handekzemen. Sie beraten dich dort.

Bei mir schälen sich immer im Winter die Hände so stark, dass sie an allen möglichen Stellen bluten. Alle oben genannten Regeln sollte man bis zu sechs Monate lang nach Abheilen eines Handekzems weiter befolgen.

Die Ursachen können vielfältig sein und bei jedem anders. Das merkt man schon anhand der hier zu lesenden Beschreibungen. Wasser und Seifen verstärken die Probleme fast immer. Die Herausforderung bei der Behandlung ist, dass man bei allen Hauterkrankungen viel Geduld und Ausdauer beweisen muss. Ich habe immer wieder Probleme damit, bei allen Arbeiten in der Küche ans Anziehen sämtlicher Handschuhe zu denken.

Bei mit hat es Angefangen mit der Rechten Hand und nach Jahren die Linke ( identische abhäutung!) denke mal bei mir ist es der Stress der Ausbildung. Seit meiner Ausbildung bin ich häufig Krank. Was ich beurteilen kann ist das es durch mehr Stress schlimmer wird. Meine Hände beste aus vielen Teilen hatte Haut die sich nach und nach abziehen lässt. Leider bin auch ich Allergisch gegen alles gesunde, also Obst, Nüsse usw. Man könnte sagen mit den Knochen Missbildungen bin ich Schrott reif und sehe keine Zukunft für mich auf den Arbeitsmarkt. Also gehe direkt zum Arzt und wenn der nichts findet zum Psychater... Beides nichts bringt... WILLKOMMEN im Club.

Hallo hab grad eure antwortmöglichkeiten gelesn... ich hab des auch jetzt seit nem jahr... ich bekomm kleine bläschen... die ich glaub ma wasser oder was das is gefüllt sind un wenn die dann aufgehn schälen sich meine hände...habs hauptsächlich handfläche un kaum an den fingern. ich war beim haushartz un bekam nur ne cortisonsalbe die nix nütz weil des so auch alle 2 monate wieder kommt ... er meinte es liegt an latex handschuuhen die ich damals bei der arbeit getragen hatte... jetzt bin ich aber arbeitslos un bekomm es schon wieder.. also kams ja mal nicht vom latex. es nervt unheimlich weil wenn die bläschen offen sidn brennts beim händewaschen und durch die spannung juckt es auch so bisschn ich bekomm bald ne kriese grad als frau sollte man schöne hände haben und manchmal fühlen sie sich dann an wie schmierkelpapier.. bis auf das ich grad arbeitslos bin geht es mir phsychisch ganz gut und stress habe ich auch nicht dadurch ich bei haus und hautarzt scon war un eig nix dabei rauskam... weiss ich echt nich mehr weiter... allergien sind mir keine bekannt und gegen nickel oder ähnliches kann ich nich allergisch sein weil ich gepierct bin un das hat auch erst vor einem jahr angefangen... ich brauch dringend hilfe ...da meine ärzte nich weiterwissen... wenn die bläschen alle weg sind un die hände sich richtig schälen bekomm ich die hautfetzen am schnellsten weg wenn ich 2 ma täglich ein peeling mach mit olivenöl und zucker....aber irgendwann kommt es eben wieder un ich will das es weg bleibt weils unschön ist .... meine ernährung is nich so der bringer ich ess leider viel zu wenig und so aber kann des nur allein von der ernährung kommen? un dann nur an den handinnenflächen? das mit erkältung könnt etwas hinkommen ich war auch sogut wie ich mich erinnern kann jedes ma vorher krank... wie jetzt auch aber obs wirklich davon kommt? brauch dringends hilfe liebe grüße ramona

Was möchtest Du wissen?