Was hilft nach Kaiserschnitt den hängenden Bauch/überschüssige Haut weg zu kriegen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo BeautyAngel18,

ein Hängebauch hat nichts mit dem Kaiserschnitt zu tun. Das trifft Frauen die vaginal entbunden haben ebenso. Dass der Bauch genau über der KS Naht hängt liegt daran, dass der KS in der natürlichen Bauchfalte gemacht wird, wo eben jeder Bauch drüber hängen würde sofern er das tut.

Nach ein einhalb Jahren ist die Gebärmutter und auch die Muskulatur vermutlich komplett zurückgebildet. Dennoch bleibt eine Gebärmutter immer größer die mal schwanger war als eine die noch "jüngfräulich" ist. Die Bauchmuskulatur wurde natürlich durch den Schwangerschaftsbauch sehr stark gedehnt (je nach dem wie groß der Bauch war) und da kann man noch so viel unternehmen, die Spuren bleiben. Dennoch kann dieser sich komplett flach zurück bilden. Er hat nun nur die Fähigkeit viel einfacher nach vorn zu wölben, beispielsweise durch einen Blähbauch.

Man muss schon abnehmen wenn man Speck weg haben möchte, wenn es wirklich nur noch ein Hautlappen ist, das würde man dann aber auch tatsächlich merken, dass es nur ein dünner Hautlappen ist, wenn Fett darin ist, ist es schon etwas fester, so würde man den nur noch operativ entfernt bekommen. Das Gewebe kann sich noch bis zu einem Jahr zurück bilden, aber dann ist auch mal Schluss. Was dann noch bleibt ist überschüssige Haut oder eben Fettpölsterchen.

Das die Stelle über der KS Naht taub sein kann ist total normal. Das kann auch Jahre dauern bis sich die Nerven wieder regenerieren, vielleicht bleibt es auch für immer so. Sollte aber mit den Jahren zumindest besser werden. Kann aber bei allen tiefen Wunden passieren wo Nerven entlang laufen. Somit beim Dammschnitt zB. auch.

Also ich hatte bereits zwei Kaiserschnitte, bin fast 30, 1,65m und wiege 57kg. Bei mir hängt nichts obwohl meine Bauchhaut auch schon weicher ist. Aber mein Bauch ist flach und ich bin zufrieden. Habe allerdings nie Sport betrieben. Mein letzter KS ist 1 Jahr her. Ein Tipp mit einer Ernährungsumstellung zu Low Carb nimmt man gut ab.

Ich denke, wenn das trotz Rückbildungsgymnastik noch da ist, ist das kein Fett mehr, sondern gedehntes Gewebe und überschüssige Haut. Das wird in dem Fall auch nicht durch Abnehmen weggehen, sondern nur, indem es operativ entfernt wird. Allerdings ist das nur meine Vermutung, erstens bin ich kein Arzt und zweitens kann ich es ja nicht sehen. Ich würde an deiner Stelle mal damit zum Arzt gehen und ihm das zeigen, ebenfalls würde ich ihm von dem Taubheitsgefühl berichten. Der Arzt wird am Besten wissen, was in so einem Fall zu tun ist.

Zum normalen Hausarzt, zum Frauenarzt oder zum Hautarzt?

@BeautyAngel18

Im Zweifelsfall erst immer zum Hausarzt. Der kann dich dann an den entsprechenden Facharzt weiter überweisen.

Im allerersten Moment fällt mir da nur eine Gegenfrage ein. Hast du keine Rückbildungsgymnastik gemacht?

Doch aber dort hat man mehr den Beckenboden trainiert als die Bauchmuskeln....

Was möchtest Du wissen?