Was gibts für tipps und tricks kindern die windel abzugewöhnen?

12 Antworten

Also ich hab mir jetzt nicht die Zeit genommen alle andren Antworten zu lesen. Ich kann dir aus Erfahrung nur sagen, wenn du dein Kind "zwingst" trocken zu werden wann DU es willst, musst du damit rechnen dass der Schuss evtl. nach hinten los geht. Ich habe meinen Sohn immer wieder sanft an das Thema herna gefuehrt, ihn gefragt ob er den mal auf Toilette moechte wie der Papa das macht, und z.B. bevor er in die Wanne ging, hab ich ihn auf die Toilette gesetzt und manchmal kam was und manchmal halt nicht. Haben ein Buch gekauft, da war alles kindgerecht erklaert. Und wie gesagt, hatten viel Geduld und Zeit. Und als er ein bisschen ueber 3 Jahre alt war haben wir ihn dann gefragt ob wir nicht mal versuchen wollen ohne Windel zu schlafen und auch morgens keine mehr anziehen, und siehe da, Windelzeit ade und bis heute (er ist jetzt 5) keinen Unfall, klopf auf Holz. Bei Bekannten war es anders, ihr Sohn ein halbes Jahr juenger wie unsrer, mit knapp 2 Jahren angefangen, er "muss" jetzt gross sein, er "muss" jetzt auf Toilette, und mit fast 5 Jahren macht er immer noch staendig in die Hose - klein UND gross...

zwingen tun wir ihn nichrt weil ich weiß das das nach hinten los geht,wir machen das auch so das wir ihn fragen ob nicht auch mal auf toilette möchte oder nicht,die frage habe ich gestellt um mir auch ein paar tipps zu holen was man alles versuchen kann ihm das zu erklären warum wir die windel ab machen wollen

@tina23

Bin mir jetzt nicht mehr sicher aber du hast glaube ich auch einen Jungen oder? Kauf doch mal Kellog's Froot Loops oder wie die heissen. Dann schmeisst du davon ein paar in die Toilette und laesst Papa und den Spross zusammen "zielen". So naehert er sich der Toilette mit Spass :-)

@trisandkksmom

ist ein junge...das ist ne gute idee und ausprobieren könnte man es ja auch mal...danke schön :)

auch bei uns haben Stoffwindeln-gibts auch als Hochziehhöschen!-ebay gucken!-/gar keine Windel geholfen, aber auch das gute Beispiel. Mitnehmen aus Klo oder wenigstens immer wieder andeuten dass man dahingeht weil man ja groß ist. Meine zweite Tochter wollte mit 2 unbedingt aufs Klo wie die Großen. Mein 1jähriger Sohn hockt immer im Badezimmer und "drückt" wenn er sieht dass wir aufs Klo gehen. Auch hatten wir ein kleines Kinderklo (billig vom Flohmarkt) mit eingelassenem Töpfchen wo beim "Abspülen" eine kleine Melodie kam (ich dachte erst "so ein Unfug", aber Kinder lieben sowas). Außerdem habe ich mit meiner Großen mit ca. 2 Jahren eine "erste Unterhose-kauf-Zeremonie" gemacht als sich andeutete dass sie wie die Großen lieber eine Unterhose haben wollte, mit in den Laden gehen und aussuchen. Alles Gute!

Manche KInder brauchen etwas länger. Mein Sohn war auch erst mit 3,5 Jahren sauber. Gehe immer mal wieder mit ihm aufs Töpfechen. Oder vielleicht mag er das Töpchen auch nicht. Versuch es doch mal mit einem Toilettensitz. Wenn er Pippi ins Töpfchen macht einfach eine kleine Belohnung geben. Das ist ein Anreiz. Tagsüber mal eine Weile einfach die Pampers auslassen. Nasse Hosen sind nämlich gar nicht lustig. Aber ganz wichtig: Setzt Dein Kind nicht unter Druck.

Wir haben beides.Nein das würde ich nie machen weil ich weiß das ich dann genau das gegenteil erreiche und danke.

Hallo, also meine Tochter wird jetzt im Oktober 3 Jahre alt und mit 2 1/2 Jahren haben wir Ihr die Windel tagsüber abgenommen. Mittlerweile funktioniert das Prima, sie sagt wenn Sie Pipi oder Kacki Ei muss. Ich hab Ihr halt erzählt das in der Toilette der Klomann drinnen sitzt und der durstig und hungrig ist, und dann wollte Sie immer aufs WC.

Irgendwie doof, aber hat funktioniert!

Das ist eine gute Frage. Es ist nicht leicht und manchmal geht viel Zeit ins Land, bis die Windel weg ist. Ich habe dazu einen Artikel auf meinem Blog verfasst. Schaut einfach mal in mein Profil rein.

Aber wie habe ich es geschafft? Man kann es mit "Bestechung" in Form von Gummibärchen versuchen. Aber am Ende entscheidet das Kind, wann es bereit ist.

LG

Was möchtest Du wissen?