Was genau dürfen Ratten in welchen Mengen essen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also meine Tochter hat seit ca. 3 Monaten 2 Farbratten und wir sind sehr vorsichtig mit der Fütterung. Man sollte auf keinen Fall zuviel an Gemüse geben und man muss auch auf den Zuckergehalt achten. Mais bekommen ihre schon gar nicht. Sie dürfen nicht zu dick werden. Wir füttern Möhren und Salatgurke und mal auch Knäckebrot. Wenn Sie zuviel Zucker bekommen, können sich Tumore entwickeln, da Ratten dafür leider sehr anfällig sind

okay. Aber Mais ist nicht "giftig"?

@lifi4

Nein, aber Mais ist ein FETTMACHER

@Nicky2674

Okay, dann lass ich das mal lieber ;-)

Nicht Gemüse sondern Obst ist der Dickmacher.

Von Gemüse dürfen sie viel bekommen, eher weniger Obst. In Gemüse ist nicht viel Zucker drin, oder schmeckt dein Gemüse süß???

@maikatze98

Sicher dürfen Sie viel Gemüse bekommen, aber halt keinen Mais. Und auch nicht jedes Gemüse ist für Ratten geeignet. Obst bekommen unsere fast gar nicht, wegen des hohen Zuckergehaltes.

Hallo,

die Antwort von Nicky2674 muss ich leider wiederlegen.

Ratten bekommen von Zucker keine Tumore. Ich frage mich, wieso ein solches Märchen erzählt wird.

Zuviel Möhre sollte man ebenso wenig füttern wie zu viel Salatgurke. Besonders die Gurke gibt man nur ab und zu, weil die Ratten sonst du Durchfall neigen.

Nüsse darfst du deinen Ratten und zu schon mal geben. 1-2 Nüsse in der Woche sind bedenkenlos. Am besten gibst du die mit Schale, da haben die noch zu knaubeln ;-)

Joghurt ist auch ein tolles leckerchen. Du kannst einmal in der Woche einen Esslöffel voll zum schlabbern geben.

Paprika kannst du immer geben, aber das mögen viele Ratten nicht. Meine sind nie rangegangen.

Tomaten sind auch bedenkenlos, solange du den Strunk wegschneidest. Dieser enthält Solanin, welches zu Vergiftungserscheinungen führen kann.

Ei ist klasse. 1 Hartgekochtes Ei in der Woche für 2-3 Ratten darf schon sein. Schläle das Ei nicht, sondern schlag die Schale nur etwas an. Die popeln sich den Rest schon raus und haben auch noch Spaß dabei :-).

Käse solltest du nur aller 2 Wochen mal ein kleines Stückchen geben (Ich habe eine Scheibe Goude geviertelt und auf 3 Ratten aufgeteilt)

Mais ist kein Problem und gehört genau genommen zu der natürlichen Ernährung dazu. Es ist aber besser, wenn du getrockneten Silage-Mais nimmst, der Zuckermais für uns Menschen ist zu süß. Silagemais enthält hingegen mehr stärke. Du kannst bei dem nächsten Agrarbetrieb mal nachfragen, ob du ein paar Maiskolben vom Feld mitnehmen kannst. DIe kannst du dann zum trocknen aufhängen und die Ratten müssen die harten Körner vom Kolben popeln. Erntezeit ist aber erst im September/Oktober, solange kannst du getrocknete Kolben im Zoohandel kaufen. Mais ist KEIN FETTMACHER .. Die Dosis macht das Gift!

Salat hat nahezu keine Nährstoffe, dafür leider recht viel Nitrat. Geb den wirklich ganz selten oder besser noch garnicht. Frischer Löwenzahn, diverse Kräuter und Gräser von der Wiese sind da tausendmal gesünder.

Kleiner Tipp... als besonderes Leckerchen, und wenn ich mal tabletten in die Ratte schmugeln musste, habe ich Babybrei gegeben. Nicht den Obstbrei, sondern so Nudeln mit Soße und Fleisch.

Auch Apfel, mal ein kleines Stück Banane, Fenchel, Pastinake, Kürbis, oder auch mal ein Mehlwurm oder ein stückchen Fleisch kam immer gut an.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Du konntest mir wirklich außerordentlich helfen! Danke.

Ich habe bei ihnen letztens Joghurt ausprobiert... jedoch finden sie den nicht so interessant :-)

Aber danke, für diese ausführliche Information

Deine mögen keine Paprika? Meine LIEBEN die^^

Tiere sind schon komisch/ toll :)

Was möchtest Du wissen?