Was esst ihr so am Tag und auf wieviele Kalorien kommt ihr dann?

5 Antworten

Ich achte darauf, mich einigermaßen ausgewogen zu ernähren, das heißt von allem etwas und nicht zu viele ungesunde Sachen. Ich esse, bis ich satt bin und habe in meinem ganzen Leben noch keine Kalorien gezählt. Trotzdem habe ich ein gesundes Normalgewicht.

Man kann es sich auch unnötig kompliziert machen.

Ups .... du erinnerst mich an mein Abendessen. Jetzt geh ich erst einmal etwas futtern :-) 

Ich zähle keine Kalorien und esse, worauf ich Appetit habe und das ist meistens gesund. Fleisch nur einmal in der Woche, zweimal Fisch. Ansonsten esse ich alles, was mir Spass macht. Essen ist die zweitschönste Sache der Welt ;-))

Es gibt da so einen "Spruch": "Essen ist der Sex des Alters." LOL

Also, ich nasche leider recht viel und Gemüse ist nicht mein liebstes.

Ich hatte heute Brot mit Marmelade zum Frühstück. Kein Mittag, aber den Rest Torte von gestern ;-)

Dann Geschnetzeltes mit Rotkohl und Spätzle zum Abendbrot.

An Tagen, an denen ich arbeite ist es oft so:

Frühstück in der Arbeit: Brötchen oder Brot. Zum Mittag manchmal nur etwas Obst, manchmal noch etwas Brot oder Müsli.

Dann zu Hause nen Latte Macchiato mit Obst (an guten Tagen) oder nem Keks (an schlechten Tagen).

Abends dann häufig was warmes, selbstgekochtes. Weder allzu gesund, noch allzu ungesund!

Ich habe noch nie im Leben Kalorien gezählt. Ich könnte es, habe es in der Ausbildung gelernt. Halte es aber für vollkommen unnötig und ist mir außerdem viel zu viel Arbeit.

Wer zwanghaft meint Kalorien zählen zu müssen, ist schon mit einem Fuß in einer Essstörung, finde ich.

Kalorienzählen erübrigt sich, solange man "Normalgewicht" hat. Hat man Übergewicht, sollte man über eine "Zählung" - zumindest überschläglich - nachdenken, um zum Normalgewicht zurückzukehren.

@Salzprinzessin

Auch nach zwei Jahren hab ich KEIN Übergewicht und bin immer noch der Meinung, dass das Zählen krank macht. AUCH wenn man übergewichtig ist!

@Gestiefelte

Das halte ich auch nicht für ausgeschlossen.

Nachdem ich in jungen Jahren - muss Ende der 60iger gewesen sein - 13 kg abgenommen habe mit Hilfe der seinerzeit entstandenen Brigitte-Diät, habe ich dabei viel über Lebensmittel gelernt und bis heute mein Idealgewicht gehalten. Aber nicht, indem ich pausenlos Kalorien zähle, sondern weil ich so weiß wo die "Dickmacher" lauern und mich ausreichend bewege, Gymnastik betreibe und schwimme. Wie kann man das Leben genießen, wenn man nur pausenlos darüber nachdenken muss,was und wie viel man essen darf. Genuss gehört zum Leben. Wer nicht genießen kann,weiß nicht was er versäumt.

Was esst ihr so am Tag?

Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse....alles Mögliche halt.

Ernährt ihr euch gesund oder eher nicht so?

Denk mal schon. Lieber stehe ich in der eigenen Küche, statt am Telefon nach Essen zu rufen.

Achtet ihr auf eine gesunde Ernährung?

Sicher

Wie viele Kalorien esst ihr ungefähr am Tag?

Keine Ahnung. Sowas zähle ich nicht nach.

ich essen oft gemüse, Obst, Brot, Jogurt, käse

heute z.B.

500g Jogurt zum Frühstück

und 600g Kaisergemüse + 100g gekochte Kartoffeln + Schafsmilchjogurt 125g zum Mittagessen

das wars..

sind insgesamt bissle weniger als 1000 kcal. aber machs nicht nach. ist nicht gesund, so wenige Kalorien zu essen

Was möchtest Du wissen?