Warze oder Hühnerauge an Fußsohle?

 - (Gesundheit und Medizin, Arzt, Füße)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wäre ein sehr ungewöhnlicher Ort für ein Hühnerauge. Die bilden sich normalerweise auf den oder zwischen den Zehen, wo Druck oder Reibung das Gewebe belastet.

Ich würde eher auf eine Blase tippen.

Es könnte auch eine Dornwarze sein, doch vermisse ich die charakteristischen kleinen schwarzen Punkte in der Mitte.

Du kannst das feststellen indem du die Stelle seitlich ganz feste zwischen beiden Daumen zusammenquetscht. Spürst du nichts oder kaum was ist es ein Hühnerauge, schmerzt es ist es eine Warze.

Wie lange hast Du das schon und tut das beim Gehen weh?

2 Wochen. Keine Schmerzen

@S4bu90

Da ist es noch kein Hühnerauge, kann sich aber zu einem entwickeln. Dann setzt sich die Verhornung dornartig nach innen fort und spätestens wenn sie auf einen Knochen trifft schmerzt es.

Mir sieht es eher nach einer Blase aus bzw. es wäre eine geworden wenn die Reizung noch stärker gewesen wäre. Kann man Rückschlüsse auf ein bestimmtes Schuhwerk ziehen was Du getragen hast und damit viel unterwegs warst?

Oder warst Du vielleicht barfuß auf heißem Untergrund unterwegs? Jedenfalls lässt auch der Rest der Fußsohle darauf schließen dass da eine ungewohnte mechanische oder thermische Belastung gewesen sein muss.

Am besten Du cremst Deine Fußsohlen regelmäßig ein, machst lauwarme Fußbäder und entfernst sanft, also ohne viel Druck (sonst reizt Du die Stelle und die Haut reagiert mit zusätzler Hornhautbildung). Cremen deshalb damit die Haut um die verhornte Stelle nicht reißt.

So etwas hatte ich auch einmal, das müsste ein Hühnerauge sein. Am Besten gehst du damit zum Hautarzt.

Was möchtest Du wissen?