warum wird man bei suizidversuch im krankenhaus festgehalten?

5 Antworten

Das KH ist verpflichtet dafür zu sorgen, dass Du Dich nicht selbst gefährdest. Da nicht sicher ist, ob Du brav das tust was nötig ist, holen sie die Polizei dazu.

In der Psychiatrie wird ein Arzt beurteilen ob weitere Suizidgefahr besteht. Der Richter wird sich dann in aller Regel nach der Meinung des Arztes richten.

weil derjenige eine gefahr für sich selber darstellt.

die polizei wird informiert. die polizei wiederum erwirkt einen richterlichen beschluss.

wenn der da ist, darf der patient auch gegen seinen willen festgehalten werden.

die wollen sich halt auch nicht strafbar machen indem sie einen selbstmordgefährdeten einfach mal so wieder freilassen und ihm dadurch einen weiteren Versuch ermöglichen.

Bei Eigen und Fremdgefährdung (Oder vermuteter) ist das halt nochmal was anderes mit der freien Selbstbestimmung.

Kann man, aber nicht wenn man sich selbst oder andere gefährden würde.

Was möchtest Du wissen?