Warum nehme ich immer mehr zu?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt Experten die erstellen Stoffwechselquoten und Ernährungspläne basierend auf biochemischen Werten Deines Körpers. Das wäre die richtige Adresse-Dein Allgemeinmediziner wird nur hilflos gucken können

Auch aus eigenem Interesse: wie nennt man solche Fachleute?

Ansonsten: DH

Wo finde ich da einen? Ich habe auch das Gefühl, dass mit dem Stoffwechsel was nicht stimmt. Evtl. funktioniert meine Fettverbrennung nicht mehr richtig??

Wenn du 1000 Kalorien täglich isst, isst du viel zu wenig und dein Körper bunkert, was er bekommen kann.

Um Abnehmen zu können, muss der Körper genug Nahrung erhalten und es ist ein Trugschluss zu glauben, je weniger man isst, desto mehr nimmt man ab.

Bei den Schilddrüsenwerten achten Ärzte oft nur darauf, dass sie innerhalb der Norm sind, aber nicht, wo sie sich da befinden.

Manchen Menschen geht es nur gut, wenn sie höhere Werte bei den freien Hormonen haben.

Wenn nur der TSH als Regelwert geprüft wurde, kann man auf die Aussage zu den Schilddrüsenwerten nicht viel geben, denn der "Regler" könnte kaputt sein.

Wenn du abnehmen möchtest, solltest du nicht viel weniger als deinen Grundumsatz zu dir nehmen (http://jumk.de/bmi/grundumsatz.php) und durch bewegung Energie verbrennen.

ja das mit de "bunkern" habe ich auch schon gelesen. Aber selbst bei einer normalen warmen Mahlzeit setzt das bei mir sofort an. Trotdem Danke für deinen ausführlichen Rat

@Lola25

Vielleicht hast du auch eine Unverträglichkeit und dein Körper kann irgendwas in der Nahrung nicht verarbeiten.

Hast du schon mal getestet, ob es dir besser geht, wenn du eine längere Zeit keine Produkte mit Weizenmehl oder Milchprodukte isst?

@Lissa

@nicht die schon wieder: Nein habe ich noch nicht gemacht. Wo lässt man sowas prüfen?

@Lola25

Das billigste ist ein Selbstversuch.

Alles andere kostet Geld und es gibt keine zuverlässigen Testmethoden für Unverträglichkeiten.

Ein gutes Forum zu dem Thema ist dies hier --> http://www.libase.de

@Lola25

Das billigste ist ein Selbstversuch.

Alles andere kostet Geld und es gibt keine zuverlässigen Testmethoden für Unverträglichkeiten.

Ein gutes Forum zu dem Thema ist dies hier --> http://www.libase.de

@Lissa

alles klar, vielen Dank

Zunehmen kann man ja, solange es kein Fett ist! Wenn es Fett ist bei dir, dann liegt es wohl an deinem Stoffwechsel, der die Nahrung die du zu dir nimmst, ausnahmslos in Reserven umwandelt. Genauso wie bei Menschen, die fressen wie die Schweine und trotzdem nicht dicker bzw. schwerer werden. Nur andersrum! Es könnten auch Wasserablagerungen sein, z.B. in den Beinen.

Dein Problem kann ich sehr gut nachvollziehen. Und ich werde dir jetzt einen Tipp geben, der - wie alle sonstigen medizinischen Thesen - nicht unumstritten ist. Nur, mir hat das als einziges wirklich geholfen. Ich habe auf diese Weise letztes Jahr 10 kg abgenommen, ohne Hungern, ohne Kalorienzählen, ohne dass ich mir etwas versagen musste. Ich habe einfach meine an sich schon gesunde Ernähung nochmal umgestellt, und zwar passend zu meiner Blutgruppe!

Es ist nämlich so, dass man durchaus gesund essen kann und trotzdem das Falsche zu sich nimmt, weil es einfach nicht zum eigenen Körper passt. Seit ich meine Nahrungsmittel passend zu meiner Blutgruppe umgestellt habe, gibt es keine Probleme mehr! Und ich kann sogar gelegentlich mal etwas sündigen ;-)

Aha ok. Und wo lasse ich feststellen welches Essen zu meiner Blutgruppe passt?

@Lola25

Das kannst du selbst nachlesen, und zwar hier:

http://www.naturepower.ch/fileadmin/pdf/gesundheitswissen/aufsatz%2053.pdf

Ich denke mal, du weißt, welche Blutgruppe du hast. Und lass dich nicht abschrecken! Es ist zuerst etwas ungewohnt; denn man muss umdenken und von manchem Abschied nehmen, das man bisher gern gegessen hat. Aber es gibt immer Alternativen! Viel Erfolg wünsch ich dir :-)

Mir geht es genauso. Ich war auch schon beim Arzt, der sagt aber nur "Nehemn sie erst mal 39 Kg ab, dann kommen sie wieder. Auf die Antwort dass alle Diäten nicht fruchten und ich mal 1 Woche Nulldiät machte sagte er dann machen sie eben ein paar Monate Null-Diät. Er behandle mich nicht, wenn ich nicht wenigstens 30 kg abnehme. Zum Gl´cuk habe ich einen guten Heiler, der hayt mir schon ne Menge weggebracht an Zipperlein. Gott sei dank gibt es Heilen, wenn die Ärzte sich so anstellen...mein Vertrauen haben die Arzte eh verloren.

mir geht es wirklich ähnlich. Was denkst du soll ich tun?

@Lola25

Ich kann dir nicht sagen, was du tun sollst, das musst du selber entscheiden. Ich persönlich meide Ärzte und suche lieber, Heilpraktiker, oder Heiler auf und arbeite auch selber mit REIKI.Damit komme cih ganz gut(vor allem Medikamentefrei) durch.

Du bist da nicht alleine. Mir wurde gesagt ich solle 20 kg abnehmen, obwohl ich nur an leichtem Übergewicht leide.

Was möchtest Du wissen?