wann gewöhne ich mich an Insulin?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sasa,

glaub mir, jeder hier, der diese Diagnose erhalten kann, hat das Selbe durchlebt. Wir waren alle vom Spritzen schon genervt und haben mit unseren Schiksal gehadert. Bestimmt ist auch jeder mal einem Heulkrampf erlegen gewesen. Aber es geht vorbei. Wann ist mit Sicherheit bei jedem anders. Und wenn du denkst, es geht dir schlecht, gehe mit offenen Augen durch die Straßen. Dort siehst du genug Leute, denen es viel schlechter geht, egal ob du Spastiker, Obdachlose oder wen auch immer siehst. Um dein neues Leben etwas abgeklärter zu betrachten, wirst du wohl noch einige Wochen benötigen. Aber du gewöhnst dich an dein neues Leben. Wichtig ist nur, dass du Disziplin hast, dann kannst du gut und lange leben. Solltest du mal das Spritzen vergessen, ist das nicht so schlimm. Die Betonung liegt auf MAL. Dann hast du beim nächsten Messen einen erschreckend hohen Wert und musst dann Korrekturspritzen. Es sollte aber nicht so oft vorkommen. Ich habe für mich einen Ablauf entwickelt, um das Spritzen nicht zu vergessen. Wenn ich messe, bereite ich auch gleich die Spritze vor. Nach dem Wechseln der Kanüle, mache ich die Kappe der Spritze nicht wieder drauf. So klappt das ganz gut.

Ich wünsche dir alles Gute mewi

Wenn du weiter leben möchtest, mußt du nun mal Insulin spritzen. Wenn du im Krankenhaus warst, muß man dir dort das Spritzen gezeigt und dich über Diabetes informiert haben. Dran gewöhnen mußt du dich sofort. Es gibt keine anderen Alternativen! Vergessen solltest du das nie! Wenn du nicht spritzt steigt dein Blutzucker stark an. Erhöhter Blutzucker schädigt deinen Körper. Wenn du nicht auf deinen Blutzucker achtest, kannst du blind werden, kannst an die Dialyse kommen und deine Zehen, Füße und Beine sterben ab und müssen amputiert werden. Mit Insulin und Spritzen leben ist heute kein Problem mehr. Die Forschung ist schon sehr stark fortgeschritten. Viele Hilfsmittel erleichtern heute den Diabetikern das Leben. Also: Akzeptieren, gewissenhaft sein und Disziolin zeigen. Damit kannst du gut alt werden. Ich wünsche dir alles Gute.

Ich selbst hab mich relativ schnell an die Spritze gewöhnt und irgendwann hab ich den Einstich dann garnicht mehr gespürt :)! Und nein, es gibt leider keine Alternative als zu spritzen. Wenn du das spritzen einmal vergisst kann der Blutzucker ziemlich schnell in die Höhe schießen, was bei einem mal aber völlig unbedenklich ist! Ja das ist relativ normla das du noch so viel trinkst, weil dein Körper noch total ausgetrocknet ist und Flüssigkeit braucht! Wenn es aber nach paar Tagen nicht besser ist solltest du einen Arzt aufsuchen! Wenn du weitere Fragen hast kannst du mich gerne fragen ;)

ich hab viele fragen c;

In 6 Monaten setzt du dir dir Spritze im Schlaf! :) Du wirst es nicht vergessen, denn sonst fällst du ins Zuckerkoma...das kann tödlich enden! Und Nein, Insulintyp 1 kann nur spritzen. Typ 2 kann das mit Tabletten regeln. Ja, anfangs ist es normal sehr viel zu trinken, da dein Körper ja das Zucker loswerden (verdünnen ) will. Aber mit den Spritzen legt sich das!

das ist so nervig weil das in letzter zeit noch so hoch ist. oh ich will nicht mehr und hab niemanden der darüber was weiß und der mir fragen beantwotten kann. diagnose war vor 7 tagen

@Sasa0906

Wie alt bist du denn? Hast du keine Familie/Freunde, denen du dich anvertrauen kannst?

@sasfee

13 und doch aber die haben ja null ahnung und können mir nicht helfen

@Sasa0906

Und der Arzt/die Ärztin hat dir das nicht genau erklärt? Bitte doch deine Mutti um Hilfe...sie will doch bestimmt, dass du gesund bist/wirst/bleibst!

@sasfee

ich muss nochmal zu schulungemn und habe noch nicht viel ahnung

@Sasa0906

Melde Dich bei mir.. Ich helfe Dir!

Also an das Spritzen wirst du dich in den nächsten Wochen gewöhnen (müssen) ... Ich bin selbst Altenpfleger in der Ausbildung und sehe sowas täglich. Wenn du vergisst dich zu spritzen, kann dein Blutzucker sehr schnell in die Höhe gehen und dass kann dan wirklich Gefährlich werden. Vermeide daher Süßigkeiten oder zuckerhaltiges Trinken. Wieviel Insulineinheiten musst Du den nehmen oder wird es nach einer Formel gespritzt? Außerdem würde mich interessieren, wie hoch Dein BZ vor und nach dem Essen ist. Bekommst du Actraphit, Actraphane oder Lantus?

Lg

sorry aber ich kenn mich noch nicht so gut damit aus. wurde erst vor 7 tagen diagnostieziert. und ich messe in mmol/l vorm essen 9.2 mmol/l und ich esse jetzt gleich

Was möchtest Du wissen?