Unsere Nachbarin stört sich am Plätschern unseres Gartenteichs.

4 Antworten

Ich denke, wenn die Nachbarin sich gestört fühlt, sollte man das Ding abstellen. Jeder findet etwas anderes schön/gemütlich. Der eine liebt ein knisterndes Holzfeuer im Garten, der andere erstickt im Rauch. Wieder ein anderer mag laute Heavy Metal Musik und schüttelt den Kopf über den Nachbarn, der seine Ruhe möchte. Der nächste lässt seine Kinder bis spät abends im Garten kreischen und rumbrüllen - der Nachbar möchte vielleicht einfach nur in Ruhe ein Buch lesen etc. etc. etc. Wieso kann man nicht einfach nur die Welt so lassen wie sie ist und die Natur im Garten ohne Lärm, Qualm oder sonstige Emissionen geniessen? Wenn das Wasser im Teich zirkulieren muß, dann kann man auch irgendwelche Steine oder sonstige Gegenstände reinlegen, an denen das Wasser ohne läute Plätscherei ablaufen kann. Und schon freut sich die Nachbarin. So einfach ist das doch...

Ich kann dir leider keine Antwort bezüglich der Gesetze darüber geben - aber wie kann man sich daran stören? Unser Nachbar hat auch einen kleinen Teich mit Fischen und plätschern - uns stört das absolut nicht, denn es hat tatsächlich was von Gemütlichkeit - ist im Grunde sogar einlullend! Nur als der Nachbar sich einen Frosch angeschafft hat - oh mein Gott - dieses Vieh hätte ich erwürgen können, hat mich jeden Morgen um drei geweckt * grmpf *!! Aber inzwischen ist der Frosch abgewandert oder wurde (zum Glück) von ner Katze gefressen und die Idylle ist wiederhergestellt!
Hast du schon mal versucht in Ruhe und Freundlichkeit mit der Nachbarin zu reden? Lade sie doch mal zum Kaffee in deinen Garten ein!!! Und rede noch mal mit ihr - nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen!

Es ist aber schon das ungefähr zehnte Mal, dass sie sich über den Teich beschwert. Es nervt einfach nur noch. Wir haben extra schon alles so einstellt, dass es nicht extra laut plätschert. Außerdem haben außer dieser einen Nachbarin alle hier irgendwelche Springbrunnen oder Bachläufe, es plätschert überall, es würde von der Geräuschkulisse her wahrscheinlich nicht viel bringen, wenn nur wir unsere Fontäne abstellen würden. Außerdem stellen wir sie ja abends ab, aber tagsüber muss sie laufen, sonst gehen uns ja die Fische ein.

@FridaGT

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine gesetzliche Handhabe gibt, dass du das ganz abstellen musst!
Wenn sie auf dem Dorf wohnen würde, vielleicht sogar noch am Brunnen, würde wegen ihr auch nie der Brunnen ausgemacht werden. - Und außerdem kann keiner verlangen, dass ihr die Fische wegen ihr sterben lasst! Wie wäre es, wenn alle Nachbarn sich zusammentun, die ebenfalls einen Teich mit plätschern haben, und alle mit ihr reden? Oder schenke ihr wirklich eine Packung Ohropax!!
Und die letzte Möglichkeit wäre, dich mal bei der Gemeinde zu erkundigen, ob es da irgendwelche Gesetze deshalb gibt!

Gesetzliche Bestimmungen,die dafür sorgen,daß man die Fontäne abstellen muß ,sind mir nicht bekannt.Zur Sicherheit mal einen kostenlosen Onlineanwalt oder Rechtsblog googlen.Es gibt sogar neuerdings Urteile,die sogar Frösche im Sinne des Naturschutzes Vorrang vor möglicher Rühestörungen einräumen,so lange es nicht übertrieben wird. Personen,die sich wegen solcher Kleinigkeiten aufregen,fühlen sich durch Oropax als Geschenk eher provoziert.Dann lieber erst einen lieben netten Brief einwerfen oder das persönliche Gespräch suchen. Wenn alles nichts hilft,ein guter Teich funktioniert auch ohne jegliches technisches Zubehör,wenn er ausgewogen mit richtigen Pflanzen und Tieren(nur einheimische wenige Fische oder gar kein Fischbesatz) angelegt ist. Dies gilt es zu überlegen,So steht man über dieser ganzen Sache und der Klügere gibt ja bekanntlich nach.

Da muß sich die Nachbarin wohl oder übel mit abfinden. Demnächst bestellt sie noch das Frösche quaken, Grillen zirpen und Vogel zwitschern ab kopfschüttel. In unserer Nachbarschaft hat fast jeder dritte Garten nen Teich oder Minibrunnen. Niemand fühlt sich davon gestört. Eure Nachbarin ist entweder sehr empfindlich oder superfrustiert. Tut mir leid für euch, daß ihr diese Frau zur Nachbarin habt.

Ich fürchte Du hast recht und sie ist beides. Empfindlich und gestört...

@FridaGT

Weißt du was? Wenn sie das nächste Mal meckert, überreich ihr ein nett verpacktes Schächtelchen. Wenn sie es öffnet wird sie eine Packung Oropax darin vorfinden. Ich denke ,sie wird ab dann nie wieder meckern ;-D

Problem mit eine Heizungfirma

Hallo, ich habe folgendes Problem, wir haben vor ca.3 Jahren ein Reicheneckhaus gekauft, im Winter stellten wir dann fest das die Heizkörper im EG nicht richtig warm werden beziehungsweise nicht richtig zirkulieren. (Wir haben kein Keller...unsere GAS Heizungsanlage ist im Dachgeschoss) Das Problem ist wir haben eine Fachfirma bestellt ein Meister ist gekommen hat sich das Problem angeschaut, ich hab ihn auch eindeutig gesagt das die Heizkörper im EG nicht warm werden B.Z. nicht richtig zirkulieren, darauf hin hat er gemeint die machen Heizungswartung und werden die Heizkörper durchspülen um die Ablagerungen evtl. auszuspülen +alle Heizkörper nach der Kennlinie einstellen und Grundwasserfilter tausch. Ich hab dann denn Auftrag zugestimmt, nach der Durchführung werden die Heizkörper leider immer noch nicht warm... die Rechnung beträgt jetzt schon ca.1000€, danach hat der Monteur gemeint das so ein Ventil der hinter der Pumpe sitzt was den Heizwasser Aufwärmung und Warmwasser Aufwärmung regelt nicht ganz dicht macht.... so das Warmwasser was in die Heizung fliesen müsste blind im Warmwasser Zubereitung zirkuliert. Ja lange rede kurzer Sin, ich hab denn Monteur gefragt ob das die Fehlerursache ist, darauf hat er gemeint ja das ist das Problem!! Ok das Teil bestellt Monteur mit Lehrling nochmal für ca. 4std. gekommen alles getauscht, Heizkörper werden immer noch nicht warm!! Dann hat der Monteur an der Heizung im Wohnzimmer schlauch angeschlossen und Vorlauf geschlossen Rücklauf auf gemacht... spülen lasen da kommt Wasser gut raus--> dann genau umgekehrt Vorlauf auf, Rücklauf zu da kommt das Wasser sehr schlecht aus den Schlauch.... so hat er gemeint da ist vermutlich ein Rohr verstopft oder Verbogen. Soweit so Gut. Dann hat er gemeint er Redet mit seinen Vorgesetzten und der setzt sich mit mir in Verbindung --> drei Tage Später bekomme ich Rechnung in Höhe von 2000€ mit der bitte sie Spätestens in 10 Tagen zu bezahlen. (Hab die Rechnung noch nicht bezahlt) Das Problem besteht immer noch, ich bin 2000€ leichter geworden, mein Vater ist dann zu der Firma gefahren(weil ich Arbeiten müsste) der Chef wurde dann sehr Aggressiv hat gemeint ich bezahle Schleunigst die Rechnung oder er lässt von seinen Anwalt was Hören!! Meine Frage ist was soll ich tun? Soll ich die Rechnung bezahlen? Einerseits hat er ja was gemacht (leider nicht das Richtige)der Chef meint er hat sein Auftrag abgearbeitet also muss ich bezahlen! Ich bin der Meinung wenn ich schon eine Fachfirma bestelle dann müssen die das Problem finden und es beseitigen!! Als Beispiel, ich bringe doch nicht ein Auto mit Motor schaden zu Werkstadt und die wechseln mir die Reifen und verlangen Geld dafür obwohl das Auto immer noch kaputt ist! In 1OG. ist jetzt schlechter geworden als es wahr!

Hat jemand solche Probleme schon gehabt? Was habt ihr gemacht? Soll ich einen Anwalt aufsuchen? Gibst da kostenlose Hilfe z.B. Handwerkskammer, Verbraucherschutz?

...zur Frage

Darf der Verpächter unseres Schrebergartens einfach den Strom abstellen?

Hallo alle zusammen, ich habe mich extra hier angemeldet weil mich der Verpächter unseres Schrebergartens echt an den Rand der verzweifelung treibt und ich echt nicht mehr weiter weiß. Es ist so, mein Lebensgefährte und ich haben vor Ca. Einem Monat einen Schrebergarten Gekauft/gepachtet. Der Kontakt ging über die Vorbesitzerin, wir haben einen einfachen schriftlichen Kaufvertrag geschlossen in dem vereinbart ist, dass wir die Hütte mit allem drum und dran übernehmen. Dann hatte ich sie gefragt wie das denn mit der Pacht läuft und sie sagte mir Strom, Wasser und Pacht werden jährlich Bar(oder per Überweisung) an den Verpächter gezahlt, aber es gibt keinen Pachtvertrag, den hat dort keiner (steuerlich Zulässig?) als wir uns dann nach einer Woche alles schön gemacht haben haben wir am Wochenende ein paar bekannte (Samstag) und die Familie (Freitag) zum Grillen eingeladen, ich hatte die Vorbesitzerin auch gefragt ob das denn in Ordnung ist, und sie sagte das sei kein Problem. Der Verpächter wohnt direkt neben den ganzen Gärten aber nicht unmittelbar neben unserem und den Freitag, als auch den Samstag haben wir uns nur normal unterhalten, eben aus Rücksicht (der Mann ist schon älter) und weil wir ja schließlich dort auch keine ausufernden Partys oder ähnliches feiern wollen sondern entspannte Abende genießen. Am Samstag kam der Verpächter dann angestürmt schrie uns an und sagte "so geht das hier aber nicht jeden Abend Party, und das Licht geht abends aus (Solarlampen) das ist doch hier keine Kirmes". Da machten wir uns nichts draus, verhielten uns dann noch extra ruhig und um Ca. 1 Uhr stellte er uns mir nichts dir nichts den Strom ab! Dieser geht nun schon 2 Wochen nicht, als wir ihn drauf Ansprachen folgten nur weitere Beleidigungen, schreierei und platzverbot. Er sagte er denke gar nicht dran den Strom wieder anzuschalten. Zudem habe ich es beobachtet, dass er einfach den Garten betritt und die Solarlampen aus dem Boden zieht. Einmal habe ich es gesehen und sonst wenn ich dort hin komme, liegen sie nur noch auf dem Boden statt in der erste zu stecken. Die machen sich ja nicht selbstständig. Nun frage ich mich, kann er das alles einfach machen? Den Strom abstellen, den Garten betreten, die Solarlampen raus ziehen, platzverbot erteilen wenn wir nachweislich die Hütte gekauft haben? Und wie verhält sich das mit dem nicht vorhandenen Pachtvertrag? Wie gehe ich am besten vor?

Und vorweg: Reden kann man mit dem nicht, schon versucht!

Entschuldigt den langen Text aber ich bin echt verzweifelt! Ich liebe diesen Garten und wir wohnen mitten in der Stadt, ohne Balkon, da ist mir dieser Garten echt wichtig, ganz abgesehen davon wie viel Zeit und Geld dort schon drin steckt.

Bitte ganz dringend um Hilfe!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?