Verschiedene Bienenarten?

 - (Tiere, Biologie, Garten)  - (Tiere, Biologie, Garten)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es handelt sich bei beiden Tieren um die selbe Art, nämlich die von Imkern gehaltene Art „Westliche Honigbiene (Apis mellifera)“. Dass davon manche eher dunkel mit grauen Filzbinden und andere mit eher rötlichen oder gelben Ringen zu sehen sind, liegt daran, dass es unterschiedliche Rassen / Unterarten sind. Üblicherweise werden bei und die grau-braunen Bienen der Unterart Apis mellifera carnica gehalten, aber neuerdings wird auch die künstlich geschaffene Rasse „Buckfast“ gehalten, die solche gelbliche Farbeinschläge hat.

Bei Tierarten und Insekten gibt es Nachahmer, die z.B. eine gefährlich aussehende Färbung kopieren und sich sogar in deren Lebensbereich mit einnisten. Es gibt auch sogenannte "falsche" Bienen.

http://oekologie-forum.de/andere-Insekten/Falsche-Bienen-und-Wespen_113.html

Aber bei deinem Bild bin ich mir nicht sicher, ob das "falsche" Bienen sein könnten.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Nein, das sind eindeutig Honigbienen

@Luftkutscher

Das glaube ich dir ja auch. Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass es auch falsche Bienen gibt. Finde es für den einen oder anderen sehr interessant, der das noch nicht wusste.

Ich verstehe mich warum man bei solchen Texten nie Fotos anhängt.

Auch in Fachzeitschriften findet man immer unnötige Fotos aber selten welche die zum Thema gepasst hätten

Dank Luftkutscher und den anderen weiß ich nun was das für bienen sind.

Aber deine Antwort war trotzdem interessant :)

Es gibt verschiedene Bienenrassen, leider kreuzen diese sich auch untereinander.

Die Obere Biene ist eine Carnica. Die untere scheint eine Buckfast zu sein.

Buckfast kann man gut erkennen an dem "roten" Ring zuoberst. Je mehr Buckfast in einer Biene, desto röter das Hinterteil. Vermutlich ist das eine Buckfast mit viel Carnica drin.

PS: die können dennoch aus dem gleichen Stamm sein. Wenn eine Köndigin sich besamen lässt, können gewisse Samen von allen möglichen Rassen so eingetragen werden und daher können diverse Eier von X die anderen von Y sein. Das Volk kann Stechiger sein dadurch, aber ist auch normal.

Ich habe Carnica. Meine Völker binhalten aber rund 70% Carnica und 30% Buckfast.

Uns sehr schön, Moos zum landen und trinken für die Bienen. Sehr Vorbildlich!

Ich selbst habe keine bienen. Aber dieses Kunstmoos habe ich trotzdem rund um den teich angebracht, damit auch alle reingefallenen Tiere wieder heraus kommen.

Es hat also mehrere Nutzen :)

Hallo Perch,

ja auch bei den Bienen gibt es unterschiedliche Rassen. So werden von den Imkern z. b. Buckfast und Carnica gehalten. Und das sind nur zwei von vielen. (würde jetzt mal sagen die Häufigsten bei den Imkern, will mich hier aber nicht aus dem Fenster lehnen).

Außerdem sehen Bienen je nach Alter anders aus. So kann eine alte Biene, die schon viel erlebt und fast alle Härchen verloren hat, schwarz aussehen.

Es gibt zwar viele verschiedene (Wild-) Bienenarten, hier sind aber alles Honigbienen.

Zum einen gibt es dort verschiedene Rassen, man muss aber auch bedenken, dass bei einem Bienenstock alle Bienen von der selben Königin sind und damit eineiige Zwillinge, also immer gleich aussehen...

Vom nächsten Stock der selben Art, auch Unterart sind auch wieder alle Arbeiterinnen gleich, nur eben nicht ganz so gleich mit den Arbeiterinnen des anderen Stocks als untereinander...

Mir ging es mal so, als ich zwei Hornissen sah, die sich auf einem Waldweg balgten: die sahen nicht so identisch aus wie ich es erwartet hatte - und balgten sich wohl, weil sie nicht aus dem selben Nest kamen...

Bei uns isses ja auch so: alles die selbe Art, aber Nachbarskinder sehen doch unterschiedlicher aus als die eineiigen Zwillinge nebenan... - trotzdem sind es alles die selbe Art und von anderen (Hominiden-) Arten unterscheidbar...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Danke. Ich kenne nun aber dank all der Antworten die Unterschiede zwischen Buckfast, Carnica und co. :)

@PerchPike03

prima, haste mir vorauss :-)

trotzdem werden zwei Buckfastvölker ein paar (minimale) Unterschiede von Arbeiterin zu Arbeiterin haben, die zwei Arbeiterinnen aus einm Volk nicht haben...

dass bei einem Bienenstock alle Bienen von der selben Königin sind und damit eineiige Zwillinge, also immer gleich aussehen...

Stimmt nicht ganz.

Zwar ist es richtig, dass normalerweise alle Bienen von derselben Königin abstammen, aber die Königin wird von verschiedenen Drohnen begattet. Die Arbeiterinnen schlüpfen aus befruchteten Eiern, haben somit verschiedene "Väter" und sind daher nur Geschwister. Im übrigen hat auch jede Arbeiterin ihr eigenes Ei, somit sind Bienen niemals "eineiig".

Es kann also durchaus vorkommen, dass auch unterschiedlich aussehende Bienen im gleichen Stock zuhause sind.

Was möchtest Du wissen?