Übernimmt die Krankenkasse Flugangst-Seminare?

8 Antworten

Nichtgleich von piepen sprechen, die Kassen bezahlen doch auch andere Verletzungen und Wehwehchen aus dem Freizeitbereich. Ich kenne aber auch keine Kasse die das übernimmt.

Ich glaube, bei euch piept es im Oberstübchen. Was soll die Kasse denn noch bezahlen? Seminar gegen Flugangst, weil ihr mit dem Flieger in den Urlaub wollt?

Demnächst wohl noch den Führerschein auch von der Krankenkasse?

Bei solchen Fragen werde ich den Verdacht nicht los, dass da irgendwo ne versteckte Kamera ist.

Lieber Regenmacher,

auch wenn Du den Sinn mancher Fragen nicht nachvollziehen kannst, solltest Du trotzdem auf Deinen Umgangston achten und nicht beleidigend werden.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Peter vom gutefrage.net-Support

Ich hab' das Seminar bei der Lufthansa gemacht. Kostete damals 1000 DM - die ich selbstverständlich selber zahlen musste. Aber sie waren und sind gut angelegt.

Hallo vivavita,

die Krankenkasse übernimmt in der Regel die Kosten für solche Seminare nicht. Mein Mann hat auch eins hinter sich und musste es selbst bezahlen. Fliegen ist nicht lebensnotwendig, jedenfalls meistens nicht und da zahlen dann höchstens private Krankenkassen. Meinem Mann hat das Seminar aber auch nicht geholfen. Das ist auch ein Grund, warum die Kassen die Kosten nicht übernehmen. Die Methoden sind nicht anerkannt. Wesentlich billiger und einfacher ist aber eine Methode, die tatsächlich hilfreich war, nämlich eine Flugangst-CD, die meinem Mann empfohlen worden war und die hat dafür gesorgt, dass er nun zumindest kleinere Flüge, die nur wenige Stunden dauern, aushalten kann. Du findest sie auf der Seite http://www.flugangst-besiegen.de.

BG ilonaluna

Das wäre ja noch schöner; der Flugverkehr (also auch jeder Passagier, der ihn nutzt) erhält eh schon massig Subventionen. merkst Du was? ANSPRUCHSMENTALITÄT1 Und dabei isses völlig unerheblich , ob dein Partner privat oder geschäftlich fliegen will/muß. Er kann im letzteren Fall seinen Chef fragen, ob er sich an den Seminarkosten beteiligt. Dann sind wieder alle Steuerzahler mit im Boot, wenn sein Chef die Seminarkosten auch noch erfolgreich als Betriebsausgaben geltend machen kann.

Was möchtest Du wissen?