Übernimmt die Krankenkasse die kosten für eine Lipom (Tumorentfernung)?

5 Antworten

Das wird die KK übernehmen.

Ich werde im September am Oberschenkel operiert, wo ich auch ein großes Lipom habe. Das erste, was ich gefragt habe, ob ich das bezahlen muss. Nein, es behindert mich ausserordentlich und die Kasse zahlt die Op.

Aller Wahrscheinlichkeit nach, ja!

Das ästhetische Aussehen kann ein guter Grund dafür sein, wenn psychische Probleme drohen!

das geht sogar ambulant, bei Lipomen machen sie fast nie Theater. Sagst dem Arzt, das tut noch weh. Normalerweise begründet ein vernünftiger Chirurg das dann auch so, dass die Kasse bezahlt. Wenn nicht, geh zu nem Facharzt für psychosomatische Medizin und schildere ihm, dass du dich kaum noch unter Menschen traust, du leidest unter Schlaflosigkeit, und Depressionen. Der soll dann dir ein Attest schreiben, dass der Eingriff medizinisch notwendig ist (also nicht bloß kosmetisch)

Wenn es nur aus kosmetischen Gründen ist, dann nicht. Da hilft auch kein psychologisches Attest.

Wenn aufgrund dessen, psychische Probleme diagnostiziert werden können, wird die Krankenkasse das bezahlen.

Was möchtest Du wissen?