Übelkeit nach Achterbahn/Volksfest

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke das ist ähnlich wie bei der Seekrankheit. Beim Autofahren hilft: Nicht runter- sondern aus dem Fenster schauen, den Blick auf etwas Unbewegliches in der Ferne richten. Ich denke mal es wird bei kurvigen Strecken schlimmer, oder?

Für das Volksfest weiß ich leider keinen echten Tipp. Nur vielleicht den Magen nicht noch durch Alkohol und zu viel Essen belasten - und Pausen zwischen den Fahrten machen.

Hi, hat gut geklappt :). Nein, eigentlich nicht soo, ich merke es nur wenn ich in fremden "Billigautos" fahre. Wir selbst haben zwar selbst eins, aber da macht es mir irgendwie nichts.

@McDabbo

Vielleicht liegt es daran dass Du in Eurem eigenen Auto selbst fährst? Dabei konzentrierst Du Dich ja schon auf etwas unbewegliches (die Straße). Bei einigen Leuten tritt die Übelkeit auch nur auf wenn man hinten sitzt.

Nicht so viel Achterbahn fahren oder zwischen den Fahrten mal eine längere Pause einlegen und etwas Ordentliches essen (nicht zu viel, aber auch nicht gar nichts). Du kannst auch vor der Achterbahnfahrt z.B. Kaugummis gegen Übelkeit kauen (gibt's in der Apotheke).

Während der Fahrt hilft es, sich auf eine fixen Punkt in der Ferne zu konzentrieren oder die Augen zu schliessen. Das macht allerdings das Achterbahn-Erlebnis kaputt, ein bisschen Nervenkitzel darf ja schon sein =)

Nein das hat mit dem Gleichgewichtssinn nichts zu tun. Du hast ganz einfach einen empfindlichen Magen. Wenn du den Arzt scheust. Dann gehe mal in die Apotheke da gibt es Mittel dagegen, die man vorher einnehmen kann, wie bei Reisekrankheiten mit dem Schiff oder dem Flugzeug, etc.

LG

Dann fahr halt nicht so viel?

Am besten du meidest Achterbahnan mit grossen Abhängen oder Loopings , sonst wird dir nämlich schneller Übel .

Was möchtest Du wissen?