Tut das Tätowierern am Schienbein wirklich so weh?

4 Antworten

Ich hab mir 2010 das schienbein die Wade komplett zumachen lassen. Schienbein war schon etwas unangenehm, allerdings hab ich das in nem 3 Tage rid durchgezogen a 7 Stunden und mir immer vorgestellt wie affengeil das Bein dann aussieht und damit einfach den schmerz verdrängt. Aber das empfindet eh jeder anders. Mach die Erfahrung und du wirst dich 3 Monate später nicht mehr daran errinnern. Tattoo machen süchtig und sucht ist bekanntlich schlimmer als schmerz. Kopf war bei mir auch ein kleiner Horror rid

Das soll an Schienbein und Knöchel deshalb so weh tun, weil da kein oder kaum Bindegewebe vorhanden ist.

Stimmt,ich hab sogar (fast) geweint beim tätowierern auf der Brust!Obwohl da etwas mehr Bindegewebe ist.; )

Wenn du es am Fuß überlebt hast, wird dir das Schienbein weniger weh tun. Grundsätzlich kann man sagen, dass es immer mehr weh tut, wo kaum "Speck" ist und wo die haut sehr empfindlich ist. Z.B. am Innenoberschenkel, oder am Hals.

Jeder Mensch empfindet anders.Tattoos bei denen ich mich in einen jammernden zehnjährigen Jungen verwandelt habe, hat meine Frau weggesteckt wie bei einer Massage.Bei Frauen soll die Schmerzgrenze sowieso tiefer liegen.Ich würde mir da an deiner Stelle keine Sorgen machen.

Was möchtest Du wissen?