Tochter Bob schneiden?

5 Antworten

Hm, vielleicht klappt es besser, wenn ihr versucht ihr den Rasierer spielerisch näher zu bringen.

Vielleicht hat ja der Papa nen Bart an dem er es mal demonstrieren bzw. sie zuschauen lassen kann. Vielleicht findet sie ja auch Spaß daran, wenn sie selbst mal darf (wäre halt ein Opfer :D) und wenn sie mitbekommt, dass es nicht schlimm ist, verliert sie vermutlich eher die Angst davor.

Eventuell mag sie das Ausrasieren auch wegen des Ausschlags nicht (eventuell brennt es o.ä.).

Hast du denn mal versucht ihr das Rasieren zu erklären bzw. ihr die Angst davon im Gespräch zu nehmen? Vielleicht versteht sie den Vorteil ja auch :)

Der Friseur hat es ihr am Arm gezeigt, das fand sie noch ziemlich witzig und hat gelacht. Aber sobald er es an ihrem Kopf gemacht hat verwandelte sich ihr Gekicher eher in weinen....das brennen hat sie eher wenn wir es lassen und sie schwitzt...:(

woran liegt es den? Am Geräusch vom Rasierer? Mich nervt das Geräusch auch immer.

Es gibt auch Langhaarschneider/Rasierer ohne Motor, die funktionieren ähnlich wie eine Schere.

So was zum Beispiel:

https://www.raeer.com/shopexd.asp?id=41803&gclid=CjwKCAiA9qHhBRB2EiwA7poaeDiAtoxqoX_GV-__QjaWylYL-o0fuv37wInwltyARYLAD_PXP9IWohoC3moQAvD_BwE

Oder vielleicht klassisch mit einem Rasiermesser (dann muß aber sicher gestellt sein, daß sie still hält).

ich denke mal es macht ihr Angst weil sie es nicht sieht, nur hört. Der Friseur hat ihr es am Arm gezeigt, das fand sie noch ganz amüsant, sobald Sie es nicht mehr sieht ist es aus und sie weint. Das mit dem Messer wird noch weniger klappen, dafür zappelt sie zu sehr und festhalten will ich sie nicht. Sie soll keine „Angst“ vor dem Friseur haben...hm ich versuche mal die Tipps nacheinander in der Hoffnung etwas hilft! :-) vielen Dank!

@Letizia83

wenn du unsicher bist mit dem Messer, dann könntest du ja erstmal mit was harmlosen anfangen. So was wie ein Bleistift. Einfach so einen quer über den Nacken streichen, um das rasieren nachzuahmen. Wenn sie dann zappelt kann sie sich zumindest nicht verletzen.

Ist das Ausrasieren im Nacken denn so wichtig? Vielleicht reicht es dort kurz zu schneiden wenn Sie davor keine Angst hat? Nacken rasieren könnt ihr dann vielleicht in ruhiger Atmosphäre zu Hause statt beim Friseur und je nach Bedarf.

Das Thema ist mit dem Mega Ausschlag, wenn ich’s lasse, ist sie geplagt mit der Hautirritationen. Wenn ich’s mache, hat sie „Angst“. Ich will nicht das sie ein Trauma bekommt von dem Friseur. Ich will ja nur das es ihr gut geht und sie nicht ständig sagt es brennt weil die Haut wieder total entzündet ist. Und zuhause traue ich mir das eher nicht zu. Hab da keine Erfahrung mit, nachher verhunze ich es noch :(.

@Letizia83

Wenn das ein wichtiges Thema bei euch ist, dann lohnt es sich, das Rasieren oder Trimmen zu lernen, damit ihr das zuhause machen könnt. Kennst du vielleicht jemanden, der es dir zeigen kann? Eine befreundete Mutter, die den Kindern zuhause die Haare schneidet vielleicht?

lenke sie beim Friseur einfach etwas ab mit Musik oder Buch oder ähnliches....

LASS ES. Bitte.

Wenn sie Angst hat, dann beachte das und macht es nicht noch schlimmer.

Ja ein Trauma soll sie nicht bekommen!! Aber jedes Mal den Mega Ausschlag knallrot... der Hautarzt sagte damals das es vom schwitzen kommt und Zöpfe hat sie nie drin gelassen .... schwierige Situation...bin ratlos

Was möchtest Du wissen?