Starke Gewichtszunahme durch Amilsuprid, was tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, das mal zuvor: Eine Krankenkasse ist nicht dafür verantwortlich, wenn ein Medikament Nebenwirkungen hat, die ja auf jedem Beipackzettel aufgeführt sind.

Dann hääte Deine Frau schon von Beginn an, mit dem Arzt sprechen müssen, denn es gibt immer alternativen zu Medikamenten, wenn man sie nicht verträgt, spätestens al s sie an Gewicht zugenommen hat, hätte sie das ihremArzt sagen müssen.

Ich denke, dem Arzt ist es auch aufgefallen, dass sie zugenommen hat, nur ist es leider oft so, dass Aerzte nicht immer wissn, welche Nebenwirkungen ein Medi hat, die lesen die BP-Zettel auch nichtimmer, die vertrauen ihren Patienten, dass sie mit ihm sprechen.

Es gibt leider viele Medi. die Gewichtszunahme als Folge haben.

Der Patient ist selber für sich verantwortlich, wenn er weiter die Pillen schluckt!

Leider könnt Ihr gar nichts tun, ausser die Pille zu verweigern und mit dem behandelnden Arzt sprechen, leider habt Ihr das versäumt und sie ist jetzt die Leidtragende!

Deine Frau kann mit dem Arzt versuchen abzunehmen, so, dass sie vom Arzt betreut wird, wenn sie es nicht alleine schafft, das müsste die Krankenkasse bezahlen, nur habt Ihr den Frust,bzw.Deine Frau!

Nicht jeder Mensch reagiert gleich, manche haben gar keine Nebenwirkungen zu spüren, Andere wieder einige, was man nie zum Voraus weiss, sollte dann aber mit dem Arzt reden, was sie leider nicht gemacht hat, also ist es letztendlich eigene Schuld, so würden es Anwälte & Co auslegen, leider!

Ich wünsche Euch alles Gute und viel Kraft beim Abnehmen, falls sie das versucht!

L.G.Elizza

Hallo, es ist leider so, das viele unter Neuroleptika zunehmen. Die Krankenkasse muss nichts unternehmen bzw. finanzieren. Und der Arzt ist auch nicht schuld. Deine Frau hat aus einem bestimmten Grund das Amisulprid verschrieben bekommen. Jedes Medikament soll Wirkung zeigen, hat aber auch immer Nebenwirkungen.

Sieh mal hier. Dort ist gut beschrieben, warum Neuroleptika zu einer Gewichtszunahme führen kann.

www.iv-ts.de/pdf/neuroleptika/neuroleptika_gewichtszuname.pdf‎

LG Atacama

Solian ist gegenüber z.B. Zyprexa nicht so bekannt dafür, gegen den Arzt kann man nichts machen weil die Diagnose es erforderlich macht. Es wäre was Anderes wenn es in der Schwangerschaft verschrieben wurde.

Amisulprid hat zwar wie jedes Medikament auch gewisse Nebenwirkungen, aber Gewichtszunahme habe ich dabei nicht gefunden.

lies mal den Beipackzettel, da steht unter Nebenwirkungen: Häufig Gewichtszunahme......

@Wonnepoppen

Ich habe eine andere Quelle benutzt, da war nichts dabei. Werde mir das aber mal anschauen, wieso da unterschiedliches geschrieben wird.

die helfen nicht mal wenn man durch eine krankheit solche sachen verursacht wurden. und wir reden nicht von kleinem gewicht

Was möchtest Du wissen?