Starke Blutung nach Pille danach. Ist das normal?

2 Antworten

Hallo Ramek,

 

gut, dass du dich nach der Panne um die Pille Danach gekümmert hast, um auf Nummer sicherzugehen, denn auch Sex kurz nach der Periode kann ein Risiko darstellen.

Zwar kann sich durch die Einnahme der Pille Danach die Periode gegebenenfalls etwas nach vorne oder hinten verschieben, aber bei den meisten Frauen tritt die Periode ca. zum gewohnten Zeitpunkt auf (plus/minus 7 Tage). Siehe auch https://pille-danach.de/fragen/verschiebt-sich-die-menstruation-durch-die-pille-danach-693

Da in deinem Fall die Blutung absolut nicht zum erwarteten Zeitpunkt deiner Periode auftritt. Könnte es sich bei der Blutung um eine sogenannte Zwischenblutung handeln. Solche Zwischenblutungen sind als Nebenwirkungen der Pille Danach bekannt und sagen erst einmal nichts über die Wirksamkeit (oder Nichtwirksamkeit) der Pille Danach aus. Wie stark eine solche Zwischenblutung ist, ist aber von Frau zu Frau verschieden. Solche Nebenwirkungen verschwinden meist nach wenigen Tagen wieder wenn der Wirkstoff der Pille Danach keine Wirkung mehr hat. Aber auch das ist bei jedem etwas anders.

Einnistungsblutungen dagegen sind eher ein Mythos. Die Eizelle ist sehr klein und die Einnistung würde nicht solche Blutmengen verursachen die dann unten ankommen. Zumal du ja sagst, dass die Blutung stark sei.

Du hast deine Beschwerden ja bereits mit dem Frauenarzt abgeklärt (im Kommentar gelesen), sollten die Blutung aber trotzdem länger andauern, wende dich zur Sicherheit erneut an einen Frauenarzt.

 

Viele Liebe Grüße, Lisa vom Team der Pille Danach

Du hast eine Hormonbombe genommen, die vom Wirkstoffgehalt einer halben Pillenpackung entspricht. Da reagiert jeder Körper anders drauf und bis die Nebenwirkungen abgeklungen sind, können auch mehrere Wochen vergehen. Wenn du allerdings ganz extrem blutest, solltest du zum Frauenarzt.

Ich war bereits beim Frauenarzt. Er sagt, es sei normal nach Einnahme der pidana. Trotzdem bin ich sehr verunsichert. Und durch einen Test ist es noch nicht möglich, eine Schwangerschaft auszuschließen. Im Urin war kein hcg, aber es ist ja auch erst 6 Tage her. Blutergebnis kriege ich morgen. Aber kann ich dem schon trauen? Andererseits: wenn es eine Einnistungsblutung wäre, müsste doch ein hcg Wert nachweisbar sein. Oder?

@Ramek

Eine Schwangerschaft ist nach der Einnahme der PiDaNa praktisch ausgeschlossen, weil die Wahrscheinlichkeit bei grademal 1,5% liegt und das auch nur wenn alles perfekt gepasst hat (Eisprung, Fruchtbarkeit bei Mann und Frau usw.)

Die effektive Sicherheit der PiDaNa liegt im Durchschnitt bei 99,97%

Was möchtest Du wissen?