Spührt Ihr eure Herzrhythmusstörungen?

5 Antworten

Also ich spüre sie immer. Ich spüre aber meinen Herzschlag allgemein immer, was auch daran liegen mag, dass ich ein sensibler Mensch bin. Ich empfinde sie auch als sehr unangenehm manchmal. Trotz Schrittmacher und Medikamente...Besonders wenn man Fieber hat, ist es fast nicht zu ertragen. Da bin ich schon mal auch fast umgekippt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin selbst schwer herzkrank

Ja, ich spüre meine Herzrhythmusstörungen. Allerdings war ich daraufhin beim Arzt, der mich dann zu Spezialisten weitergeschickt hat. Keiner konnte was feststellen. Also sind sie nur psychosomatisch, un dich muss damit leben.

Dir würde ich aber erstmal empfehlen, einen Arzt aufzusuchen, und das abklären zu lassen. Ferndiagnosen sind zwar gratis, können aber das Leben kosten.

Eigentlich sollte man Herzrhythmusstörungen merken. Die harmlosen (ventrikuläre Extrasystolen) merkt man als sog.Herzstolpern als Aussetzer nach einem norm. Herzschlag. Die anderen gefährlichen (z.B. absolute Arhythmie) je nach Herzfrequenz mit Schweißausbruch,Atemnot, Müdigkeit und Leistungsabfall. Ein Langzeit EKG beim Kardiologen klärt auf, um welche Art von Herzrhythmusstörungen es sich handelt und ob man etwas unternehmen muss. Alles selbst erfahren !!!

ja es tut manschmal richtig weh war auch beim artzt hat mich zumspezialisten geschick findet auch nichts herausman kann mein herz manschmal richtig durch mein t shirt pochen sehen nicht irgendwie nach dem sport oder werend des sportz sondern beim liegen sitzten gehen usw.

Im Ruhezustand habe ich Rhytmusstörungen, die ich manchesmal spüre und manchesmal nicht. Ich nehme dagegen "Sotacor" vom Kardiologen verschrieben. Bei Belastung (Ergometrie oder anstrengenden Tätigkeiten) hören die Extrasystolen auf.

Was möchtest Du wissen?