Sind zwei Knoten am Hinterkopf normal?

 - (Gesundheit und Medizin, Gesundheit, Medizin)

5 Antworten

Hallo,

Das hört sich für mich nach zwei "Lipomen" an.

Treten Lipome am Kopf auf, kann es sich auch um sogenannte "subfasziale" Lipome handeln. Subfaszial bedeutet, dass es unter einer Bindegewebsschicht liegt, die einen Muskel umhüllt.

Und so kann es sein, dass du eine Verhärtung unter der Haut spürst.

Je nachdem, wie groß die Lipome sind, kann man sie mit Absaugen oder mit einem chirurgischen Eingriff entfernen.

Liebe Grüße,

John

Woher ich das weiß:Recherche

Vielen Dank. Insbesondere die Symmetrie wundert mich halt.

Also mein Vater hatte auch so " knuppel" am Hinterkopf und am Genick. Waren bei ihm Lipome, falls richtig geschrieben, müssten so eine Art fettgeschwulst sein. Bleibt halt die Frage, wie lange du das schon hast und dann beim hautarzt anschauen lassen. Aber nicht Googlen, bringt wenig bis gar nichts. Einfach nicht verrückt machen und abklären lassen

Hallo, würde sagen, dass könnten tatsächlich Lymphknoten sein. Oder es gehört einfach zu dir, sprich: Gehört zum Schädelknochen dazu. Aber am besten kann dir das der Arzt sagen. LG

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es müsste sich um die Enden der Temporalknochen handeln ( Schläfenbeine ) Es ist auf dem großen Foto die Kante , die von links nach rechts läuft . Selbst fühlen kannst Du sie indem Du hinter dem Ohrläppchen auf dem Knochen bis hoch zu den Knubbeln gehst . Der Knubbel ist eigentlich eine Abrundung des Knochens auf jeder Seite .

https://flexikon.doccheck.com/de/Os_temporale

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich würde das einem Dermatologen zeigen wollen. Ist definitiv nicht „normal“ im Sinn von weit verbreitet oder so, jedenfalls am Schädel.

Was möchtest Du wissen?