Seroquel/Quetiapin absetzen. Angst vor Psychose. Amtsarzt

3 Antworten

grundsätzlich solltest du psychopharmaka langsam (also erst auf 25mg) und nur in absprache mit deinem arzt absetzen. noch zu deinen fragen:

quetiapin ist ein neuroleptika, welches entwickelt wurde um psychosen zu behandeln. heute wird es jedoch fast häufiger bei ängsten und depressionen eingesetzt. es wirkt beruhigend und schlafanstossend ohne abhängig zu machen. im blut lässt es sich ohne weiteres nachweisen.

das man während einer angststörung angst hat eine psychose zu bekommen oder den verstand zu verlieren ist übrigens eine der häufigsten symptome einer angststörung.

Hallo,

ich glaube nicht, dass bei der Einstellungsuntersuchung gezielt nach Psychopharmaka gesucht wird. Ein Drogenscreening könnte ich mir schon vorstellen, aber dabei sollte man diese Wirkstoffe nicht sehen. Für viel wahrscheinlicher halte ich, dass Dich der Amtsarzt nach seelischen Störungen bzw. Erkrankungen fragt und dann darfst Du nicht lügen, speziell dann nicht, wenn es um eine Beamtenstelle geht.

Gruß

dervagabund

besprich das mit einem arzt, medis dürfen nicht selbst abgesetzt werden

Was möchtest Du wissen?