Selbst gemachtes Raffrollo. Wie vermeidet man "Sanduhr-Effekt"?

Bilduntertitel eingeben... - (nähen, Deko, Do it Yourself)

3 Antworten

So weit ich Dich verstanden habe, hast Du Alles richtig gemacht. Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, das es am Stoff liegt. Du hast doch keinen dehnbaren Stoff genommen, oder? Wie weit sind den die äußeren Bänder von den Außenkanten des Rollos weg?

Um Deine Frage im letzten Absatz zu beantworten, kann ich Dir nur den Tipp geben, dass es sehr dünne Metallstäbe gibt. die Du quer an die Schlaufen der Rollobänder annähst. Und zwar immer an den Schlaufen, durch die Du auch die Zugschnur gefädelt hast.

Gruss Matti

Könnte es daran liegen, dass Du ggf nur oben, in der Mitte und unten Ösen eingallsen hast? Das reicht nicht aus.... Man solte alle ca 15 cm eine Öse anbringen (Senkrecht!) und in der Waagerechten mindestens 3 Ösen... Daran könnte Dein Problem liegen....

Es sind handelsübliche Ösenbänder, mit Abständen von ca. 10 - 15 Zentimetern. Auf der 1 Meter breiten Stoffbahn habe ich 4 Ösenbänder aufgenäht (also gibt es dazwischen 3 Abstände) von etwa 34 Zentimetern.

(Sitze gerade am Arbeitsplatz und kann deshalb den genauen Ösenabstand nicht messen.)

@zetBerlin

das ist nicht dasd problem, das problem ist bei den senkrechten.. da musst du wahrscheinlich mehrere ösen anbringen

Ja, eine Idee ist, dass du die Ringe, durch die du die Schnurführung machst an einem weiteren Stäbchen befestigst.

Was möchtest Du wissen?